Blutvergiftung nur durch Bakterien?

2 Antworten

Hallo AK..,

in der Mehrzahl sind es Bakterien die zu einer Sepsis führen können. In seltenen Fällen könne es auch Viren , Pilze oder gar Parasiten sein. Da handelt es sich zumeist um abwehrgeschwächte Menschen. Zumeist sterben diese Menschen dann einem Multiorganversagen!

http://www.arztscout.com/de/site/615/page/krankheiten/details.xml

VG Stephan

Mir ist bekannt dass eine Blutvergiftung durch Bakterien verursacht wird. Die Bakterien müssen aber nicht zwangsläufig von aussen auf den Körper treffen, sie können auch schon im Blutkreislauf vorhanden sein. Wegen der Bakterien ist es in jedem Fall wichtig, dass bei einer Blutvergiftung Antibiotika eingesetzt wird. Es muss nicht immer mit Fieber verbunden sein, wenn man eine Blutvergiftung hat, aber auf jeden Fall mit Schmerzen.

Abzess oder was ist das?

Also ich habe heute am Intimbereich oberhalb des Penises zwischen den Scharmhaaren einen schmerzenden ,mehr oder weniger gefüllten Pickel entdeckt .

So dumm wie ich auch war habe ich versucht in zu platzen.

Dies geschar und es kam Blut raus. Das Problem ist das ich meine Hände davor nicht unbedingt desinfiziert habe. Ich ging vorsichtig mit nackten fingern dran um das Blut zu entfernen.Danach legte ich ein Pflaster drauf.

Der Pickel schmerzt beim draufdrücken siet aber noch nicht entzündet aus.

Habe gelesen das bei platzen von Abzessen, Bakterien eindringen können diese eine Blutvergiftung auslösen können.

Also der Pickel ist rosa ,nicht entzündet und nicht gerötet und im Durchmesser 2-3mm groß

Dies ist vor einer halben Stunde passiert und macht mir Bedenken. Soll ich noch heute zum Arzt oder ist es halb so wild. Ich hoffe das, dass etwas harmloses wie eine Haarwurzelentzündung ist und kein Abzess.

Ich weis das sich hier keine Ärzte befinden ,aber ich bitte um Kompetente Antworte.

...zur Frage

Frage zu Salben zur Wundheilung? Betaisodona und Tyrosur zusammen verträglich?

Hallo,

ich habe seit letzter Woche einen entzündeten Pickel. Dieser hat eine ziemlich tiefe Wunde hinterlassen. Erst verkrustete die Wunde, doch nachdem die Kruste ab war ging eine Blut/Wundwasser-Blase auf und es war nun seit 3 Tagen am nässen.

Die ganze Zeit habe ich TyrosurGel zur Behandlung eingesetzt und es hat auch ganz gut geholfen.

Nun war ich noch einmal beim Arzt und er meinte ich soll es mal Betaisodona weiter versuchen. Weil ja angeblich die Bakterien die noch da sein könnten eh nicht mehr absterben und ich könne ewig weiter schmieren ohne das was passiert ???
Zumindest war heute der erste Tag an dem die Wunde nicht genässt hat und es fing auch an zu jucken, also es heilte. Das war noch der Stand mit Tyrosur.

Nun jetzt, wo ich das erste Mal das Pflaster gewechselt hab, seitdem ich Betaisodona nehme, ist es wieder aufgegangen und hat wieder angefangen zu bluten und zu nässen. Erst sah ich in der Mitte der Wunde wieder die tiefe Stelle wo sich eine Blutblase gebildet hat, diese ging dann auf.

Wenn es bis morgen weiter so geht werde ich wohl von mir aus wieder Tyrosur nehmen, weil es einfach so gut geholfen hat. Ich bin so oder so schon recht ängstlich was Blutvergiftungen angeht, und will diese Wunde endlich los sein, damit ich mir nicht ständig Gedanken machen muss wenn ich mich etwas krank fühle - wie grad auch... :(

Weiß jemand ob es irgendwelche Wechselwirkungen mit Tyrosur und Betaisodona gibt? Also kann ich da einfach mal rumprobieren was besser hilft... oder sollten die beiden Salben lieber nicht miteinander in Berührung kommen? Also nicht dass das Tyrpsur Gel auf Reste der Betaisodona aufgetragen wird?

Würde mich über schnelle antworten freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?