Blutung hört nicht mehr auf

3 Antworten

hiiiii....ohje...hört sich an als hätte da jemand genau den mist wie ich -.- aber ich bin seit 2005 schon 2 mal ausgeschabt worden....leider ohne erfolg die letzte war im november 2011...naja wie dem auch sei...ich glaube ich stehe diesmal kurz vor einem blutsturz wenn ich zu meinem "tollen" frauenarzt gehe....dann schickt er mich weg ohne nach zu schauen....also nach der letzten ausschabung wurde ihc nicht mehr untersucht -.- also liebe leute man kann zum arzt...aber meistens bringt es nichts!!! morgen muss ich auch zum doc...gehe aber diesmal wiedermal zu einem anderen...es kotzt einen an wenn man ständig andere frauenärzte hat! @knuddeline09 ich würde mich freuen zu hören was bei deinem arzt besuch raus kam....auch wenn es schon 2 jährchen her ist...ist es noch mal vorgekommen?oder war es einmalig?

liebe grüsse

wecker ist gestellt,morgen früh bin ich beim arzt.bin halt die ganze zeit nicht gegangen weil ich angst vor der diagnose hatte.

Ich kann mich hier nur anschließen und dir eindringlich raten, sofort zum Arzt zu gehen. An eine so schwerwiegende Erkrankung wie Krebs muss man nicht immer gleich denken, aber so lange Blutungen sind definitiv nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Also egal was du morgen vorhattest, vergiss es und begib sich zum Gynäkologen.

Mein Körper rebelliert, aber gegen was?

Hallo,

ich bin 20 Jahre alt (Neurodermitikerin, Asthmatikerin, Allergikerin (Tierhaare, Hausstaub, Pollen etc.)) 1,74m und 60kg und habe folgende Probleme:

  1. morgendlicher Durchfall mit krampfartigen Schmerzen im Unterleib und deutlich spürbarem Gebrummel in der Darmgegend -> auch tagsüber. Hell und intensiv riechend.. (vor ca. 2 Monaten schlimmer geworden, vorher nur schlimme Schmerzen vor dem Stuhlgang)

  2. Magenschmerzen, meist während oder nach dem Essen (habe versucht zu beobachten, ob es an der Nahrung liegt -zu fettig, Milchprodukt etc.- konnte aber diesbezüglich nichts feststellen. Während des Essens werde ich sehr schnell satt und bekomme ein Völlegefühl, einen aufgeblähten Bauch und ertragbare Übelkeit. Ekel mich nach dem Essen auch vor Lebensmitteln- (seit ca. 9 Monaten)

  3. Müdigkeit, die hauptsächlich in den Nachmittagsstunden sehr extrem wird, sodass ich zu nichts anderem Lust habe, als mich in Bett zu legen. (seit ca. 9 Monaten)

...zur Frage

Schmerzen beim drücken in den rechten Bauch, wie ein blauer Fleck.

Hallo Leute, immer wenn ich auf eine bestimmt Stelle meines Bauches drücke, verspüre ich einen Schmerz wie man ihn von einem blauen Fleck kennt. Ich kann diesen leichten Schmerz aber nicht zuordnen. Zuerst dachte ich das es vom Muskelkater kommt, jedoch ist dieser nun verschwunden und der Schmerzn beim drücken immer noch da. Der Schmerz befindet sich knapp über dem Hüftknochen und ist nur beim drauf drücken vorhanden. Was könnte das sein?

Es fing vor ca. 1er Woche damit an und verschwand nach 3 Tagen wieder, nun ist dieser schmerzempfindliche Punkt aber wieder da. Zwischenzeitlich hat ich auch ein Engegefühl in dieser Region. Mein Stuhlgang ist meiner Meinung auch komisch(wechselt oft zwischen fest und weich/hell und dunkel). Veilleicht kann mir ja irgendjemand hier weiterhelfen von wo bzw von was dieser Schmerz ausgelöst wird.

LG Semmel

...zur Frage

Ich bin immer verschleimt und habe oft Halsweh. Was tun?

Hallo,

ich bin männlich und 22 Jahre alt. Seit ca 6 Monaten bin ich jeden Morgen stark verschleimt. Oft so stark, dass es irgendwie sogar auf den Stimmbändern ist. Ich muss mich sehr oft räuspern, damit ich dann wieder normal reden kann. Der Schleim ist immer etwas Gelb/Grünlich. In letzter Zeit habe ich auch noch des öfteren Halsschmerzen.

Woran kann das liegen, und was kann ich dagegen machen?

LG

...zur Frage

Schützt mich die Pille vor einer Schwangerschaft, wenn ich sie jetzt beginne zu nehmen?

Hallo, ich habe seit kurzem einem Freund, den ich am kommenden Wochenende (31.3.) besuchen werde und es könnte sein, dass wir zum ersten Mal Sex haben werden. Ich möchte lieber mit der Pille als mit Kondom verhüten, aber habe sie vor ca. 3 Monaten abgesetzt, als meine vorige Beziehung in die Brüche gegangen ist. Meine letzte Regelblutung hat am 15.3. eingesetzt und ca. eine Woche gedauert. Wenn ich die Pille ab heute nehme (obwohl ich gerade nicht die Regel habe, wo man ja eigentlich beginnen soll), ist der Schutz dann trotzdem bis 31.3. aufrecht? Oder ist es schlecht, wenn man die Pille nicht während der Periode beginnt zu nehmen?

Kann ich überhaupt vom Zyklus her am 31.3. oder kurz danach schwanger werden, wenn meine letzte Periode 17 Tage davor begonnen hat? Würde mich über eine Antwort freuen! Liebe Grüße, Verden

...zur Frage

Hautausschlag am Oberschenkel?

Hallo, habe einen Hautausschlag seit ca. 4 Monaten. War bei zwei Ärzten, beide wissen nicht, wo es herkommt oder was man tun kann. Ich habe die Stelle mit einer Kortisonsalbe und zuletzt mit einer Zinksalbe behandelt. Aber es kommen immer wieder diese Pickel. Es juckt nicht und schmerzt nicht. Es nässelt nicht, nur ab und zu sieht es aus als wäre es innen eitrig wie ein Pickel, möchte ihn aber nicht ausdrücken. Im Kreis innen scheint es als wäre es unter der Haut dunkel. Ich habe Angst, dass es nicht mehr weggeht.Weiß jemand was das ist ?

...zur Frage

Kann ich mir für die Pille einfach ein Rezept holen, ohne erneute Untersuchung?

Kann ich mir für die Pille einfach ein Rezept holen, ohne erneute Untersuchung? Ich habe vor ca. einem Jahr das letzte mal die Pille genommen, dann abgesetzt. Jetzt möchte ich sie wieder nehmen. Muss ich dazu nochmal einen Termin bei meinem Frauenarzt ausmachen oder kann ich mir einfach so ein Rezept ausstellen lassen ohne Untersuchung? Ich war ja sowieso erst vor ein paar Monaten da. Bis ich einen Termin bekomme dauert es noch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?