Blutung hört nicht mehr auf

3 Antworten

hiiiii....ohje...hört sich an als hätte da jemand genau den mist wie ich -.- aber ich bin seit 2005 schon 2 mal ausgeschabt worden....leider ohne erfolg die letzte war im november 2011...naja wie dem auch sei...ich glaube ich stehe diesmal kurz vor einem blutsturz wenn ich zu meinem "tollen" frauenarzt gehe....dann schickt er mich weg ohne nach zu schauen....also nach der letzten ausschabung wurde ihc nicht mehr untersucht -.- also liebe leute man kann zum arzt...aber meistens bringt es nichts!!! morgen muss ich auch zum doc...gehe aber diesmal wiedermal zu einem anderen...es kotzt einen an wenn man ständig andere frauenärzte hat! @knuddeline09 ich würde mich freuen zu hören was bei deinem arzt besuch raus kam....auch wenn es schon 2 jährchen her ist...ist es noch mal vorgekommen?oder war es einmalig?

liebe grüsse

wecker ist gestellt,morgen früh bin ich beim arzt.bin halt die ganze zeit nicht gegangen weil ich angst vor der diagnose hatte.

Ich kann mich hier nur anschließen und dir eindringlich raten, sofort zum Arzt zu gehen. An eine so schwerwiegende Erkrankung wie Krebs muss man nicht immer gleich denken, aber so lange Blutungen sind definitiv nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Also egal was du morgen vorhattest, vergiss es und begib sich zum Gynäkologen.

Kann ich meine Krankschreibung (seit ca 6 Monaten wegen Depression) für einen schon lange gebuchten Urlaub unterbrechen ? ?

...zur Frage

Blauer Fleck seit Monaten

Ich habe mich im Herbst/Winter irgendwann ziemlich stark an einem herausstehenden Stück Metall geschrammt. Die Wunde war großflächig und offen, aber nicht schlimm, und nicht tief. Seitdem habe ich einen ca 2x15 cm langen blauen Fleck an der Stelle. Er ist viel heller als ein normaler blauer Fleck, aber so dunkel, dass man ihn problemlos erkennen kann. An meinem anderen Bein habe ich ähnliche Flecken, die sind allerdings Überbleibsel von Kratzspuren und ounktförmig (wohl da, wo ich die Haut aufgekratzt hab).

Bei anderen habe ich sowas noch nicht gesehen, woran kann das liegen, dass die Flecken nicht verschwinden? Ich neige sowieso dazu, an den Beinen furchtbar schnell blaue Flecken zu bekommen (am restlichen Körper hab ich damit keine Probleme!)....Meine Beine sehen immer wie ein Schlachtfeld aus, vor allem, weil sie, im gegensatz zum restlichen Körper nicht nur hell, sondern annähernd leichenweiß sind.... War damit nicht beim Arzt, weil mir nichts wehtut, bin aber sehr neugierig, was ist das denn nun?

Würd mich sehr über hilfreiche Antworten freuen

...zur Frage

Knacken im Knie 8 Monate nach vkb plastik

Hallo, ich hatte im Februar dieses jahr eine kreuzband op mit semidentinosus sehnen implantat, nach ca 4 Monaten konnt ich wieder Joggen und alles war gut, dann hätte ich ziemliche schmerzen und beim beugen hat das Knie immer ein lautes knacken von sich gegeben. Nach einem Monat trainieren ging es wieder weg, seit ca 1 Woche kam das knacken wieder, aber diesmal wenn ich das Knie stärker beuge. Weiß jemand was ich dagegen machen kann!? Das ist ein ziemliches unangenehmes Gefühl. Vielen.dank!

...zur Frage

Zyklusprobleme?

Habe vor ca. einem Jahr die Pille abgesetzt, da ich davon extreme Stimmungsschwankungen bekam. Mein Zyklus hat mir sonst keine Probleme gemacht. Jetzt ist es so, dass ich seit ca. 8-9 Monaten fast jede Woche Durchfall habe, kurz vorm Eisprung und kurz vor der Periode ist es extrem. Dann habe ich Mittelschmerzen (hatte ich vorher auch nicht) und rund um den Eisprung habe ich mit Übelkeit zu kämpfen. Zusätzlich schlimme Unterleibschmerzen während der Periode.

Hat irgendjemand auch so schlimme Probleme (vor allem der Durchfall ist schlimm) und hat einen Tipp dagegen?

...zur Frage

Hellrote, sehr sehr leichte Blutung. Was kann das sein?

Stichtag meiner Periode diesen Monat war der 18.11., stattdessen hatte ich seit dem 14.11. eine komische, meiner Meinung nach unerklärbare Blutung, die nur 2 - 3 Tage anhielt und tröpfchenweise war. Komisch, da meine Periode sonst recht stark, dunkel und sehr pünktlich ist. Diese Blutung ist sehr sehr leicht und hellrot gewesen. Am Ersten Tag mit sehr starken Unterleibsschmerzen begleitet. Seither leide ich auch unter Schwindelattacken und Übelkeit. Seitdem es aufgehört hat sind diese verstärkt worden. Morgens habe ich keinen Appetit. Am zweiten Tag war keine Blutung mehr, am dritten Tag sehr leicht und hell. Ich nehme übrigens keine Pille und verhüte nicht. (Dazu: Vor 12 Tagen und vor 4 Wochen hatte ich ungeschützten GV. Er ist nicht gekommen!)

Was könnte das sein? Wer hat Erfahrung mit sowas? (Ich bin 22 Jahre alt)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?