Blutung hört nicht auf

2 Antworten

Wenn die Blutung zu stark wird würde ich in die Notaufnahme gehen, du hast ja geschrieben das deine Tante einen Polypen hat, das war bei einer Kollegin auch so, sie fing dann so stark an zu Bluten das sie sofort von einer anderen Kollegin ins Krankenhaus gefahren wurde und das war auch gut so, denn dort wurde der Polyp dann entfernt. Über die Gefährlichkeit kann nur der Arzt was sagen

Deine Tante müsste mit 47 ihren Körper doch gut genug kennen und selbst unterscheiden können, ob da Menstruationsblut kommt, oder Blut aus einer frischen Wunde (Farbe, Geruch...). Üblicher Weise werden die Regelblutungen beim Übergang in die Wechseljahre nach und nach schwächer, fallen hin und wieder schon einmal aus, bis zuletzt damit Schluss ist.

Wie @Blümchen17 schreibt, wenn noch ein Tampon alle zwei Stunden reicht, ist es wohl noch kein Notfall. Gerade wenn es um Blut geht, verschätzt man sich oft, mein es sei sonst wie viel, verschätzt sich da aber leicht weit nach oben.

es ist aber viel, die kennt sich mit so was aus ;) Außerdem hat sie ja einen Polypen

0

Was möchtest Du wissen?