Blutung aus der Vagina?

2 Antworten

Ich würde dir auch zu einem weiteren Arzt-Besuch raten. Deine Symptome sind noch nicht unbedingt Symptome für eine Schwangerschaft, zumal die sichersten Anzeichen hier ohnehin das Ausbleiben der Regel sind. Aber da du ja derzeit eine Pilz-Infektion hast und auch noch Schmerzen dazu gekommen sind, ist ein Besuch beim Frauenarzt auf jeden Fall angezeigt.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
1

Danke für die antwort, die schmerzen habe ich heute nicht mehr, aber nur die blutung und nochdazu bin ich auch sehr spitz geworden ich weiß es nicht wieso, ob dass mit dem arzt was bringt, weiß ich ehrlich gesagt nicht, da ich vor kurzem bei ihm war.

0

Geh auf jeden Fall nochmal zu deinem Frauenarzt und erzähle ihm dein Problem.. vllt kann er dich nochmal untersuchen und dir sagen was du hast ?

1

Danke für die antwort, die schmerzen habe ich heute nicht mehr, aber nur die blutung und nochdazu bin ich auch sehr spitz geworden ich weiß es nicht wieso, ob dass mit dem arzt was bringt, weiß ich ehrlich gesagt nicht, da ich vor kurzem bei ihm war.

0

Penetrierendes aortales Ulcus infrarenal (Pau), klein - wie gefährlich ist das?

Sehr geehrte Damen und Herren

Zu meiner PersonIch bin 74 Jahre alt, hatte 1993 eine Herz-OP,drei Beipässe. Einer ist verschlossen.2010 der dritte Herzinfarkt mit Reanimation.

Bisher 25 Herzkatheteruntersuchungen und 20 Stents.

Bei einer weiteren Untersuchung wurde jetzt ein Penetrierendes aortales Ulcus infrarenal(Pau) ,klein-festgestellt und soll eventuell operiert werden. Wie gefährlich ist diese Sache und wo kann man Näheres erfahren?

Vielleicht können Sie mir einen Rat geben ?

Mit freundlichen Grüssen

...zur Frage

2 Tage vor Periode Schmerzen - Endometriose?

Hallo,

also ich bin 21 Jahre und habe seit ca 1 Jahr die Pille abgesetzt, weil ich Persönlich es nicht so gut finde mit Hormone vollgepumpt zu werden :D.

Naja seit ca 5 Monaten habe ich 2 - 3 Tage bevor ich meine Periode bekomme immer Rückenschmerzen aber nicht den ganzen Rücken, sondern nur ganz unten in der Mitte. Dazu ab und zu vorher leichte Unterleibsschmerzen.

1 Tag bevor die Tage kommen, hab ich immer Kopfschmerzen. Ich habe damals mit 13 meine erste Periode bekommen und seit meinem 15 Lebensalter nehme ich die Pille. Damals hab ich sowas halt nie gehabt und finde das nun ziemlich merkwürdig...

Bei meiner Frauenärztin war ich auch schon gewesen und sie sagte das ich mich mal bei der Endometriosen Zentrum melden soll, damit man das ausschließen kann. Zwar hat sich mich abgetastet und mit Ultraschall bei mir unten in der Vagina reingeschaut und nichts gefunden sagte aber das man das eh nicht so leicht sehen kann und das die dort bessere Mittel haben um nachzuschauen.

Nun hab ich aber erst ende September ein Termin und mach mich voll verrückt :( glaubt ihr es könnte Endometriose sein oder eher was anderes? Oder ist das einfach weil der körper lange braucht um von der Pille die Hormone runterzukommen und ich damals noch relativ Jung war? Ansonsten ist meine Periode meistens 3 Tage lang. Rückenschmerzen sind am ersten Tag etwas doller als davor, klingt aber ab den 2 Tag ab.

Unterleibschmerzen sind immer nur ab und zu, wen sich grade wieder mal was löst. Meine Blutung ist Normal und die Gebärmutterschleimhaut, sagt meine Frauenärztin ist Normal dick aufgebaut. Vielleicht könnt ihr mir ja Helfen.

Vielleicht war das bei euch ja auch so ähnlich?

Freue mich über jede Antwort :)

...zur Frage

Glioseherde im MRT vom Ghirn

Sehr geehrte Damen und Herren.

bei einer Schädeluntersuchung wurden bei mir Subratentoriell im marklager 5 glatt begrenzde Glioseherde in der Größe von bis zu 5 mm festgestellt, sowie lingsseitig parietal inferior 2 herde vereinbar mit microangiopahie festgestellt..

kann man davon ausgehen das dieser Befund nicht normal ist ?

Vielen Dank für Ihre Bemühungen

...zur Frage

Trippertest im Rektum: Testergebnis als richtig ansehen?

Hy Leute, ich brauche eure Hilfe.

Ich bin am verzweifeln. Ich bin mit meinem Freund nun jetzt 6 Jahre zusammen. So, vor über 4 Wochen hatten wir Sex, genauer gesagt AV (haben wir öfter). Drei Tage später fingen bei mir Probleme mim Darm an (Durchfall, Verstopfung, Schmerzen, Blut, Schleim).

Mittlerweile wurde aufgrund keiner Besserung mit Darm- und Magenspiegelung, Stuhluntersuchung, Biopsien) alles abgeklärt und es wurde nicht gefunden, außer eine Analfissur.

So, vor 5 Tagen bemerkte ich bei meinem Freund einen eitrigen Ausfluss am Penis. Natürlich dachte ich sofort an Tripper. Mein Freund verneinte natürlich und sagte mir immer wieder das er treu war bzw ist.

Ich habe mir dann online einen Tripper-Selbsttest bestellt. Diesen habe ich heute an mir ausprobiert. Laut Anleitung muss man einen Abstrich aus der Harnröhre entnehmen. Da ich da aber ja keine Beschwerden habe, habe ich den Abstrich aus meinem Rektum entnommen.

Und nun der Schock... Der Test ist positiv!!!!

Ich sofort meinen Freund angerufen, er genauso geschockt. Er hat mir wieder innig versprochen immer treu gewesen zu sein. Nun frage ich mich natürlich ob ich den Test für richtig ansehen kann wenn man den Abstrich aus der Harnröhre entnehmen soll und ich den aber von Hinten verwendet hab?

Was mir auch nicht in den Kopf geht: Ich hatte ja vor meinem Freund Beschwerden. Er bekam das am Penis ja erst über 3 Wochen später...was ja mit der Inkubationszeit von Tripper nicht passen kann. Und seine Beschwerden hielten nur einige Tage an. Er ist jetzt wieder Beschwerdefrei. Und noch was... Bei der Untersuchung der Biopsien wurde auch nichts gefunden. Eine Infektion müsste man da ja erkennen oder? Auf jeden Fall gehen wir morgen beide zum Arzt.

Ich bitte euch um Rat, ich mach mich gerade verrückt. Danke, S.

...zur Frage

Pankreopriver Diabetes (Typ 3c)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich mußte mich letztes Jahr einer Kausch-Whipple OP an der Pankreas unterziehen, wegen Verdacht auf Krebs. Im Nachhinein stellte sich aber heraus, daß es "nur" eine chronische Pankreatitis war. Seitdem bin ich Diabetiker Typ 3c mit endokriner und exokriner Pankreasinsuffizienz. Ich spritze 4x am Tag Insulin und nehme massenhaft Enzyme zu jeder Mahlzeit, wegen Fettstuhl, Blähungen, Durchfall und starker Gasproduktion. Meine Frage: Besteht Hoffnung auf Heilung dieser Art von Diabetes, oder muß ich lebenslang damit leben? Ich bin 69 Jahre alt.

Für eine Antwort auf diese Frage wäre ich Ihnen sehr verbunden.

Mit freundlichen Grüßen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?