Bluttest - TPPA positiv - Syphilis???

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal ganz ruhig: Es gibt auch andere Arten mit diesen Erregern:

Nichtpathogene Treponema-Arten sind T. denticola, T. minutum, T. refringens und T. phagedenis, die in der normalen Standortflora des Mundes, Verdauungstraktes sowie der Geschlechtsorgane zu finden sind. Bei einem mikroskopischen Erregernachweis können sie zu einer Verwechslung beitragen.[9][10]

Lies Dir mal diesen Link zur Syphillis:

http://de.wikipedia.org/wiki/Syphilis

Es gibt verschiedene Bakterienarten der Treponema. Also ist nicht gesagt, dass Du die Treponema palladium hast. Da werden sicherlich noch weitere Bluttests folgen. Wenn es Syphillis sein sollte, sei froh, das es erkannt wurde und Du behandelt werden kannst. Unbehandelt macht diese Krankheit ganz üble Symptome. Wie kam denn der Arzt daruaf bei Dir einen TPPA- Test durchführen zu lassen? Also so ganz ohne Symptome kannst du ja doch nicht herum laufen, der Arzt lässt das ja nicht aus Jux und Dollerei testen. Aber klar ist es möglich sich mit Syphillis anzustecken. Wie Du bei Wiki nachlesen kannst, sind viele Symptome nicht unbedingt auffällig und verschwinden nach kurzer Zeit wieder, sodass die Patienten auch nicht unbedingt ein Zusammenhang erkennen würden.

Der Arzt (Dermatologe) hat eigentlich eine Ursache meiner Akne gesucht (IgG und IgE -Tests, sowie Hormone etc.) Da ist anscheinend standardmäßig TPPA bei, weil das ja auch irgendein Immunglobin ist.

0

Meine Frage hat sich Gott sei Dank erledigt: Das Labor hat eine fehlerhafte Angabe im Laborbefund gemacht. Mein Wert ist negativ.

Das ist doch mal eine gute Nachricht...! Danke, dass Du noch einmal geschrieben hast. Bitte benutze dafür beim nächsten Mal die Kommentarfunktion.

0

Das ist ja super gut! Aber das müssen schreckliche Tag gewesen sein für Dich. Na, alles überstanden!

0

Wer weiß Bescheid über Syphilis?

Folgendes ist mir passiert damals hatte ich geschlechtesverkehr nicht verhütet habe nach einiger Zeit ein Geschwür bekommen dabei habe ich mir nix gedacht habe mich über Infektionskrankheiten leider nicht früh genug informiert naja nach tatsächlich 8 Jahren später habe ich am ganzen Körper muskelzucken dabei habe ich dies gegoogelt und habe erfahren das bei Syphilis ein kreisrundes Geschwür entsteht mir Narben Heilung die ich bis heute habe nun habe ich mich Nachuntersuchung das es nach Jahren das zentrale Nervensystem angreift (meine muskelzucken damit in Verbindung getraut )

ich habe mich dann beschlossen mich auf Syphilis testen zulassen 3 mal cmia Test Antikörper alle drei negativ 1mal Tpha Antikörper negativ da ich mir gedacht habe das es unmöglich ist das der Test negativ anzeigt obwohl ich positiv hätte sein müssen weil ich davon zu 100% überzeugt war habe ich beschlossen noch einen Test machen zu lassen undzwar Antikörper Test im Blut und um liquor Tpha liqour und serum was mich gewundert hat wieder alles negativ

jetzt frage ich mich ob die Antikörper von Syphilis wenn sie von serum ins liqour gelangen etwas brauchen um sich zu bilden und deshalb bei mir nixx gefunden worden ist ich glaube den Tests einfach nicht wie würdet ihr auf alle Tests reagieren und gibt es Menschen die keine Antikörper auf Syphilis bilden können

ich würde gerne Meinungen hören oder jemand der genau über diese Krankheit Bescheid weiß und sorry im Voraus das ich ohne Abschnitte Punkt und Komma geschrieben habe

...zur Frage

Herpes Genitalis!!! Hilfe :(

Es sieht sehr dannach aus das ich ein Genital Herpes bekommen habe... Könnte ich eine Creme für Lippen Herpes drauf schmieren bevor ich morgen zum Arzt gehe?? Nur damit es nicht schlimmer wird ...

...zur Frage

Pfeiffersches Drüsenfieber - Ansteckung?

Hallo,

Mein Freund ist bereits seit einigen Wochen an pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt. Auch ich bin zum Arzt gegangen und habe einen Bluttest machen lassen, obwohl ich kaum Symptome hatte (lediglich leichte Halsschmerzen und Fieber - jedoch nur für 1 Abend). Auch der Arzt war sich nach der Untersuchung von den Lymphknoten und der Milz sehr sicher, dass ich nicht erkrankt bin, da ich keinerlei typische Symptome hatte, er hat aber zur Sicherheit doch einen Bluttest durchgeführt. Und siehe da, dieser war tatsächlich positiv. Ich habe also auch Pfeiffersches Drüsenfieber, mein Körper hat nur bereits sehr früh genügend Antikörper gebildet und die Krankheit somit abgewehrt. Der Arzt sagte nur, ich solle mich in den nächsten paar Tagen ausruhen. Aber wie sieht das jetzt mit der Ansteckung aus? Habe mal gehört, wenn man bereits Pfeiffersches Drüsenfieber gehabt hat, kann man sich nicht erneut anstecken... Stimmt das soweit? Auch, wenn die Krankheit sozusagen nicht "richtig ausgebrochen" ist? Kann ich also Kontakt mit meinem (am pfeifferschem Drüsenfieber erkranktem) Freund haben und ihn auch küssen und ich würde mich nicht erneut anstecken können, bzw. es würde mich nicht noch "schlimmer" treffen, wo es mir doch gerade wieder ganz gut geht? Ich hoffe jemand kann mir diese Frage beantworten.

Ganz liebe Grüße Anna-Lena

...zur Frage

Trockene vorhaut, was tun?

Also, ich bin 14 und noch Jungfrau, seit schon mehreren Monaten habe ich trockene Vorhaut also an der Spitze des penis und wo der penis aufhört wo man die Haare hat. Also wenn ich mich befriedige, reißt es Jenachdem die Haut unter dem penis auf und tut weh. Was könnte dies wohl sein?

...zur Frage

Angst das Partner mich betrogen hat. Hat er Tripper?

Hallo Leute,

ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen. Also, ich bin schon 6 Jahre mit meinem Freund zusammen. In unserer Beziehung lief bzw. läuft eigentlich bis jetzt alles gut. So, gestern Abend als wir uns näher gekommen sind, ist mir aufgefallen das eine gelbliche Flüssigkeit (Eiter?) aus der Harnröhre von seinem Penis kam. Ich bin extrem erschrocken und sofort kam mir der Gedanke Tripper in den Kopf, da ich medizinisch tätig bin, kenne ich die Symptome dieser Krankheit. Ich habe natürlich meinen Freund sofort zur Rede gestellt und habe ihm narürlich vorgeworfen das er mich betrogen hat. Er hat mir immer und immer wieder zugesichert, dass er keinerlei sexuellen Kontakt mit jemand anderen hatte und er ehrlich zu mir sei, er hat es mir sogar innig geschworen. Immer und immer wieder. Er sagte auch, dass er das schon mal hatte, vor meiner Zeit und das es damals nach 2 Wochen wieder weg war. Um meinen Freund kurz zu beschreiben: er ist ein herzensguter Mensch, ist (war) immer ehrlich, man kann alles von ihm haben, wurde in der Beziehung vor mir selbst betrogen. Untreue ist für ihm ein sofortiger Beziehungsschluss... deshalb kann ich es mir ja auch so gut wie nicht vorstellen das er mich betrogen haben soll....Hmm... Wir hatten während unserer Beziehung auch einige mal Analverkehr. Und seit dem letzten Mal, vor ca. 4 Wochen, habe ich immer noch leichte Probleme mit Schleimauflagerungen auf dem Stuhl. Wäre unteranderem ein Symptom für Analtripper. Wurde mittlerweile mit einer Koloskopie abgeklärt, alles ok. Auf die Ergebnisse von den Biopsien warte ich noch. Manno, jetzt mach ich mir natürlich extreme Gedanken das er mir nicht treu war und das er mich womöglich angesteckt hat. Was soll ich denn jetzt machen??

Kann mir jemanden einen Rat geben? Vielen Dank schon mal, S.

P.S. Ich war zu jederzeit 100% treu!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?