Blutiger Schleim im Rachenbereich

3 Antworten

Warte nicht ab, sondern gehe so schnell wie möglich zum Arzt. Nur der kann feststellen, woher das Blut kommt.

Evtl. noch ein Wort zum Thema Milch. Wenn dem so ist das Milch verschleimt würden die Babys ziemlich schnell ersticken. Denn Muttermilch hätte dann ja die gleiche Wirkung. Ja und wäre tödlich für die Babys!

Nun Kinder - und Jugendärzte schreiben auf ihrer Homepage dazu

Viele Eltern geben verschnupften Kindern keine Milch, um eine weitere "Verschleimung" zu verhindern. Ist da etwas dran? Die Vorstellung, dass Milchverzehr zu einer starken Schleimbildung im Körper führt und deshalb bei Atemwegsinfektionen keine Milch getrunken werden sollte, ist irrtümlicherweise weit verbreitet. Das Kohlenhydrat der Milch ist der Milchzucker (Lactose), der aus einem Teil Traubenzucker (Glucose) und aus einem Teil Schleimzucker (Galaktose) zusammengesetzt ist. Der Name Schleimzucker weist darauf hin, dass dieser - chemisch leicht abgewandelt - im Nasen- und Rachenschleim enthalten ist. Vielleicht rührt daher die Vorstellung, dass Milch verschleimt. Wissenschaftliche Studien haben jedoch gezeigt, dass es weder bei Gesunden noch bei mit Schnupfenviren infizierten Personen zu einer erhöhten Schleimbildung nach Milchgenuss kam. Quelle Kinder-und Jugendärzte im Netz

Eine ganz andere Geschichte ist wenn Milchgetränke udgl. für Kinder mitunter deutlich zu viel Zuckerzusatz haben!!

Milch soll nicht mehr nur Milch enthalten. Die Vereinigung der Milchbauern (NMPF) und der Milchindustrieverband (IDFA) wollen die Definition von Milch in den USA so ändern, dass Süßstoffe und andere Zusätze nicht mehr deklariert werden müssen. Das gab die Food and Drug Administration (FDA) bekannt.

Bei uns steht es im Moment noch drauf - allerdings ist dei Schrift zumeist so klein das man ein Mikroskop braucht um dies lesen zu können !

Es gab schon vor zich Jahren eine amerikanisch/kanadische Studie, aus der hervorging, dass Kinder, sowie auch Erwachsene, die keine Kuhmilch im Kleinkindalter zu trinken bekamen, nicht so anfaellig gegen Krankheiten sind, als diejenigen, die Kuhmilch bekamen. Ausserdem wird aus Kuhmilch, bzw. dem Kasein, Holz- und Tapetenkleister und das Bindemittel fuer Kaseinfarben hergestellt. Warum duerfen denn Asthmatiker (auch welche, die an Hautkrankheiten leiden wie z.B. Neurodermitis, keine Milch trinken? Vielleicht weil die Aerzte Dummkoepfe sind? Ich habe festgestellt, dass ich sehr gut ohne Milch leben kann, und fuer was soll denn die Milch gesund sein??? In Europa, wo Milch getrunken wird, ist Osteoporose und Osteoarthritis weit verbreitet, in Asien sind das Fremdwoerter.

1
@StephanZehnt

Mein lieber @Stephan, Du magst ja ein ganz lieber und gutglaeubiger Mensch sein, aber trotzdem gebe ich Dir den Tipp, glaube nicht alles was Du liest. Wir, als Verbraucher werden in der Tat regelrecht verarscht, belogen und betrogen. Selbst Studien, auch wissenschaftliche Studien kann man nicht vertrauen, vor allem nicht, wenn sie einen Sponsor haben, und der bestimmt, wie die Studie ausfaellt, oder was veroeffentlicht wird. Von der Pharma-Industrie stammt der Spruch: "Gebt den Affen Zucker und sie glauben alles." Wie Du sicherlich auch schon bemerkt haben wirst, kann man fuer jeden Link einen Link raussuchen, der das Gegenteil behauptet. Ich habe vierzehn (14) Buecher, die nur das Theman Milch behandeln, und glaube mir, ich bin bald wahnsinnig und verrueckt geworden, wer nun recht hat. Es muss leider heutzutage schon fast jeder selbst herausfinden, was fuer ihn gut oder schaedlich ist. Ich habe es selbst am eigenen Koerper gespuert, dass die Mich schleimbildend ist, und davon bringt mich kein Professor oder Studien ab. Und noch eines, Du kannst nicht die Kuhmilch mit der Muttermilch eines Saeuglings gleichsetzen. Das sind zwei verschiedene Schuhe. Und ausserdem, wenn Du mit 18 oder 20 Jahre jung keine starke und kraeftige Knochen oder Zaehne hast, dann wirst Du im Alter, und da kannst Du noch so viel Milch trinken, keine starken Knochen mehr bekommen.

1
@StephanZehnt

@StephanZehnt, google Mal unter - Kaseinleim oder Kaseinkleister - Kaseinfarben

1

Hallo Luck1luck,

wenn Du so ein Problem hast würde ich einmal anfangen mit Tee zu gurgeln z.B. Salbei- Malven-, Huflattich-, Thymian-, Fenchel-, Anis- Eibisch- oder Spitzwegerichtee. Oder eine Salzlösung machen und damit gurgeln .... Ja und überhaupt viel trinken.

Man kann auch ein Zwiebelsaft machen meinetwegen mit Honig (Zwiebeln mit etwas Honig oder Zucker über Nacht stehen lassen.) Man kann auch Umschläge machen mit Quark oder heißen Kartoffeln in einen Schal um den Hals... http://symptomat.de/Hustenschleim

VG Stephan

@StephanZehnt, Du kannst noch so viel und oft mit Tee gurgeln und trinken, wenn Du die Ursache nicht bekaempfst, wirst Du den Schleim nie loswerden, und so ist es mit jeder Krankheit.

0

Was möchtest Du wissen?