bluthochdruckk

4 Antworten

Die Handgelenks Blutdruckgeräte können wenn du es nicht richtig misst, sehr ungenau sein, besser sind die Oberarmgeräte, da ich am Herzen operiert wurde und auf meinem Blutdruck sehr achten muss, habe ich mir jetzt so ein gutes Markengerät, nicht so ein Billiggerät, gekauft, ich mache ab und zu mal den Vergleich, da ich noch so ein Handgelenks Gerät habe, da ist ein ganz kräftiger unterschied, von manchmal bis zu 20 mmHG

Ich habe ein Gerät von Beurer, es gibt aber noch viele Gute Markengeräte, am Besten aus der Apotheke oder Sanitätshaus

Hallo bela, vielleicht liegt es an der Art und Weise, wie Du den Blutdruck misst. Ich habe auch solch ein Handgerät und gehe folgendermaßen vor: Die legst die Manschette an (Uhr und Kleidungsstücke natürlich entfernen), legst die entsprechende Hand auf einen Tisch vor Dir, der in Höhe Deines Herzens ist, pumpst auf und während die Messergebnisse ermittelt werden, musst Du ganz ruhig sitzen und nicht sprechen. Probier das mal aus - ich denke mal, bei diesen Diskrepanzen liegt einfach ein Messfehler von Dir vor. lg Gerda P.S. Bei einem Blutdruckwert von 140/90 kann man nicht von Bluthochdruck sprechen. Der Normwert liegt bei 120/80.

Diese Geräte, wie du es beschreibst, sind viel zu ungenau. Auf die kannst du dich nicht verlassen. Wenn du weiterhin deinen Blutdruck kontrollieren willst, solltest du dir ein gutes Gerät für die Messung am Oberarm zulegen. In deinem Alter, wenn man kein Übergewicht hat und nicht zuviel Alkohol trinkt, hat man eigentlich noch keinen hohen Blutdruck. Deine Sorge ist noch unberechtigt.

Blutdruck mehrfach messen

Ich habe Bluthochdruck und nehme Tabletten dagegen. Morgens ist der Blutdruck gut. Wenn ich allerdings abends messe, bekomme ich einen Wert von ca. 160/90 mmHg. Bei einer Folgemessung, ca. 2 Minute später ist der Wert oft bei 140/85 oder darunter. Hierbei spielt es keine Rolle wenn ich für die zweite Messung den anderen Arm nehme. Morgens ist die Differenz zwischen der ersten und der zweiten Messung viel geringer. In den Anleitungen verschiedener Blutdruck Messgeräte findet man auch, dass man die Messung nach ca. einer Minute wiederholen soll. Warum gibt es zwischen den Messungen eine solche Differenz?

...zur Frage

Können Nackenschmerzen auch vom Bluthochdruck kommen?

Schon eine ganze Weile habe ich immer wieder Nackenschmerzen. Der Arzt kann aber nichts feststellen. Irgendwo habe ich gehört, dass Nackenschmerzen auch von Bluthochdruck kommen können. Wie ist da der Zusammenhang?

...zur Frage

Welche Tabletten sind bei Bluthochdruck zu empfehlen?

...zur Frage

Unterzuckerung immer 1h nach Abendessen. Kann mir jemand weiterhelfen?

Hallo

Ich habe seit gut 5 Jahren Diabetes mellitus Typ 1 (bin m, 20j). Seit knapp 3 Wochen habe ich das Problem, dass ich jeweils genau 1h nach dem Abendessen einen zu niedrigen Blutzucker habe. Ich habe die Insulindosis schon angepasst. Ich spritze nicht einmal die hälfe von dem, was ich z.B. für das Mittagessen spritzen würde (spritze für 10g KH eine IE). Wenn ich z.B. 70g KH esse, spitze ich am Abend jeweils nur noch 4 IE (also eigentlich 3 Einheiten zu wenig). Seit 1 Woche ist es so, dass ich 45min nach dem Spritzen messe und der wert zw. 7 mmol/l und 9 mmol /l ist, dieser aber rapide sinkt (in 5 min dann auf ca. 5 mmol/l). Ich schaffe es nun, vor der Unterzuckerung (Wert unter 4mmol/l) mit etwas Zucker zu korrigieren. Ich triebe 2x pro Woche Sport, aber nur nach 20 Uhr. Ich trinke überhaupt keinen Alkohol, nehme keine anderen Medikamente und rauchen tue ich auch nicht. Ich war heute bei bei meinem Diabetologen, um dem HbA1c zu messen. Dieser wusste leider überhaupt nicht, was es sein könnte. Auch mein Vater, der seit 10j Typ1 hat, hat sowas noch nie erlebt. Habe eine Insulinpumpe, benutze Humalog seit 4 Jahren und habe auch schon die Basalrate nach dem Nachtessen auf 0% gestzt. An dieser liegt es also auch nicht. Hat irgendjemand von euch einen Tipp oder hat schon mal was ähnliches erlebt?

DAnke für jede Antwort

lol

...zur Frage

Tabletten gegen Bluthochdruck?

Hallo an alle auch Betroffenen mit Bluthochdruck. Muss das erste Mal Tabletten gegen Bluthochdruck nehmen. Wer kann mir sagen, wie lange es dauert, bis eine Wirkung eintritt? Geht der Blutdruck gleich nach der ersten Tablette runter oder dauert es ein paar Tage? Und wer hat Erfahrung mit Blutdrucktabletten gemacht, die keine oder nur wenig Nebenwirkungen haben? Und ist es möglich, wenn man zu hohen Blutdruck hat, dass man dann das Herz in den Ohren schlagen hört? Ich weiß, dass ich mit dem Arzt sprechen muss, aber ich möchte gerne Erfahrungen von Betroffenen hören. Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Wer hat alternative Methoden bei Bluthochdruck probiert?

Mein Arzt hat bei Feststellung des Bluthochdruckes sofort Medikamente verschrieben, die ich dann leider nicht vertragen habe. Die Ursache für den Bluthochdruck wurde vorher nicht abgeklärt! Nun habe ich alternative homöopathische Mittel versucht - und die wirken!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?