bluthochdruck zu Hoch wegen der Schilddrüsenunterfunktion?

1 Antwort

Hallo,

ein zu hoher Blutdruck kann auf jeden Fall durch eine Schilddrüsen-Fehlfunktion ausgelöst werden. Der Arzt hat Recht und scheint auch gut zu sein, wenn er diesen Zusammenhang kennt.

Das Übergewicht wiederum kann von der Unterfunktion (UF) kommen. L-Thyroxin wurde für die UF verordnet. Dennoch empfehle ich, einen Facharzt zu konsultieren (Endokrinologe), der dann eine ordentliche Schilddrüsendiagnostik dufchführt und die Ursache der UF sucht.

Wenn die Schilddrüse richtig eingdstellt ist, wird sich auch der Blutdruck langsam wieder regulieren.

Gruß Catlyn

Schilddrüsenunterfunktion- wer hat Symptome, wie Heiserkeit?

Hallo liebe Leser,

vor kurzem wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Der Wert liegt, glaube ich, bei 5,9. Ich kenne mich damit nicht aus und hab es leider meinen Arzt nicht gefragt. Ist dieser Wert schon sehr erhöht oder nur leicht? Da ich ebenfalls seit mehreren Jahren an Stimmproblemen leide (meine Stimme ist oft mal zwischendurch rauh und kippt), frage ich mich, in wieweit das mit meiner Schilddrüse zusammenhängt. Bisher dachte ich immer, dass es ausschließlich etwas mit der chronischen Verschleimung meiner Nasennebenhöhlen und Bronchien zu tun hatte. Nun habe ich gelesen, dass die Schilddrüse für vieles verantwortlich ist. Seit heute nehme ich Euthyrox- ein Schilddrüsenmedikament. Hatte jemand ähnliche Symptome bei gleicher Erkankung und sind diese nach Einnahme der Medikation abgeklungen?

liebe Grüße, Ingrid

...zur Frage

Haarwuchs nach Behandlung von Schilddrüsenunterfunktion?

Ich , männlich, leide seit ca 10 Jahren an den Symptomen von Schilddrüsenunterfunktion. Sei es von ausdünnendem und ausfallendem haar besonders im Kopf und Beinbereich, bluthochdruck, antriebslosigkeit, magen darmprobleme, blasse und trockene haut, gewichtszunahme gleicher Ernährung, angeschwollene gesichtspartien etc.. Nun nach 10 Jahren wurde bei mir "endlich" eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Nachdem man sich jahrelang an jede baustelle einzeln herangetastet hat, ohne erfolg, bin ich froh drum.

Meine Frage hat jemand Erfahrungen diesbezüglich. Ich nehme im moment l-thyroxin . Ist der haarausfall reversibel sowie auch eine besserung des blutdrucks möglich?

...zur Frage

jeden tag kopfschmerzen, liegt es an der schilddrüse?

ich habe eine schilddrüsenunterfunktion und nehme dafür l-tyhroxin 88. bin w 24 jahre, 173 cm groß und wiege 60 kg. ich habe seit einer Woche jeden tag Kopfschmerzen, aber nicht den ganzen tag. so zwischendurch merke ich das mal und dann geht es wieder. ich weiß nicht ob es von der Schilddrüse kommt. sie ist nur 4 mm klein (wurde bei der letzten Untersuchung rausgefunden). oder kommt es vielleicht vom eisenmangel, habe des Öfteren eisenmangel. das letzte mal hatte ich das im letzten jahr nach der Geburt meines zweiten kindes. kann ich beim nächsten arztbesuch, der Ärztin auffordern, das sie mir nicht nur einmal blutabnimmt sondern zweimal, das auch gleich mal geschaut wird, was mit den eisen ist? ich weiß nicht woher die Kopfschmerzen kommen, aber die sind leicht und auszuhalten, jetzt merke ich gerade wieder, aber bestimmt weil ich gerade vorm pc sitze und die glotze auch an ist. dachte immer ich hab was schlimmes im kopf, vielleicht Schlaganfall und so aber das trifft ja nicht zu. manchmal merke ich ein bisschen schwindel, und niedrigen Blutdruck hab ich auch ab und zu.

...zur Frage

Habe ich eine Schilddrüsenunterfunktion?

Ich leide schon etwas länger an diesen typischen Beschwerden einer Schilddrüsenunterfunktion das habe ich meinen Eltrn auch schon erzählt aber meine Mutter möchte mit mir nicht zum Arzt gehen. Meine Oma hat das auch vermutet( das mit der Schilddrüse) aber meine Eltern glauben mir und ihr nicht

...zur Frage

Kann eine Schilddrüsenunterfunktion für eine verminderte Knochenbildung trotz erhöhtem sehbaren Testosteronausschuss sorgen?

Hallo ich bin 20 Jahre alt und habe seitdem ich 13 bin eine Schilddrüsenunterfunktion. Vorerst nahm ich erstmal Iod-Tabletten ein, die allerdings keine normalen Schilddrüsenwerte lieferten. Später bekam ich L-Thyroxin verabreicht. Mein Testosteronhaushalt ist durch meinen WIRKLICH EXTREM starken Haarwuchs aber nicht sehbar beeinträchtigt gewesen?Die Einnahme von L-Thyroxin erfolgte mit 15-16 mit 50µg und später mit 75µg. Ich gehe davon aus dass meine Werte normal sind, da sidh zuletzt mein Arzt nicht mehr meldete..Dennoch bin ich seit 14 nicht mehr gewachsen. Ich weiß, dass das ein weites Spektrum umfasst, allerdings könnte man doch annehmen dass der zu hohe extreme Überschuss an Testosteron(wenn ich hier falsch liege den Testosteron-Gehalt mit der Menge an Haaren zu vergleichen, dann muss man neu überlegen) das Wachstum zusammen mit der Unterfunktion beeinflusst hat. Müsste sich das nicht widersprechen, da die Schilddrüse für den Hormonhaushalt verantwortlich ist?

Mich interessiert gerade die Art und Weise wie sich mein Körper noch entwickeln wird. Ein Orthopäde, Kieferorthopäde kann mir natürlich bezüglich der Epiphysen mehr sagen. Richtet sich die Genetik hier nach der ihr maximal verschriebenen Größe oder wie kann man das verstehen?

...zur Frage

Schilddrüsenwerte in Ordnung? Oder Endokrinologe aufsuchen?

Hallo,

Meine Werte sehen wie folgt aus:

TSH 2,94 mlU/l ft3 5,48 pmol/l ft4 15,08 pmol/l

Laut Hausarzt alles in Ordnung..Was sagt ihr? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?