Bluthochdruck wirklich ungefährlich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Noah, die Werte hören sich zwar etwas erhöht an aber es liegt auch immer daran was du bei der Messung gerade getan hast. Bei Belastung ist der Blutdruck ja bekanntlich höher als im Ruhezustand. Zu Belastung wird auch das Gehen gerechnet, Treppen steigen, Haushalt usw. Vor einer Messung sollte man normalerweise 5- 10 Minuten ruhig da sitzen. Bei einer Langzeitmessung ist es Sinn der Sache sich normal zu bewegen und darum wird der Blutdruck halt auch nach oder während der Belastung gemessen. Ich denke du solltest deinem Arzt vertrauen aber den Blutdruck trotzdem im Auge behalten. Wenn du kein Gerät zu Hause hast kannst du den Blutdruck auch ab und zu in der Apotheke messen lassen. LG

Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit die heute fast jeder hat. Und Bluthochdruck ist nicht gerade ungefährlich auf dauer gesehen ist es eine Zeitbombe wenn du nicht anfängst frühzeitig etwas zu machen. Bluthochdruck schädigt deine Arterien und Venen auf dauer, d.h du stehst dann Gefahr einen Schlaganfall, Herzinfarkt, Thrombose, pavk, Aneurysma, usw zu bekommen aber das auch nur wenn du nichts gegen den Hochdruck machst. Stell dir vor wie schnell dein Herz arbeitet und wieviel druck die Venen aushalten müssen, da es nur ein begrenztes Volumen gibt. Also achte gut auf deinen Kreislauf und Blutdruck.

Nein, an dem Tag habe ich mich nicht übermäßig belastet. Manchmal saß ich sogar längere Zeit und das Gerät hat trotzdem Werte von über 90 diastolisch gemessen! Bin echt deprimiert...

Beim Kardiologen habe ich auch ein Belastungs-EKG gemacht: es hat sich herausgestellt, dass mein Blutdruck unter Belastung nicht so sehr ansteigt, also so 180/(unterer Wert gerade vergessen). Der Kardiologe sagte jedenfalls, das sei gut, nur mein Ruheblutdruck ist eben zu hoch. Nächstens wird sich entscheiden, ob ich Medikamente brauche, wahrscheinlich schon... und das mit 21...

Was möchtest Du wissen?