Blutgruppen?

2 Antworten

Kann ich.

dies ist der Grund - Gefahr verklumpender Blutmischungen

Karl Landsteiner war am serologisch-pathologischen Institut der Universität Wien tätig, als er im Jahr 1900 bemerkte, dass das Blut zweier Menschen bei Kontakt manchmal verklumpte und manchmal nicht. Er begann, dieses Phänomen systematisch zu untersuchen: Dafür nahm er Blutproben verschiedener Personen und trennte Blutkörperchen und Serum, also den flüssigen Teil des Blutes, durch zentrifugieren. Dann vermischte er die Blutkörperchen einer Probe mit dem Serum einer anderen. Erneut stellte er fest: Mit dem Serum mancher Menschen verklumpten die Blutkörperchen, mit dem von anderen nicht. Das Blutserum besaß also nicht bei allen Menschen die gleichen Eigenschaften.
Nachdem Landsteiner alle möglichen Kombinationen mit dem Blut von 22 Probanden ausprobiert hatte, kam er zu dem Schluss, dass es drei verschiedene Merkmale geben musste. Zuvor hatte er noch überprüft, ob es sich bei seinen Beobachtungen eventuell um normale Blutgerinnung handelte. Das konnte er jedoch ausschließen, indem er den Versuch mit dem Blut von Hämophilie-Patienten wiederholte, bei denen das Blut nicht oder nur sehr langsam gerinnt. Er unterschied im Jahr 1901 schließlich die Blutgruppen A, B und C. Letztere wurde später in 0 umbenannt. 1902 entdeckten Landsteiners Mitarbeiter dann die vierte Gruppe AB.
*Quelle
https://www.wissen.de/wie-karl-landsteiner-die-blutgruppen-entdeckte
Während der Immunologe verschiedene Abwehrreaktionen untersuchte, entdeckte er auf den roten Blutkörperchen zwei verschiedene Antigene, die er als A und B benannte. Zudem fand Landsteiner heraus, dass nicht jeder Mensch dieselben Antigene bzw. Kombinationen besitzt. Daraufhin klassifizierte er schließlich die vier bekannten Blutgruppen: A (A-Antigene), B (B-Antigene), AB (beide Antigene) und 0 (keine Antigene auf den Blutzellen). 1930 erhielt er für diese Erkenntnisse den Medizin-Nobelpreis.
*Quelle
https://www.krankenkassenzentrale.de/wiki/blutgruppendiaet

Bg O hat keine Antigene alle anderen schon kommen sie zusammen verklumpt das Blut und der Empfänger stirbt an einer entstehenden Thrombose.

Die Blutgruppe 0 hat keine Antikörper gegen A oder B und kann deswegen auch bei allen infundiert werden. Da die Blutgruppe AB (haben nur 5 %) selbst beide Antikörper hat, verträgt diese Gruppe auch alle anderen Blutgruppen.

Was möchtest Du wissen?