Blutegelbehandlung bei Krampfadern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Blutegelbehandlung ist nicht mittelalterlich, sondern wird auch heute noch sehr oft gemacht:

Blutegelbehandlung bei Venenleiden

Krampfadern (Varizen) sind eine klassische Indikation für die Blutegeltherapie. Unsere Behandlung mit Blutegeln ermöglicht es, dass die Krampfadern kleiner werden und die Schmerzen zurück gehen. Vergleichbares gilt für Besenreiser - auch diese können sich zurück bilden.

Die akute Thrombophlebitis und die chronisch venöse Insuffizienz (CVI) lassen sich mit Blutegeln gut behandeln. Auf entzündete Areale setzen wir Blutegel an, die eine schnelle Schmerzreduktion und Abschwellung ermöglichen. Juckreiz und eine mit der Entzündung verbundene Verhärtung kann sich schneller zurück bilden oder verhindern lassen

Quelle: http://www.blutegeltherapie-hamburg.de/

Irene ich danke dir für den Stern

0

Mir mutet die ekelige Behandlung ebenfalls mittelalterlich an. Von der Blutegelbehandlung geht garantiert nicht eine Krampfader weg. Das gerinnungshemmende Ferment der Blutegel ist das Hirudoin, und das gibt es als Salbe wesentlich appetitlicher in der Apotheke.

Blutegeltherapie Erfahrungen

Ich muss morgen eine Blutegeltherapie machen, aber ich habe Angst. Wer hat Erfahrungen damit? Wie passiert es eigantlich ?

...zur Frage

Können bestimmte Medikamente nach 2min wirken ?

Hallo!

Ich hätte da eine Frage bezüglich der Wirksamkeit von bestimmten Schmerzmitteln. Genauergesagt geht es darum,daß ich eine Meinungsverschiedenheit mit jemandem habe, der meinte,daß eine Wirksamkeit bereits nach 2min faktisch unmöglich sei und wohl ein Placebo-Effekt eingetreten sei. Aber ich fang vielleicht mal von vorne an:

Ich habe seit ca 1,5 Jahren mehr oder weniger permanente Kopfschmerzen. Deswegen nehme ich regelmäßig Paracetamol ein. Letztes Jahr im April habe ich einen Magenbypass bekommen und habe vom Krankenhaus bei der Entlassung gegen Schmerzen Novalminsulfon + Tilidin verordnet bekommen. Die brauchte ich da Gottseidank nicht,d.h. ich habe nur wie gewohnt weiter Paracetamol gegen die Kopfschmerzen eingeworfen.

Noch während der postoperativen Krankschreibung habe ich mir einen Nerv im Rücken eingeklemmt, gegen die Paracetamol natürlich nicht wirklich halfen. Also habe ich die eh vorrätigen Novalminsulfon und Tilidin ausprobiert. Gegen Kopfschmerzen half jedes davon, gegen die Rückenschmerzen keins in befriedigendem Ausmaß. Zumindest nicht einzeln eingenommen, auch nicht in höherer Dosis. Also habe ich angefangen, verschiedene Kombinationen zu testen. Interessant war dabei die Wirkung der Kombination aus Novalminsulfon und Tilidin: denn die bewirkten,daß die Rückenschmerzen spätestens 2min nach Einnahme weg waren. Ich konnte also buchstäblich drauf warten und live miterleben,wie die Schmerzen nachließen.

Meine Frage: Ist es wirklich möglich,daß Tabletten derartig schnell wirken oder ist das wirklich nur ein Placebo-Effekt? Oder ist es vielleicht eine Folge des Umstandes,daß ich ja nur noch einen Mini-Magen habe und dessen Inhalt folglich entsprechend schnell in den Darm weitergeleitet wird ?

Daß bestimmte Sachen schneller und stärker wirken als früher,habe ich übrigens auch bei anderen Sachen bemerkt: eine Tasse Kaffee und ich schwitze nach 3min wie ein Sumoringer. Und bei unserer Hochzeit habe ich keine 10min nach dem halben Glas Sekt im Standesamt einen nicht zu übersehenden Schwips gehabt.

...zur Frage

Was wisst ihr über die Blutegel-Therapie gegen Krampfadern?

Die Oma meiner Frau hat Krampfadern an den Beinen. Gestern wurde mir erzählt, sie wolle sich diese nun, auf Anraten ihres Arztes, mittels Blutegeln entfernen lassen. Die Kosten dafür muss sie selbst tragen. Von dieser Methode habe ich noch nie gehört. Was sagt/ wisst ihr dazu? WIe sieht der Behandlungserfolg aus und wie steht es mit den Kosten?

...zur Frage

Könnte Kortison eine Schuppenflechte verschlechtern?

Mein Freund hat so trockene Stellen an den Armen und wir haben eine Kortisonsalbe draufgemacht, die ich noch hatte, jetzt weiß ich aber gar nicht, ob das richtig war. Was meint ihr?

...zur Frage

Ist es schädlich, wenn man Hustentee trinkt, wenn man nicht erkältet ist?

Ich mag einen bestimmten Hustentee total gerne und trinke den auch so wenn ich nicht krank bin. Ist das schädlich? Auf der Packung steht, dass man täglich 3 Tassen trinken sollte, ich trinke aber oft mehr davon. Ist das schlimm oder schädlich? Wirkt der Tee beim nächsten Husten noch oder nicht mehr?

...zur Frage

Kann After Sun Lotion seine Wirksamkeit verlieren?

Kann After Sun Lotion seine Wirksamkeit verlieren, wenn sie angebrochen ist? Ich habe noch eine Lotion, die ist allerdings schon seit letztem Jahr angebrochen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?