Blutdruckmessung endet in Katastrophe

6 Antworten

Wichtig ist, dass man sich in aller Ruhe informiert und vor dem Arztbesuch schon einmal etwas gehört bzw. gelesen hat. Was ebenfalls sehr gut ist, dass wenn man Zuhause schon einmal gemessen hat. Das hilft sehr und beruhigt meist das Gemüt :)! Ich hoffe es hat dir etwas geholfen. Wenn du noch ein paar Tipps benötigst! http://blutdruckmessgeraetkaufen.de/

Du brauchst keine Angst haben, dem Arzt zu sagen, das du Angst vor dem Blutdruckmessen hast. Fast jeder Patient ist beim Blutdruckmessen beim Arzt aufgeregt und deshalb ist der Blutdruck auch sehr oft höher als normal, das weiß der Arzt aber auch und zieht es in seine Beurteilung mit ein.

Kann man sich wehren gegen Blutdruckmessung, z.B.bei einem Check Up wie der Krebsvorsorgeuntersuchung oder Grippe (überlege ob ich eine KVU dieses Jahr mache, nur wenn das dazu gehören muss, lass ich's)

0

Es gibt gute Handgelenkblutdruckmessgeräte zu kaufen (in der Apotheke oder im Sanitätshaus). An Deiner Stelle würde ich mir so eins zulegen (habe ich auch) und zu Hause mal selbst einige Messungen vornehmen. Sind dieses im normalen Bereich, dann nimm einfach Dein eigenes Gerät zum Arzt mit und führe dort Deine Messung vor. Das ist eine einfache und auch nicht sehr kostspielige Angelegenheit.

Was möchtest Du wissen?