Blutdruck steigt Puls sinkt

4 Antworten

Da dein Puls auf 55-60 gesunken ist, war es nicht richtig, noch eine Metropolol zu nehmen, denn es ist ein Betablocker, der senkt die Herzfrequenz, ich würde dir Raten zum Arzt zu gehen.

Im Allgemeinen nimmt man gegen einen zu hohen Blutdruck einen ACE Hemmer oder ein Sartan, zusätzlich für die Herzfrequenz (Puls) den Betablocker. vielleicht besprichst du es ja mal mit deinem Arzt.

Alles Gute Mahut

Metoprolol ist Blutdruckmedikament. Scheinbar warst du ja vorher gut eingestellt. Du solltest nicht ohne Absprache mit dem Arzt einfach deine Medikation verdoppeln. Ruf an, oder geh zu dem Arzt der die Spritze gegeben und frag ihn ob es sein kann, ob sich nach so einer Spritze der Blutdruck erhöhen kann.

Alles Gute rulamann

Offensichtlich reicht der Betablocker nicht aus und es muss noch ein weiteres Medikament angesetzt werden, ich empfehle dir nicht einfach das Metoprolol zu erhöhen ,da es dabei zu schwerwiegenden Problemen kommen kann .Damit meine ich das deine Herzfrequenz in einen kritischen niedrigen Wert kommt (Bradykardie). Bitte wende dich an deinen behandelnden Arzt. Betablocker sind auch zur Senkung des Bluthochdrucks geeignet.

LG Bobbys :)

Kreislaufprobleme, niedriger Blutdruck und Puls bei Mitralklappeninsuffizienz

Guten Morgen, Ich habe eine mittelgradige Mitralklappeninsuffizienz, die im Moment nicht behandlungsbedürftig ist, gehe einmal im Jahr zum Kardiologen zur Kontrolle. Habe in den letzten 2 Jahren gut 20 Kilo zugenommen, nun ist mein ehemals eher niedriger Blutdruck immer ein bissl erhöht, morgens schon mal 160/95, sinkt aber auch wieder liegt dann meist so um die 135/85 bis 125/75 im Laufe des Tages. Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass der Ruhepuls niedriger ist als gewöhnlich sonst um die 80 nun um die 70, bei Belastung stieg er schnell an und brauchte eine Weile um wieder herunter zu kommen. Ich esse in letzter Zeit ewas bewusster, keine richtige Diät, einfach kaum Fett und Süßkram ;) Seit Samstag ist mein Blutdruck nun meist bei 100/50, nur nach Hausarbeit oder ähnlichem mal kurzzeitig erhöht. Habe das aufs Wetter zurück geführt, nun ists aber ja auch wieder erträglich und nicht so heiß, allerdings bleibt mein Blutdruck im Keller. Ich trinke schon sehr viel Mineralwasser, wechseldusche mich, esse nur leichte Dinge, salze mehr und trotzdem, fühe mich wie auf Watte :( Ständig schwindel, Kopfdruck, Migräneattacken. Mir fällt auch auf, dass mein Puls nach Belastung, z.b. Hausarbeit mit Treppensteigen ect. ruck zuck wieder runter ist, mir wird dann ganz schwummerig, ist innerhalb einer Minute von 120 auf wieder 80 runter. Ist das normal so, mache mir langsam etwas Sorgen.

...zur Frage

Ruhepuls schwankt zwischen 60 und 110?

Hallo,

Erstmal würde ich mich gerne vorstellen wollen. Ich bin 17 Jahre alt, männlich und treibe regelmäßig Sport (2-3 Woche Fitnesstraining, früher Fußball). Mein ganzes Leben lang hatte ich noch nie Probleme mit dem Herzen, bis es letzten Mittwoch plötzlich anfing. Ich hatte aus dem nichts einfach einen hohen Puls 110-120 und dass obwohl nichts passiert ist (Ich saß auf meinem Stuhl). Ich dachte, dass das in ein paar Minuten schon aufhören würde, doch als es dann 4-5 Stunden so blieb, entschied ich mich nachts noch zur Notaufnahme zufahren, wo ein EKG gemacht wurde. (Wurde vorher noch nie gemacht) Abgesehen davon dass meim Blutdruck etwas erhöht war(150), schlug mein Herz schnell, doch der Arzt meinte dies sei nicht schlimm. Er hat mir Beta Blocker verschrieben die ich jetzt einnehme (Metoprolol). Seitdem schwankt mein Puls irgendwie extrem, zeitweise habe ich einen Puls von 60 und dann wieder 120 bei der kleinsten anstregung. Schilddrüse und Blutwerte wurden erst letztens (2-3 Monate) überprüft. Was kann das sein und wie kann ich meinen Puls wieder normalisieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?