Blutdruck sehr niedrig

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Novize, bei solche einem niedrigen Blutdruck und erhöhten Puls drängt sich mir die Frage auf, ob Du ausreichend Flüssigkeit trinkst - von allen Urologen empfohlen: durchschnittlich 3 l/Tag. Rauchst Du vielleicht stark? Das könnte den hohen Ruhepuls erklären. Wechselduschen wäre auch mit Sicherheit gut gegen Deinen niedrigen Blutdruck - ich gehe mal davon aus, dass Du Dich mit solchen Blutdruckwerten nicht gut fühlst. Das Medikament Candesartan sagt mir nichts - habe eben nachgeschaut, senkt anscheinend den Blutdruck bei Dir zu sehr . schau mal im Beipackzettel nach den Nebenwirkungen. Grüße Gerda

48

Hallo, ich habe nochmals über Dich nachgedacht. Dass Dein Puls so hoch ist, ist eine normale Schutzfunktion Deines Herzens, um den niedrigen Blutdruck auszugleichen. Ein Freund von mir hatte das gleiche Problem, weil er zu starke Blutdrucksenker bekam. Als er das Medikament einfach absetzte, ging es ihm völlig gut. Es steht mir jetzt nicht zu, das hier einfach zu empfehlen, aber ich würde auf alle Fälle den Blutdrucksenker erstmal halbieren. Den brauchst Du doch gar nicht mehr. Alles Gute Gerda

1
12
@gerdavh

Seit Mai 13 nehme ich das Metroprolol nicht mehr>

das hattest du sicher überlesen. Nehme seit Montag nur noch 4 mg Candesartan - vorher 8 pro Tag

0
12
@Novize

Auch dir danke für die ausführliche Antwort!

0

Ich würde dir Raten, deine Kardiologin anzurufen und fragen ob du heute noch vorbeikommen kannst, denn der niedrige Blutdruck in Verbindung mit der hohen Herzfrequenz kann sehr gefährlich werden,

Du kannst ja mal Googeln nach (Trachykardie niedriger Blutdruck), da findest du viele Seiten

eine habe ich schon mal für dich: http://www.yamedo.de/symptome/herzklopfen-herzrasen.html

Lasse es unbedingt überprüfen, nicht das dir noch was passiert.

50

Mit 4 mg Candensartan war mein Blutdruck auch fast immer unter 100/70, habe es dann nochmal geteilt, jetzt nehme ich 2 mg und der Blutdruck liegt jetzt zwischen 100 und 115 Systolisch. Vielleicht hilft dir das auch, aber für den hohen Puls brauchst du wohl wieder den Betablocker, Metroprolol.

1
12
@Mahut

115 für den diastolischen Wert ist aber auch etwas viel. Das Metroprolol will ich auf keinen Fall wieder nehmen.

Danke für deine ausführliche Antwort!

0
50
@Novize

Novize, die beiden Werte sind Systolisch, meine Blutdruckwerte sind heute Morgen Systolisch 111 Diastolisch 75 HF 67 gewesen, also alles OK

Warum willst du kein Metroprolol mehr nehmen? hattest du da Nebenwirkungen? es gibt auch andere Betablocker als Metroprolol,

Du solltest aber wieder einen Betablocker nehmen, der schützt dein Herz und die Herzfrequenz (Puls) geht runter, es ist zu deiner eigenen Sicherheit

1

blutdruck 139/89 normal mit 18 jahren?

Hallo also mein frage steht oben bin männlich Größe 179 cm wiege 80kg und habe öfters zu hohen Blutdruck und manchmal ist der puls auch höher laut Kardiologen herz gesund höher blutdruck besteht aber erst seid kurzem internist gab mir bisoprolol frühs und abends jeweils einmal2,5 mg ja waren mir zu viele Nebenwirkungen mein Hausarzt sagte mir das der blutdruck leicht zu hoch liegen würde er mir aber von den Tabletten abrät. Ja meine frage ist wäre es besser mein Herz mit den Tabletten zu entlasten oder den blutdruck in kauf zu nehmen bzw kann ih diesen anders senken außer alkohol und salz meiden bzw ausdauersport treiben . Könnt ihr mir helfen? Ja und bekomme halt auch vermehrt schlecht luft und meine Hände zunge und Füße kribbeln bzw kreislauf spinnt rum habe herzstechen und angst irgendwann mal eine herzinsuffiziens zu bekommen. Finde die Tabletten seken zwar den blutdruck auf einen topp wert nur mal puls ist viel zu niedrig und ich kann nciht schlafen es geht auf die Psyche, auf meine Konzentration belastet mich eigentlich noch viel mehr ja desweitren ist es ja so das die dosis langsam erhöht werden muss und was ist dann in ein paar jahren ? Wenn ich jetzt schon solche Dinger schlucken muss übrigens haben meine Großeltern und meine Eltern hauptsächlich mein Vater hohen Blutdruck der ist 43 und nimmt atacand 16 mg

...zur Frage

Blutdruck - welcher Wert ist der entscheidende?

Hallo! Beim Blutdruckmessen bekommt man ja immer 2 Werte, den systolischen und den diastolischen.

Ich war heute beim Arzt, weil ich in den letzten ca. 14 Tagen immer wieder mal Kreislaufprobleme hatte. Einmal bin ich sogar richtig umgekippt, einmal war ich kurz davor, konnte mich rechtzeitig hinlegen.

Bei der Blutdruckmessung heute beim Arzt sagte der nur, der Blutdruck läge bei 100, das sei schon recht niedrig (weil der beim Arzt ja immer etwas erhöht sei), zumal er dann in entsprechenden Situationen leicht auch auf 70 oder 80 abrutschen könnte. Damit hat er ja wohl den systolischen Druck gemeint. Von dem unteren Wert hat der gar nicht gesprochen, ist der nicht so wichtig?

Ich sagte, dass ich mir schon Kreislauftropfen besorgt hätte und er meinte, da könne man sonst nichts dran tun. Aber zu niedriger Blutdruck sei ja auch nicht gefährlich.

Ich habe auch gelesen, dass Kreislaufprobleme bei einer Anämie auftreten können (die bei mir ja anscheinend vorliegt). Dazu hat er aber nichts gesagt. Ist da dennoch ein Zusammenhang denkbar?

...zur Frage

Wer kann mir zu meinen Blutdruckwerten einen Rat geben?

Hallo,

da ich einen sehr hohen Blutdruck hatte - 187/93 und höher, wurde dieser innerhalb der letzten beiden Jahre mit Blutdrucksenker eingestellt. Eine ganze Zeit lang musste ich morgens 80 mg und abends 40 mg Valsartan einnehmen.

In letzter Zeit habe ich durch Ernährungsumstellung ordentlich abgenommen und somit konnte auch die Dosierung von Valsartan auf morgens 40 mg gesenkt werden.

Meine jetzigen Blutdruckwerte irritieren mich.

Morgens 105/58 118/59 110/61 112/65 118/64

Abends 127/74 139/67 145/82 129/69 117/59

Überall, wo ich nachlese, wird der untere Wert mit 80 angegeben und ich habe sehr oft einen unteren Wert unter 60. Ist dies immer noch in Ordnung? Hoffe es kann mir jemand raten damit ich nicht schon wieder zum Arzt muss.

Bekannt ist mir, dass der Blutdruck am Morgen schon etwas niedrig ist, aber wenn er morgens höher ist, dann steigt er bis zum Abend viel zu hoch. So aber hält er sich in Grenzen.

Habe auch schon versucht, die 40 mg Valsartan am Mittag oder Abend zu nehmen, aber das klappt nicht so richtig, da dann der Blutdruck am Abend wieder zu hoch ist. Also muss ich am Morgen schon Blutdrucksenker nehmen, obwohl der Blutdruck doch eher schon niedrig ist.

Irgendwie komme ich immer wieder ins Zweifeln, doch der Arzt meint nur, dass andere Leute viel höher dosierten Blutdrucksenker nehmen müssen und ich hätte ja schon fast eine homöopatische Dosierung.

Hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt ansonsten bitte ich um Entschuldigung.

Für eine Antwort danke ich im voraus Sallychris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?