Blutdruck messen - Besser am Handgelenk oder Oberarm?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prinzipiell würde ich die Messung am Oberarm empfehlen. Allerdings kann man sich so seinen Blutdruck nicht selbständig messen und ist auf andere angewiesen. Deshalb bleibt nur das Handgelenk. Da bitte ein gutes Gerät kaufen und unbedingt darauf achten, dass das Handgelenk beim messen ruhig AUF HERZHÖHE gehalten wird!

Dieses Video zeigt, wie man für sich das richtige Messgerät findet und wie man dann misst:

http://www.youtube.com/watch?v=QkuKp4glP44

Handgelenkmessgeräte sind sehr viel ungenauer als Oberarmmessgeräte. Besonders bei Herzrhytmusstörungen und Arterienverkalkung. Da der Blutdruck im Körper nicht überall gleich ist, wird idealerweise in Herzhöhe gemessen. Das ist beim Oberarmmessgerät ja nicht weiter problematisch, da der Oberarm in Herzhöhe ist. Beim Handgelenkmessgerät ist es wichtig, das man genau weiß wie man messen muss. Also die Hand in Richtung des Herzens halten zum Beispiel. Solltest du dich für ein Oberarmmessgerät entscheiden, achte auf die Länge der Manschette. Da gibt es verschiedene Größen, je nach Umfang ds Oberarms.

Ab welchem zu niedrigen Blutdruck wird man ohmächtig?

Moin,

heute Nacht (2.30h) auf dem Weg zur Toilette bzw. dann im Bad wurde mir schwarz vor Augen und ich bin zusammengebrochen. Als ich wach wurde, kam ich erst mal nicht hoch. Bin nach einer OP vor 4 Wochen auch noch nicht so fit und beweglich. Hatte eine Revisions-OP wegen einer Schenkelhalsfraktur. Nach einiger Zeit gelang es mir, mich auf den Rücken zu drehen und der Brummschädel wurde besser. Nach ca. 40 Minuten gelang es mir aufzustehen und wieder ins Bett zu gehen.

Habe dann gleich viel getrunken und heute früh wagte ich mich nicht aufzustehen, bzw. dann um 8h ganz vorsichtig wieder zur Toilette, wieder was trinken und dann auf die Coach, wo ich die Beine auch hochgelagert habe.

Seit 12h gehe ich jetzt vorsichtig (mit meinen Unterarmgehhilfen), habe mir einen Tee gemacht und Brötchen aufgebacken, weil ich ziemlich wackelig auf den Beinen bin.

Habe zusätzlich enorme Rückenschmerzen, was sicher vom ruhigen Liegen oder vielleicht auch vom Sturz kommt.

Nun versuche ich seit 12h meinen Blutdruck zu messen, habe kein Billggerät, sondern aus der Apotheke von boso, das medilife. Das Gerät pummt auf, lässt ab und der obere Wert wird mit 57 ermittelt. Dann lässt es weiter ab und geht nur bis 22, dann kommt ERROR. Habe es mehrfach wiederhalt in der letzten halben Stunde.

Der Tee bekam mir nicht so gut vom Gefühl, wieder duselig - bin jetzt auf O-Saft umgestiegen und versuche jetzt ein Müsli.

Zur Frage: Unter 22 .... ab wann wird man denn ohnmächtig? Ein weiterer Sturz kann ich mir nicht leisten, habe Angst, dass die OP-Stelle unnötig belastet wird.

Danke für Tipps.

P.S.: Ich sitze jetzt senkrecht auf einem Stuhl - meint ihr es ist besser sich wiedser zu legen und die Beine hoch zu lagern? Das ist ja eigentlich besser, aber ich liege schon seit gestern ca. 16h weil es mir nicht gut war und langsam werde ich auch so wackelig, deshalb dachte ich etwas mobilsieren wäre auch nicht schlecht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?