Blutdruck im Schlaf höher als im Wachzustand

3 Antworten

Um 4°° steigt der Blutdruck an, las ich einmal. Wer da immer aufwacht, sollte sich um Senkung kümmern.

Am höchsten sei er wohl immer vor dem Frühstück.

Oft ist der Blutdruck in der Früh nach dem nächtlichen Ruhezustand etwas höher durch die Umstellung des Körpers auf den "Tagesbetrieb", wenn ansonsten die Werte in Ordnung sind würde ich mir keine großen Sorgen machen. Sicherheitshalber sollte man das in dem Alter jedoch auch mal vom Arzt kontrollieren lassen.

Ihr könntet einige Tage lang den Blutdruck notieren, so hat es mir mein Hausarzt empfohlen. Die morgendlichen Messwerte, vielleicht noch einmal tagsüber und die abendlichen Messwerte. Wenn so ca. 8-10 Messungen zusammengekommen sind, dem Hausarzt zur Analyse zeigen. Vermutlich ist es wirklich nicht dramatisch, aber um auf der sicheren Seite zu sein, könnte der Hausarzt sich die Notizen schon mal anschauen.

Was möchtest Du wissen?