Blutbild - Dunkelfeld

 - (Haut, Blut, Blutbild)  - (Haut, Blut, Blutbild)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe auch mal so etwas machen lassen, da ging es aber um eventuelle Risiken in Sachen Stoffwechselerkrankungen. Der Arzt hat mir erklärt, wenn die Ringe, die man auf den Bildern ja recht gut sieht, so kettenförmig aneinanderhängen, das nicht gut sei. Das würde bedeuten, dass zu viele Schlackenstoffe im Blut sind. Das Bild auf der rechten Seite zeigt es ja recht deutlich. In meinem Fall hat er gesagt, ich solle versuchen auf zuviele Kohlenhydrate und zu fetthaltige Lebensmittel zu verzichten. Sonst könnte mir irgendwann ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt drohen. Natürlich ist das eine ganz andere Diagnose wie bei dir. Aber die Schlackenstoffe, die sind sichtbar, bei dir äußern die sich halt über die Haut. Versuch doch mal was über die Ernährung zu steuern.

Danke für die Antwort.

Wie bist du denn auf die Dunkelfelddiagnostik gekommen? Viele stempeln es ja als Schwachsinn und Geldmacherei ab, doch ich Frage mich dann immer wieso man an den Blutkörperchen so komsiche Sachen erkennt. Diese Stecknadelartigen auswüchse bei mir sind einfach nicht normal. Das kann keiner bestreiten. Laut meiner Heilprakterin habe ich auch viele Schlacken und so im Blut. Diese versucht sie nun über diverste Mittel auszuleiten und mein Blut so zu reinigen. Was meintest du mit Kettenförmig? Ich finde meine Blutkörperchen sehen aus wie Kekse an denen von jeder Seite was abgebissen wurde ôÔ!? Normal sind die doch rund, oder?

Gruß

0
@electro20

Ganz ehrlich, möchtest du meine Meinung hören?

Diese Blutanalyse im Dunkelfeld hier ist für den "Orkus"

Lies dazu einfach mal meinen Kommentar zur Antwort von @dannischu

0

Wenn man sich längerfristig sehr schlapp fühlt, sollte man sich um eine umfassende Schilddrüsen-Diagnostik kümmern. (Nur TSH messen reicht nicht unbedingt.)

Was möchtest Du wissen?