Blutbefunde (Erklärung)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Coeruloplasmi, - Transportprotein für Kupfer

  • Interleukin-2-Rezeptor - Rezeptor - Transplantatabstoßung // Beurteilung Sarkoidose

  • IgA IgG, IgM - Immunglobuline -Antikörper

  • C3c C4 - Komplementsystem ist ein Bestandteil des Abwehrsystems und besteht aus ca. 20 verschiedenen Eiweißen (C1 bis C9).

  • Antistreptolysin ASL - Nachweis Infektion mit Streptokokkus pyogenes

  • Angiotensin Converting Enzyme ACE - siehe auch (, IL-2- Rezeptor) auch Darstellung Granulomlast

  • c ANCA - C-ANCA sind Autoantikörper, die gegen Bestandteile (Granula) im Zellplasmavon neutrophilen weißen Blutkörperchen gerichtet sind

  • HbA1c - Glykohämoglobin (GHb) genannt, ist roter Blutfarbstoff (Hämoglobin), der an Glukose gebunden ist Erlaubt einen langfristigen Rückschluss auf den Blutzucker.

  • TSH, fT3, Schilddrüsenwerte

  • Thyreotropinrezeptor (TSH-Rezeptor) ist ein G-Protein-gekoppelter Rezeptor der Schilddrüse

  • Serumelektrophorese ist eine medizinische Laboruntersuchung, bei der die Eiweiße des Blutserums (Serumproteine) mittels einer Elektrophorese (Cellulose-Acetat-Gel oder Agarose-Gel) aufgetrennt werden.

  • Cardiolipin-Antikörper zählt wie auch das Lupuskoagulans zu den Phospholipid-Antikörpern. (sie werden bei arteriellen Thrombosen oder Aborten nachgewiesen).

  • TSH-Rezeptor Antikörper, Thyreoglobulin Antikörper, Thyreoperoxidase Antikörper.- Antikörper Schilddrüse (Morbus Basedow / Hypothyreose).

Siehst Du Lieber Stephan, mit Deinen Wort mit 5 Buchstaben hast Du wieder mal vollkommen recht gehabt. Aber vion mir bekommst Du für Deine Bemühungen einen Punkt. Alles Gute Waldmensch

1

Was möchtest Du wissen?