Blut im Urin in der Schwangerschaft ist das schlimm?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann durchaus daran liegen.mir wurde im KH gesagt es dauert eine weile bis das weggeht (nierenstein+kolik).

Du solltest das trotzdem untersuchen lassen und deinen arzt fragen.

Lg

Nachdem du schwanger bist, solltest du nichts auf die leichte Schulter nehmen. Klar, es könnten Reste der hoffentlich überstandenen Krankheit sein. Vielleicht ist es aber auch noch nicht ganz auskuriert? Neben dem Hausarzt, der die Sache mit den Nieren im Auge behält, würde ich auf jeden Fall auch noch den Frauenarzt darüber informieren, welche Medikamtente du einnimmst und einfach alles, was für eine gesunde Schwangerschaft wichtig wäre. Gute Besserung.

Hallo Mama2013, bitte gehe sofort zun Arzt und lass es weiter abklären.

Ich habe es beim Arzt ja kontrollieren lassen, er meinte das kann schon sein, aber bin mir trotzdem unsicher. Danke!!!

0
@Mama2013

Super aussage eines arztes...totale bemühen...

Nein lass das bitte nochmal abklären warum,woher usw.

Lg

2
@Mama2013

Hallo Mamma2013, Blut im Urin muss abgeklärt werden, um ganz sicher zu gehen würde ich noch eine zweite ärztliche Meinung einholen. Alles Gute und eine gute sowie problemlose Schwangerschaft - Sallychris

1

blut im urin nach tritt?

ich hab mich gestern geprügelt und mehrere starke tritte in den bauch bzw da wo die blase ist gekriegt und seit dem hab blut im urin was kann ich machen beim arzt hab ich nächste woche termien aber was kann ich jetzt machen

...zur Frage

Warum habe ich Blut im Urin nach Harnröhrenabstrich?

Hallo zusammen,

zugegeben mir ist das Thema ziemlich unangenehm. Ich war heute beim Urologen und der hat im Rahmen einer Untersuchung einen Harnröhrenabstrich gemacht. Das ansich tat mäßig weh aber ist wohl auch normal.

Problem jetzt: beim Wasserlassen brennt es wie verrückt und am Ende wird der Urin blutig. Nach dem Wasserlassen kommt dann sogar dunkles fast "normales" Blut.

Ich gehe daher davon aus dass dort iwas verletzt wurde. Abwarten oder was soll ich jetzt am besten tun? Urologen sind in meiner Umgebung extrem ausgelastet und nehmen Patienten ohne Termin maximal an einem Tag in der Woche morgens um 7:00 Uhr oder so an.

Zu mir: Ich bin Anfang Zwanzig und männlich.

Grüße

...zur Frage

Blut im Urin nach Streptokokkeninfektion

Nach erfolgreicher Behandlung mit Antibiotika hebe ich keine Beschwerden mehr. Hatte eine Vorhautentzündung mit Lymphknotenschwellung. Mein Frage: Jetzt habe ich bei der Urinkontrolle plötzlich Blut im Urin. Könnte dieses mit der Streptokokkeninfektion zusammenhängen. habe keinerlei Beschwerden bzgl. Brennen beim Wasserlassen o.ä.

...zur Frage

Wie lange kann man eine Blasenentzündung noch im Urin nachweisen?

Ich habe aufgrund einer Blasenentzündung letzte Woche Antibiotika bekommen. Heute war ich nochmal zur Überprüfung beim Arzt. Ich bin beschwerdefrei, es wurden aber immer noch Keime nachgewiesen, die auf eine Blasenentzündung hinweisen. Ist das normal so?

...zur Frage

Blut im Urin nach Prellung?

Hallo, ich bin gestern an einen Pfosten gelaufen. Dieser hat die Leiste erwischt, bzw. den Bereich direkt über und neben dem Ansatz des Penis und den Bereich in den Bauch darüber. Aber eher in der Leistengegend. Seit dem tut es bei jeder Berührung stark weh. War heute beim Arzt. Ultraschall der Nieren + des betroffenen Bereichs unauffällig.

Allerdings wurde im Urin Blut gefunden (0,03mg/dl), habe im Urinbild gesehen auch urobilinogen (2mg/dl) und Protein (50mg/dl) ist markiert.

Kann das von so einer Prellung kommen? Die Ärztin meinte falls ich starke Bauchschmerzen etc. bekomme soll ich sofort wieder kommen. Ansonsten abwarten und beim Hausarzt nochmal Urin abgeben.

Was kann das sein? Wirklich etwas kaputt gegangen? Wenn nach einem Tag noch Urin im Blut ist?

...zur Frage

Wie schädlich sind Antibiotika gegen Blasenentzündung in der Schwangerschaft?

Hallo,

ich bin im 4. Monat schwanger und habe jetzt eine Blasenentzündung bekommen. Normalerweise nehme ich sonst ein Antibiotikum. Aber durch die Schwangerschaft habe ich Angst, dass ich eher das Kind schädige, als, dass es mir hilft. Kann mir bitte jemand weiterhelfen? Und was nehme ich am Besten statt eines Antibiotikums?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?