Blut im Urin?

1 Antwort

Auch, wenn jetzt alles wieder o.k. ist, wie Du sagst: Geh' mal zum Urologen. Ich hatte das auch mal vor einigen Jahren. Bei mir war's eine Nierenentzündung vom häufigen Motorradfahren ohne Nierengurt. Kriegst ein paar Pillen und es ist erledigt.

Schallmuster: Wie sollte das Nierenbecken sonographisch aussehen?

Hallo,

ich versuch mich so kurz zu halten wie es geht. Meine Tochter ist 5. Sie hatte vor einem Jahr zum ersten Mal Markohämaturie (sichtbares Blut im Urin) und keinerlei Schmerzen. Ich habe es nur per Zufall entdeckt. Dann 4 Monate später erneut, diesmal aber in Form einer Blasenentzündung, und mit Schmerzen. Bisschen später hatte sie dann eine Mikrohämaturie (unsichtbares Blut im Urin). Es wurde eine MCU veranlasst. Diese war ohne Besonderheiten. Dann erfolgte eine Einweisung ins Krankenhaus mit Verdacht auf IGA Nephritis.

Der Urin währen unseres 2-tägigen Aufenthalts war dann aber unauffällig. Der Kinderarzt machte schon einen unauffälligen Ultraschall. Dann hat der Arzt im Krankenhaus auch einen gemacht. Soweit war alles ok, bis auf ein echoreiches Nierenbecken. Es war wohl nicht echonormal. Während des Schalls fragte er mich ob sie denn gerade eine Blasenentzündung hatte-das war aber nicht der Fall. Mehr sagte man mir nicht, ich soll nur regelmäßig testen ob wieder Blut im Urin erscheint. Eine IGA Nephritis könnte man nur per Biopsie diagnostizieren, und diese wird erst durchgeführt wenn meine Tochter a) Blut im Urin hat und b) beim Anlegen einer Urinkultur kein Erreger einer Blasenentzündung gefunden wird.

Der Kinderarzt untersucht weiter per Ultraschall und meinte es ist normal dass das Nierenbecken echoreich ist. Im Krankenhaus schien das aber etwas anders? Nun frage ich mich, welches Schallmuster ist denn für die Nieren in Ordnung? Weiß das jemand?

Während der Sono heute konnte ich wieder sehen, wie das Nierenbecken (der Teil in der Mitte der Niere) fast schon weiß auf dem Bildschirm erschienen. Was ja für "echoreich" spricht.

DIe im Krankenhaus hätten die weiteren Untersuchungen gemacht, wenn nicht unser Kinderarzt gesagt hätte das er es immer machen möchte. Ich hoffe nur das er sich in Punkto Nieren echt gut auskennt.

LG

Shamrock

...zur Frage

Probleme nach einer Blasenspiegelung

Hallo, sorra, dass ich das Thema wieder erstelle. Gestern früh hatte ich eine Urethrozystoskopie, und seitdem pinkle ich mit Blut und starken Schmerzen. Befor hatte ich noch nie Blut beim Wasserlassen. Und auch so ein Gefühl beim Wasserlassen, als ob da in der Harnröhre ein Thrombus entstanden wäre und ich beim Wasserlassen ihn ausstoße. Manchmal harne ich beim Pinkeln sogar ein Blutklümpchen aus. Die Zystoskopie selbst war auch sehr schmerzhaft. Um 22 Uhr bin ich in den nächsten Krankenhaus losgegangen. Da wurde bei mir Blut abgenommen und eine Urinprobe. Aufgerufen wurde ich von einem jungen Urologen erst nach 3 Stunden. Er hat mich untersucht, bzw. einfach meine Genitalien mit dem bloßen Auge geguckt und gesagt, dass es ok aussieht. Abe ich habe Schmerzen innen! Er hat gesagt mehr zu trinken und Parazetomol einzunehmen, da die Schmerzen und Blut im Urin nach so einer Untersuchung völlig ok sind. Na ja, er hat noch überhaupt keine Erfahrung, alle erfahrene Ärzte schlafen natürlich zu dieser Uhrzeit. Ich hab gefragt, ob eine Blutung aus der Harnröhre nicht beim Wasserlassen normal ist und er hat gesagt "ja ja".

...zur Frage

Was tun gegen latente Blasenentzündung?

mein arzt hat mir heute bei meiner HbAc1 unteruchung gesagt , dass ich immer noch einige leukos im urin habe . vor 3 monaten was das auch schon so ,scheint also chronisch zu sein( werden) .er meint es liegt evtl an den medikamenten( atakant und amlopidin) und man könnte nichts dagegen machen , wenn es mich nicht beeinträchtigt. vor 2 jahren war ich deshalb bei einem urologen zur blasenspiegelung -ohne befund.

ich möchte aber was dagegen machen , meine -es kann doch nicht gut sein , ständig eine leichte entzündung der blase zu haben . beschwerden habe ich keine .

...zur Frage

Ziehen im UL und kleine weisse Flöckchen im Urin..BE oder schwanger?!

Hallo liebes Forum Ich hatte vor 2 Wochen meine erste Blasenentzündung. (Mit Blut im Urin, ganz heftigem Harndrang - musste anfangs nach nur wenigen Min auf die Toilette und leichten UL-Schmerzen) Der Arzt gab mir ein Medi, dass ich nur 1x nehmen musste. Es wurde auch besser, nur die Unterleibsschmerzen kehrten wieder zurück, irgendwann kamen noch kleine weisse Flocken im Urin dazu. Jetzt frage ich mich, ob die BE doch nicht ganz vorbei ist oder ob ich schwanger bin!? Mir wäre die BE ehrlich gesagt lieber :( habe aber nun im Internet pft das Stichwort Schwangerschaft gelesen bei meinen Angaben. Hoffe ihr könnt mich beruhigen.

Lg

...zur Frage

Schwindel und Übelkeit - Herz okay - was könnte es sein?

Hallo ich war gestern Bein Arzt da ich immer so rückenprobleme habe und schwindelgefühl und übelkeit. Der Arzt hat egk gemacht alles ok Blutdruck gemessen ok blut und urin ok jetzt meine frage was könnte das sein ich weil langsam nicht mehr weiter

...zur Frage

Urologe besuchen?

Hallo Leute

Meine Freundin hatte ne Blasenentzündung und seit dem besteht sie drauf das ich zum Urologen sollte, da sie denkt es sei was mit meinem Geschlechtsteil. Ist es sinnvoll zu gehen, ich habe weder jucken noch sonst irgendwelche Motive um einen Urologen zu besuchen. Gibt es sachen die mann nicht erkennen kann und wen ja wie Testet mann auf diese Sachen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?