Frage von Sissilein, 40

Blut im Stuhl: Arzt, jetzt Durchfall?

Hallo, nachdem ich letzte Woche Sonntags Blut und Schleimablagerungen am Stuhl hatte, bin ich natürlich gleich zum Arzt. Mein Stuhl wurde auf okkultes Blut untersucht, der Test war an dem ersten Tag von drei Testtagen positiv.  (War klar, das Blut war an diesem Tag aber auch sichtbar.) Der Hausarzt untersuchte mich auf Fissuren und Hämorriden, hörte meinen Bauch mit den Stethoskop ab, machte Tastuntersuchungen, konnte aber nichts entdecken. Ich hatte die ganze Woche Bauchschmerzen, die aber immer weniger wurden, Freitags gings mir auch wieder gut. Der Arzt meinte, es könnte ein innerer Riss o.ä. sein (der erste Stuhlgang mit Blutablagerung war sehr hart). Weitere Untersuchungen wolle er mir soweit noch ersparen, da ich noch relativ jung bin (23). Er gab mir noch einen zweiten Hemocare Test mit, den ich in einem Monat wiederholen sollte, dann sehen wir weiter. Soweit so gut.

Gestern Nachmittag dann bekam ich sehr starke, krampfartige Bauchschmerzen und Durchfall, der auch noch bis heute Nachmittag anhielt und schlussendlich ran es wie Wasser. Mittlerweile gehts mir wieder etwas besser, die Schmerzen sind zwar da, aber es sind keine krampfartigen mehr und der Durchfall ist wieder weg.

Bin jetzt etwas ratlos, ich war doch eben noch beim Arzt. Googlet man die Symptome, kommt sofort Darmkrebs raus, davor habe ich jetzt natürlich wahnsinnige Angst. Was könnte es sonst noch sein? Kann mich wer beruhigen?

Antwort
von Molotov, 22

Also mit dem schlimmsten würde ich jetzt nicht rechnen an deiner Stelle. Es wäre besser du würdest eine Koloskopie machen lassen und dann weiß man mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community