Blut im Stuhl ?

Support

Anmerkung Support:

Ergänzung zur Frage in Antwortbereich.

3 Antworten

Ich hoffe ihr seht das jetzt da die mobile Version sehe diffus ist und mein Internet sehr schlecht . Ich habe 50mg Tabletten kommen davon habe ich 2 mal eine und einmal zwei genommen habe den Rest aber schon weggeschmissen weil mir von den Tabletten schlecht wurde habe jetzt schon seit 3 Tagen keine mehr genommen wie äußert sich denn der Entzug ?

44

Das ist gut so, dass du sie weggeworfen hast. Ich denke, dass du nach so kurzer Zeit der Einnahme noch keine Entzugserscheinungen haben wirst. Es gibt auch Medikamente, die z.B. nur in anderen Ländern zugelassen sind. Wenn du noch Schlafstörungen haben solltest, versuche es lieber mit leichten Mitteln. Alles Gute

3

Hallo, der Inhaltsstoff dieses Medikaments ist Trazodon - es handelt sich hier um ein Beruhigungsmittel und Antidrepressivum. Dieses Medikament wird nur in Thailand vertrieben. Hier die Kurzfassung als Übersetzung aus Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Trazodon

Mein Englisch ist jetzt nicht perfekt, aber ich habe jetzt keine Nebenwirkungen wie innere Blutungen nachlesen können. Ich denke mal, bei diesem Rollerunfall hast Du Dir innere Verletzungen zugezogen. Du solltest einen Arzt aufsuchen, damit zumindest mal eine Ultraschallaufnahme des Bauchraumes gemacht wird und Dein Blut untersucht wird. Ich recherchiere nochmal, ob man bei Überdosierung schwarzen Stuhl bekommen kann. Alles Gute. lg Gerda

48

Hier die Nebenwirkungen von Trazadon

http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Trazodon/nebenwirkungen-medikament-10.html

Das darfst Du noch nicht mal von heute auf morgen absetzen, da es dann zu Entzugserscheinungen kommen kann. Wir hoch dosiert hat Dir dieser Apotheker das abgegeben, wie lange nimmst Du das schon? Wenn ich das so lese, was Apotheker in manchen Ländern einfach so über den Ladentisch reichen können, bin ich für die Gesetzgebung, was Arzneimittelverordnung in Europa angeht, geradezu dankbar. lg Gerda

1
2
@gerdavh

Also davon trifft bisher nichts auf mich zu da ich nicht weiss ob meine Antworten ankommen.. Die Dosierung waren 50mg Tabletten Davon hab ich 2 mal eine und einmal 2 genommen hab sie dann aber entsorgt da sie nicht gewirkt haben bzw ich trotzdem nicht schlafen könnte bin also seit 3 Tagen "trocke"

2

Hallo Singah,

nun Du schreibst.....

  • Rollerunfall hatte taten mir ein paar Tage das Steißbein, Beine und der Rücken weh.
  • Gegen die dadurch entstandenen Einschlaf - Probleme gab mir der Apotheker ein Medikament namens Desyrel (Wirkstoff Trazodon)

Nun schreibt eine Online Apotheke in Asien

Desyrel dient der Behandlung von Depressionen. Es kann auch zur Linderung von einer Angststörung (zB, Schlaflosigkeit, Spannung), chronischen Schmerzen eingesetzt werden. Es kann auch für andere Bedingungen als die von Ihrem Arzt bestimmt werden. Desyrel ist ein tetrazyklischen Antidepressiva.

Antidepressiva können das Risiko von suizidalen Gedanken oder Handlungen in Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu erhöhen. Weitere Nebenwirkungen

zB erhöhte Schläfrigkeit oder verschwommenes Sehen auftreten können

  • Schwere allergische Reaktionen (Hautausschlag, Nesselsucht, Juckreiz, Atembeschwerden, Engegefühl in der Brust, Schwellungen im Mund-, Gesichts-, Lippen oder Zunge); Blut im Urin; Schmerzen in der Brust; schwach zu werden; Halluzinationen; unregelmäßiger Herzschlag; Benommenheit beim Aufstehen aus einer liegenden oder sitzenden Position; verlängerte, unangemessene oder schmerzhafte Erektionen; Krampfanfälle, Kurzatmigkeit; Schlaganfall; Erbrechen.

  • Verschwommenes Sehen; Verstopfung, verminderter Appetit; Benommenheit; Schläfrigkeit; Mundtrockenheit; allgemeine körperliche Beschwerden, Kopfschmerz; Gleichgewichtsstörungen; Benommenheit; Muskelschmerzen / Schmerzen; Übelkeit; Nervosität; Schlaflosigkeit; Magenschmerzen; verstopfte Nase; Schwellungen der Haut; Müdigkeit; Zittern. (um nur einen Teil der Nebenwirkungen aufzuzählen).

Das heißt es war gut das Du die Tabletten weg getan hast. Denn bei der Einnahme ist es wichtig das der Patient entsprechend in gewissen Zeitabständen überwacht wird.

Nun das Medikament verändert die Blutgerinnung.

Ich schätze von solchen Dingen sollte man die Finger lassen. Vor so einer Reise sollte man sich Wirkstoffe von wichtigen Medikamenten aufschreiben und sich nicht irgend etwas in der Apotheke kaufen.

Es gibt solche Seiten wo Du etwas zum Thema erfahren kannst.

http://www.rosenfluh.ch/rosenfluh/articles/download/3263/praxiserfahrungsbericht.pdf

Im Moment wissen wir nicht wie Dein Zustand im Moment ist.!

Wenn Du keine Schmerzen mehr hast und solche Symptome nicht mehr auftreten Dann brauchst Du nicht mehr zum Arzt gehen.

  • Kopfschmerzen,
  • Übelkeit,
  • Schwindel,
  • Schlafstörungen sowie Licht- und Geräuschempfindlichkeit.

Wenn Du die Tabletten nur kurzfristig genommen hast (?) dürften die Entzugserscheinungen nicht ganz so heftig sein!

VG Stephan

2

Also erst mal vielen vielen dank für die Antwort ich war jetzt 3 Stunden im Krankenhaus und wurde komplett durchgecheckt aber es gab Entwarnung wie ich den Arzt verstanden habe und die Medikamente die ich bekommen habe ist mein Magen stark übersäuert und sehr mitgenommen aber nichts dramatisches . Ich nehm jetzt was gegen die übersäuerung und was gegen Verstopfung und soll mich schonen. Zum Entzug ich hab ein bisschen schwitzige Hände und bin unruhig war aber auch ein sehr stressiger Tag für mich da die erste zeit kaum jemand verstanden hat bis ein Arzt kam der englisch konnte . Ich soll mich schonen und darauf achten was ich esse . Gott sei dank bin ich mit einem blauen Auge davon gekommen ! Ich kann immer noch kaum fassen wie blauäugig ich war NIE WIEDER vertrau ich einer Apotheke im Ausland blind ! Vielen dank nochmal an alle !!!! Ab wann werden die Entzugserscheinungen problematisch oder lässt das in den nächsten Tagen nach ?

0
47
@Singah3000

Da Du dieses Medikament nur kurzfristig genommen hast dürften im Regelfall die Entzugserscheinungen nicht ganz so extrem ausfallen!

1

Schulter-OP danach ins Ausland! Physiotherapie?

Bei mir steht am 03.09. eine SchulterOp wegen mehrfacher Luxation an. vermutlich werde ich die ersten 3 Wochen meine Schulter im Gilchrist tragen und danach mit Physiotherapie beginnen. Die Physiotherapie werde ich bis zum 02.11. in Anspruch nehmen können. Danach habe ich vor für 1 Jahr nach Australien zu fliegen. Jetzt habe ich mich bereits mit meiner Krankenkasse in Verbindung gesetzt ob ich dort dann ggf. weitere Physiotherapeutische Behandlungen in Anspruch nehmen kann? Zu meiner Überraschung hat mir diese bestätigt, dass es möglich sei die Leistung bis zu den max. deutschen Regelsätzen für bis zu 6 Wochen nach Abreise zu bekommen. Jedoch frage ich mich wie das ganze ablaufen soll. Vielleicht kennt sich von euch jemand genauer damit aus.

Vielen Dank.

...zur Frage

Fieber, Kopfweh, total elend....

Mein Nachbarsjunge (17 Jahre) ist vor drei Tagen aus Griechenland zurückgekommen. Nun hängt er ganz elend da und kann sich kaum rühren. Seine Mutter hat mich um Hilfe gebeten. Nur weiß ich auch nicht weiter... was kann er sich denn da eingefangen haben? Kann das bereits etwas tropisches sein?

...zur Frage

Was tun, wenn Augentropfen im Ausland verloren gehen?

Ich verreise demnächst. Es ist nur eine hypothetische Frage, da ich ja nicht davon ausgehe meine Tropfen zu verlieren, aber es könnte ja zum Beispiel die Tasche gestohlen werden, und bei einem Glaukom muss man ja regelmäßig tropfen. Ich habe einen dreisprachigen Glaukompass. Wenn ich mit dem zu einem Arzt gehe, könnte mir dann mein Medikament aufschreiben? Ich werde in die USA reisen.

...zur Frage

Welche Blutwerte werden benötigt?

Hallo, wenn man angeblich eine Gelbfieberinfektion hat aufgrund eines längeren Auslandaufenhalts, welche Blutwerte müssen nachgewiesen werden?

...zur Frage

Zahlt meine Krankenkasse, wenn ich im Urlaub krank werde?

Ich sitze hier grad im Internet-Cafe in Chania (Kreta) und mir fällt grad ein: Wenn ich mir hier z.B. eine Lebensmittelvergiftung zuziehe, wer bezahlt dann die Behandlung? Meine ganz normale Krankenkasse? (AOK)

...zur Frage

Medikamente aus dem Ausland bestellen mit vorhandenem Privatrezept?

Ich würde gerne Modafinil besorgen, ein Medikament was beispielsweise bei Narkolepsie verschrieben wird und ziemlich effektiv gegen Müdigkeit und Konzentrationsstörungen ist. Leider würde ich von meinem Arzt nur ein Privatrezept bekommen, da ich für eine Narkolepsie Diagnose schon zu einem Neurologen gehen müsste. Mit Privarezept wäre das Medikament in der Apotheke aber extrem teuer und ich weiß schon von hochwertigen und günstigen Alternativen aus dem Ausland (Indien etc.) Meine Frage ist also ob es erlaubt ist, bei vorhandenem Privatrezept den Wirkstoff aus dem nichteuropäischen Ausland zu bestellen und in welchen Mengen. Innerhalb von Europa wäre die Zustellquote hoch genug um dies nicht mehr beachten zu müssen, aber z.B. aus Indien besteht die Wahrscheinlichkeit dass die Sendung vom Zoll komprimittiert wird und ich den Inhalt erklären müsste. Ich bedanke mich für alle sinnvollen Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?