Blinddarmnarbe

1 Antwort

Egal, mit welcher Methode eine Blinddarm-Operation durchgeführt wurde, auch die Heilung, die nun beginnt, erfordert vom Patienten und auch vom medizinischen Personal Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Selbst wenn nur zwei winzige Schnitte in der Bauchdecke zu sehen sind, besteht stets die Gefahr einer Wundinfektion. Und diese kann sich sehr schnell in die Bauchhöhle ausdehnen. Deshalb ist es unerlässlich nach einer Blinddarm-Operation, den Wunden große Aufmerksamkeit zu schenken. Täglich müssen sie kontrolliert und desinfiziert werden. Schon die kleinste Rötung kann auf eine beginnende Infektion hinweisen und muss sofort ärztlich behandelt werden. Diese Sorgfalt muss umso größer sein, wenn der Chirurg zur Blinddarm-Operation nur einen, dafür aber größeren Schnitt gesetzt hat. Patienten sollten bedenken, dass die Bauchdecke aus mehreren Schichten besteht, die nun nach und nach wieder zusammenwachsen müssen. Dies geschieht nicht an zwei Tagen.

Vier bis sechs Tage bleiben Patienten nach einer Blinddarm-Operation in der Regel im Krankenhaus. In dieser Zeit wird die Wundpflege vorgenommen, der Patient soll viel ruhen, damit die Haut ungestört zusammenwachsen kann. ... ff.

http://der-blinddarm.de/

"Fachmännischer" findest Du es gewiss in Deinen Lehrbüchern oder, mit ein bisschen Geduld, auch über Google. :o)

Was möchtest Du wissen?