Passen die Symptome auf eine Blinddarmentzündung?

3 Antworten

Ich hatte auch mal Verdacht auf Blinddarm wegen eigenartiger Schmerzen auf der rechten Seite und bin ins Krankenhaus gefahren... Im Endeffekt hatte ich nichts. Die Schmerzen gingen vorbei.

Trotz allem musst du unbedingt ins Krankenhaus! Es steht nicht zur Debatte ob du willst oder nicht, denn dein Leben könnte möglicherweise gefährdet sein. Ich hatte Glück, doch ein Freund von mir dachte, es würde nichts geschehen. Wenige Stunden später hatte er einen Blinddarmdurchbruch. Ich glaube, ich kenne in meinem Freundeskreis niemanden, der dann so schlimm gelitten hat wie er. 

Also ein Besuch beim lokalen Krankenhaus/Arzt wäre dringendst anzuraten!

Hallo Tatze, wie lange hast du die Beschwerden denn schon? Hast du Fieber? Ist dein Bauch hart? Du solltest ins Krankenhaus gehen. Bei Verdacht auf Blinddarm, lieber einmal zu viel schauen lassen als einmal zu wenig. 

Liebe Grüße und gute Besserung!

Hallo Tatze!



Also ich erzähle hier erstmal die Symptome, die ich habe und ihr müsst mir dann sagen,ob es eine Blinddarmentzündung sein könnte

Vorab: müssen müssen wir gar nichts!

Was bringt es dir, wenn wir dir jetzt hier sagen "ja es könnte eine Blinddarmentzündung sein" oder "nein, das wird eher keine Blinddarmentzündung sein"? Wir sind (bis auf einzelne Ausnahmen) alle keine Ärzte, schon gar nicht können wir irgendwelche Ferndiagnosen stellen, erst recht nicht mit so wenigen Angaben (m oder w, Alter, ggf. sonstige Erkrankungen, Medikamente usw.). 

Was aber klar ist: Schmerzen im rechten Unterbauch können auf eine Blinddarmentzündung hinweisen, können aber auch andere Ursachen haben (z.B. quersitzende Blähungen, bei Frauen z.B. Entzündung der Eierstöcke u.a.). Das hilft dir jetzt aber auch nicht, oder? Denn es ergibt sich für dich daraus erstmal keine direkte Konsequenz.

Aber mal ein Hinweis, ich kenne jemanden, der dir dazu was sagen kann: dein Arzt! Der kann dich untersuchen und nach der entsprechenden Diagnostik dann sagen, was die Ursache für deine Beschwerden ist oder sein könnte und dich dann entsprechend behandeln oder weiter zu einem entsprechenden Facharzt oder ins Krankenhaus schicken. Das hättest du eigentlich besser gestern erledigt, zumal du ja wusstest, dass ein Feiertag ansteht. 

Falls deine Schmerzen heute stärker bzw. zu stark werden, kannst du dich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst (116117) wenden. Oder du lässt dich gleich ins Krankenhaus fahren.

Übrigens müssen andere Symptome, die auf diversen Internetseiten mit einer Blinddarmentzündung in Zusammenhang gebracht werden (z.B. Fieber, Erbechen o.ä.) nicht zwangsläufig auftreten. Ich hatte z.B. außer einem leichten Ziehen im rechten Unterbauch keine anderen Symptome und mein Blinddarm stand trotzdem kurz vor dem Durchbruch!

Alles Gute! Lexi

Was sind Symptome einer Blinddarmentzündung

Außer starken Bauchschmerzen gibt es doch noch solche Übungen, bzw Bewegungen mit dem Bein, mit denen man auch prüfen kann, ob jemand eine Blinddarmentzündung hat, oder? Was würde noch dafür sprechen?

...zur Frage

Knie-Muskelschmerzen, was könnte das genau sein?

Folgendes Problem: Ich habe seit knapp 2 Tagen Schmerzen in den Beinmuskeln links. Das ist vorwiegend aber ab Kniescheibe abwärts in den UNterschenkel. Am schlimmsten ist es wenn ich ruhe oder liege, gerade nachts da ist das bein unruhig, so als könnte ich das dauernd bewegen. Es ist auch ein Gefühl, als ob ein Band da irgendwo dran zieht und lange unbewegt wirds bissle taub aber ich kann noch auftreten, also wird nicht ganz taub nur bisschen. Nach der Nacht wenn ich endlich mal die geeignete Schlafposition gefunden habe ist alles wieder normal, sobald ich aber einmal aufgestanden bin und gelaufen bin, auch wenn es nur zum Klo ist, beginnen die Probleme wieder und im Laufe des Tages wirds immer mehr. Da ich auch ein Kleinkind hatte, was ich noch viel tragen muss und demnach noch Last rauf kommt auf die Beine macht das ja alles nicht besser. Desweiteren ist immer beim TReppensteigen so schmerzen im knie, nicht doll, so als wenn man sich mega überanstrengt hat oder zig tausende Kniebeuge gemacht hat, man weiß sicherlich was ich meine? Und wenn ichs einknicke oder wieder strecken will ist da immer erst kleiner widerstand so als wenn sich die kniescheibe erstmal wieder richtig rienschieben muss. Atört mich so nicht weiterm hatte ich schon ne weile so, nur eben diese muskelschmerzen oder was das ist, das bänderziehen gefühl zieht sich auch über die kniescheibe, aber tagsüber merke ich schmerzen eben immer nur im unteren beinbereich, und ähnlich taubheitsgefühl. Da ich noch nicht so die zeit habe und hatte wegen doc, wollte ich erstmal hier fragen ob jemand ne ahnung hat, bevor ich vielleicht irgendwann doch zum Doc muss.

Danke und Gruß schonmal vorab.

...zur Frage

Rückenschmerzen beim Liegen auf der Seite.

Ich hatte meine Tage, da hab ich immer Rückenschmerzen unten, weil sich alles verspannt, eigentlich kein Problem, aber das war jetzt vor 14 Tagen und es geht nicht mehr weg. Wenn ich nachts auf der Seite liege, wache ich nach einiger Zeit auf, weil es so weh tut. Es tut im unteren Rücken weh und zieht runter bis ins Gesäß. Hab gestern mal ein Zäpfchen genommen mit Diclo, das half gut, aber jetzt ist es wieder genauso. Auf dem Rücken liegen geht super, beim Laufen merk ich nur, dass da irgendwas ist, aber es tut nur richtig weh, wenn ich länger seitlich liege.

Was kann das sein?

...zur Frage

Oberbauchbeschwerden hilfe !!!!!!

HALLO, und zwar es geht darum, dass ich immer wenn ich was esse gleich danach mega starke Oberbauchschmerzen bekomme. Es sticht sehr übel in der MItte im oberbauch aber etwas auf der linken seite, aber nicht ganz links. Dort ist es auch dann sehr hart. Wenn ich dieses stechen hab also oberbauchschmerzen habe, geht das bis in den rücken auf der linken seite. Dann tut nicht nur mien oberbauch weh sondern der ganze rücken auf der linken seite. ich wollte wissen ob das vllt schon jemand hatte, und weiß was das sp ungefähr sein könnte. Also sagen das ich zum arzt sollte brauch keiner, denn wenn man meine fragen durchließt, war ich schon so ziemlich oft beim arzt gewesen. Meine mutter meinte es könnten gallensteine sein, dann hätte ich aber auf der rechten seite schmerzen und noch weiter symptome oder? Naja ich bedanke mich erstmal.

...zur Frage

Was ist mit meinem Arm los?!

Im Sportunterricht spielen wir momentan Volleyball, wir baggern. Der Ball ist also einigemale hart auf mein Handgelenk aufgeprallt. Ich hatte erstmal nur rote Flecken, aber am nächsten Morgen konnte ich die Hand nicht mehr bewegen. Meine Mutter hat mir dann die Hand mit etwas Sportsalbe (Heparien) eingerieben und mir einen dicken Verband verpasst. Nachdem die Hand ruhig gestellt war ging es dann auch wieder. Heute aber, ist mein Handgelenk minimal geschwollen und der Schmerz zieht sich vom Handgelenk bis in den Daumenknochen. Genau die Stelle, an der ich mir vor ein paar Jahren schonmal das Handgelenk gebrochen hatte. Es tut etwas weh und wenn man drauf drückt natürlich auch. In Sport werde ich die Woche mal nicht mitmachen, aber was soll ich tun wenn es nicht besser wird, immerhin zieht sich das schon seit 4 Tagen. Was könnte es sein, angebrochen?! Ich mein bei mir in Sport gab es schon alles, von Arm gebrochen über Nasenbruch, bishin zu etlichen Bänderrissen, Kreislaufkolapsen und Zusammenbrüchen (Es hört sich krass an, aber so ist Schulsport bei mir)

Also was könnte es sein?!

Danke schonmal

...zur Frage

Kann das ein Bandscheibenvorfall sein?

Hallo!

Ich frage mich, ob man mit 20 Jahren schon einen Bandscheibenvorfall haben kann? Ich habe seit ca. einem dreiviertel Jahr immer wiederkehrende stechende Schmerzen im unteren Rücken, linksseitig, manchmal auch rechts..

Wenn die Schmerzen akut sind, kann ich teilweise kaum Laufen, es sind dann wie fiese kleine Stiche in der Lendenwirbelsäule oft bis ins Bein ...

wenn ich mich hinlege, sticht es auch extrem, ich kann mich dann immer erstmal nie "entspannen", sondern erst nach und nach damit es nicht so wehtut beim Liegen..Auch beim Heben eine Katastrophe!

Beim Arzt war ich vor ca. 1 1/2 Monaten, habe Physio bekommen, was mir allerdings nicht viel geholfen hat...

Die letzten Tage war es mal wieder ein wenig besser, ich wollte die Gelegenheit also ergreifen und endlich mal Joggen gehen (hab ich mir schon lang mal wieder vorgenommen...)

Es ging relativ gut, bis ich einen Berg hinuntermusste, wurde natürlich schneller und bei jedem Schritt hat es im Rücken weh getan. Habe natürlich dann sofort aufgehört und nun schon den ganzen Tag extreme Schmerzen auf der rechten unteren Rückenseite!! Jede Bewegung schmerzt, selbst liegen... es zieht bis in den Po und in die Hüfte...

Zum Arzt geh ich die Tage auf jeden Fall, aber ich wollte mal wissen, ob das denn überhaupt sein kann, mit 20 schon einen Bandscheibenvorfall zu haben? Oder was es sonst sein könnte??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?