Blinddarmentzündung - ja oder nein ?

2 Antworten

Hallo! Von mir bekommst du die eindeutige Antwort: Ja! Es kann trotzdem der Blinddarm sein. Natürlich muss das nicht sein, man kann es aber auch nicht ausschließen. Deshalb mein dringender Rat: lass es noch heute, allerspätestens morgen vom Arzt abklären!

Es muss nicht immer alles so sein, wie es im Lehrbuch steht. Ich hatte auch nur Schmerzen im rechten Unterbauch und das noch nicht mal so sehr stark. Nur relativ lange (ca. 1 Woche). Sonst ging es mir gut, ich hatte kein Fieber, meine Blutwerte waren alle in Ordnung. Konnte mich ganz normal bewegen. Trotzdem hat mein Hausarzt zum Glück reagiert und mich zur Abklärung ins Krankenhaus geschickt.

Im KH glaubten die Ärzte zunächst nicht an eine Blinddarmentzündung, aber nachdem alle anderen möglichen Ursachen ausgeschlossen waren (u.a. auch gynäkologische Untersuchung), hat man sich dort dann schließlich doch entschlossen mich zu operieren. Hinterher sagte mir der Arzt, dass er vor der OP gedacht hatte, dass er wenn überhaupt wohl nur einen leichten Befund finden würde. Er sei dann aber doch recht geschockt gewesen, dass mein Blinddarm so massiv entzündet gewesen ist, der muss wohl kurz vor dem Durchbruch gewesen sein.

Also, geh lieber sicherheitshalber zum Arzt und lass das abklären, dann bist du auf der sicheren Seite!

Alles Gute!

Wenn du im Liegen dein rechtes Bein angewinkelt anziehen kannst und sich die Schmerzen nicht verstärken ist es nicht der Blinddarm, es kann auch der Darm sein. Auf alle Fälle würde ich mal zum Arzt gehen, wenn die Schmerzen anhalten.

Wenn du im Liegen dein rechtes Bein angewinkelt anziehen kannst und sich die Schmerzen nicht verstärken ist es nicht der Blinddarm <

Natürlich kann es trotzdem der Blinddarm sein, auch wenn er/sie im Liegen das Bein anwinkeln kann. Ich konnte das auch - und bei der OP, die zum Glück trotzdem gemacht wurde stellte sich raus, dass der Blinddarm kurz vor dem Durchbruch stand. Also solch eine Feststellung ist mehr als fahrlässig! Es muss nicht immer alles lehrbuchmäßig ablaufen!

0
@Lexi77

Ich hab doch gesagt, dass ein Arztbesuch notwendig ist, wenn die Schmerzen nicht weggehen. Der Arzt macht diesen Test auch und wenn die Schmerzen weiterbestehen, muss weiter nach der Ursache gesucht werden. Aber ein Arzt kann das besser als wir.

0

Nach zwei Jahren op noch schmerzen?

vor zwei Jahren wurde mir der blinddarm entfernt. Mittlerweile habe ich wieder starke schmerzen am rechten Unterbauch Vorallem wenn ich auf die rechte Narben drücke..

Was könnte das sein?

...zur Frage

Blinddarmentzündung, Blinddarmdurchbruch ?

Hallo erstmal ich war am Sonntag im Krankenhaus weil ich unter schlimmen Bauchschmerzen litt. Der Arzt stellte dann anhand eines Blutbild fest das meine Entzündungswerte zu hoch sind und sagte das es der Blinddarm sei . Bekam dann ein Schmerzmittel.. Die Schmerzen sind seitdem auch besser aber nicht weg. Jetzt habe ich Blähungen und ich habe gelesen das das Anzeichen für einen Blinddarmdurchbruch sind. Ich hab Große Angst das mein Blinddarm platzt. Ich hab leichte Schmerzen, eher ein unangenehmes Gefühl wenn ich in die rechte Seite von meinem Bauch drücke. Die Schmerzen sind nicht so schlimm dass ich dafür ins Krankenhaus gehen würde. Merkt man wenn der Blinddarm platzt ? Bitte nur ernst gemeinte Antworten Danke

...zur Frage

Eierstock zyste

sommer2008 bekam ich ziemlich starke unterleib schmerzen. Mein Hausarzt meint blinddarmentzündung ,die schmerzen gingen nie wirklich weg..halbes jahr später bekam ich wieder starke schmerzen und dann wurde ich ins krankenhaus geschickt wieder verdacht auf blinddarm die leute im KH haben mich nach hause geschickt weil die kein blinddarmentzündung festellen konnten: Ich zum Arzt die meinten vieleicht ist es auch die psyche,das ganze halbe jahr durch hatte ich immer noch schmerzen: ich war es shon leid auf diese kommende und gehende schmerzen November 2009bekam ich wieder koligartige schmerzen im Bauch.ich ins Krankenhaus.lag da ne Woche,die Ärzte haben immer noch nichts fesstellen können,die dachten ich hätte was mit dem Darm.ich wurde wieder nach hause geschickt weil meine blutwerte so an sich ganz ok waren.die schmerzen hörten immer noch nicht auf.Mai 2010bekam ich wieder schmerzen abe..das waren unheimliche schmerzen mein Hausarzt sagte ich hab ne eierstock entzündung und bin dan zum frauenarzt der eine zyste festgestellt hat durch tabletten gingn die anscheinend weg ich war froh habe schmerzen gehabt,.aber Ignoriert.2011 also Vorgestern geschah es wieder ich habe hefitge Bauchschmerzen bekommen zum schluß nur am Unterleib,wieder ins Kh wieder ne zyste.die wollen jetzt entscheiden ob die das punktieren .was ist das überhaupt? oder ne bauchspIegelung ?was wird überhaupt gemacht

...zur Frage

Blinddarm-Unterleibsnarbe nässt eitert

Hallo vielleicht kann mir einer die Frage beantworten von meiner Schwester nässt oder eitert die Blinddarm und Unterleibsnarbe seid gestern.Schmerzen hat sie keine ,die Narben jucken nur. Sie ist aber schon länger immer so müde und schlapp kann das alles mit zusammen hängen? Was kann das sein?OP war 1985 Danke

...zur Frage

Druckschmerzen 6 Mon. nach Blinddarm OP? ich bin im Mai 2017 an einer Akuten Blinddarm Entzündung Operiert worden und habe jetzt nach 6 Monaten Schmerzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?