Blinddarm oder doch was anderes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ehrlich gesagt, ich verstehe die Frage nicht.

Die Ärztin hat Sie heute Morgen erst untersucht, eine Diagnose gestellt und zu Zwieback und Wasser geraten. Weshalb jetzt irgendwelche Medikamente einwerfen? Falls das notwendig wäre, hätte die Ärztin diese verschrieben.

Hören Sie auf, Fieber zu messen und Dr Google zu befragen. Halten Sie sich an Zwieback und Wasser. Alles braucht seine Zeit.

Und wenn es nicht geholfen hat, sprechen Sie Montag wieder mit Ihrer Ärztin.

Gute Besserung!

Obelix1 03.06.2016, 17:38

Naja einfach Medikamente gegen das Stechen. Es ist super unangenehm.

1
Obelix1 03.06.2016, 21:44

Soooo, bin gerade back aus dem Krankenhaus. Es wurde leider schlechter und nicht besser.
Die Ärztin meine so wie es aussieht habe ich eine Gastroenteritis.
Sie hat mir so in den Blinddarm gedrückt, das sie meinte, das würde normalerweiße direkt einen schmerz auslösen. Es war schon unangenehm, aber von einem wirklichem Schmerz weit entfernt.
Blut und Urin waren auch ok, mehr trinken muss ich.
Sie ist sich zu 90% sicher das es nicht der Blinddarm ist.

Ich soll jetzt erstmal abwarten und im warsten Sinne des Wortes Tee trinken.

0

Was mir auch noch komisch vorkommt ist, das mir auch mein rechtes Bein weh tut. Kann das damit zusammen hängen ?

Vielleicht sind es Divertikel ?

Obelix1 03.06.2016, 23:02

Soooo, bin gerade back aus dem Krankenhaus. Es wurde leider schlechter und nicht besser. 
Die Ärztin meine so wie es aussieht habe ich eine Gastroenteritis. 
Sie hat mir so in den Blinddarm gedrückt, das sie meinte, das würde normalerweiße direkt einen schmerz auslösen. Es war schon unangenehm, aber von einem wirklichem Schmerz weit entfernt. 
Blut und Urin waren auch ok, mehr trinken muss ich. 
Sie ist sich zu 90% sicher das es nicht der Blinddarm ist. 

Ich soll jetzt erstmal abwarten und im warsten Sinne des Wortes Tee trinken.

0

Was möchtest Du wissen?