Blinddarm, Mandeln, Weisheitszähne gefährlich für die Gesundheit?

4 Antworten

Es muss gar nichts raus, nur wenn es Beschwerden bereitet und die Gesundheit gefährdet ist. Der Mensch hat sich in Zeiten entwickelt, wo Erwerbstätigkeit einzig und allein in der Nahrungsbeschaffung bestand und dem Überleben galt.

Mandeln und Blinddarm sind wichtige Bestandteile unseres Körpers..erst kürzlcih im KH habe ich erfahren, dass man lange Zeit nicht wußte, dass der Blinddarm ähnlich wichtig ist, wie die Mandeln..Man entfernt es nur, wenn es keine andere Möglichkeit gibt..ich zb. habe noch alles bis auf 2 Weisheitszähne..diese hatten keinen Platz..aber es gibt immer mehr Menschen, die gar keine Weisheitszähne mehr bekommen..oder nur noch 2..da befinden wir uns wohl gerade in der Weiterentwicklung..

  • Im Blinddarm bleiben Bakterien drin, so daß nach einer Säuberung durch Antibiotika oder Saponinen der Darm wieder neu mit guten Bakterien besiedelt werden kann.
  • Mandeln scheiden den Müll des lymphatischen Systems aus und sind somit sehr wichtig!
  • Weisheitszähne sind zum Kauen da; nur wenn sich die vorige Generation mit Zivilisationskost ernährt hat, wird der Kiefernbogen der folgenden Generation zu klein (s. Pottenger'sche Katzenversuche), so daß es möglich ist, daß kein Platz mehr ist für die Achter.

Wer sagt also, daß man diese Körperteile nicht braucht? Blödsinn!

Seit 7 Monaten Halsschmerzen und Fieber, irgendwelche Tipps?

Hallo,

ich habe wie der Titel schon sagt, seit 7 Monaten Halsschmerzen und bei körperlicher Belastung ( spazieren gehen ) bekomme ich ungefähr 38 Grad Temperatur. Ich bin 17 Jahre alt und war schon bei vielen Ärzten und in zwei Krankenhäusern die nichts feststellen konnten. Fall Jemand etwas ähnliches durch gemacht hat oder einen Hinweis hat woran es liegen könnte würde ich mich über einen Kommentar freuen. Hier einmal meine Situation im Überblick:

  • 17 Jahre alt, männlich
  • seit 7 Monaten Halsschmerzen mit wiederkehrendem Fieber. Druchs sprechen werden die Schmerzen schlimmer, durch trinken von Wasser leichte milderung
  • im Blut gibt es keine Entzündungswerte
  • ich besitze noch meine Weisheitszähne, diese sind am durchbrechen und sollen demnächst gezogen werden
  • Mandeln sind vernarbt, allerdings meinen die HNO-Ärzte diese seine nicht der Auslöser
  • Mein ASL Wert ist unter 200
  • ich rauche nicht

Könnten die Weisheitszähne vielleicht der Auslöser sein? Oder vielleicht eine Autoimmunkrankheit? Schleimhautdefekt?

Ich freue mich über jeden Hinweis und bei Nachfrage gebe ich natürlich noch weiter Informationen raus.

Gruß Nick

...zur Frage

Schluckbeschwerden, Schleim im Mund

Hallo ihr Lieben Ich habe folgende Frage. Seit Oktober habe ich nun Schleim im Hals, eine Behinderung beim Schlucken und einen ekelhaften Geschmack und Geruch im Mund. Hatte bereits in Mai und September eine Mandelentzündung. Bin also zum Arzt gegangen und bekam Antibiotika, das war im November. Meine Ärztin glaubte dass es sich wieder um eine Mandelentzündung handelt, da sie glaubte etwas Gelbes an den Mandeln erkennen zu können. Zwei Wochen später bekam ich ein weiteres Antibiotika, da das erste bis auf das Gelbe nichts an den Beschwerden geändert hat. Also nochmal bis Mitte Dezember das genommen. Schließlich habe ich mir eine Überweisung zum HNO Arzt geholt. Da aber erst in drei Wochen einen Termin. In den letzten beiden Monaten habe ich also zweimal Antibiotika, Emser, Dolo Dobendan genommen. Zusätzlich mit Salbei gegurgelt, eine Menge Tee getrunken und versucht die belegte Zunge zu reinigen. Alles hat nichts geändert. Jetzt soll abgeklärt werden, ob es sich um eine chronische Mandelentzündung handeln kann oder ob es eine andere Ursache hat. Kennt dies jemand? Um was kann es sich handeln? Gibt es andere Möglichkeiten? Und darf ich Sport machen? Mache gern Sport, aber will meine Gesundheit nicht gefährden. Über zahlreiche Antworten würde ich mich sehr freuen. <3 Lg Juli

...zur Frage

Vegemite gefährlich für die Gesundheit bei falschem Konsum?

Vegemite ist ein in Australien typisch australisches Produkt der Marke Kraft (vgl. http://australien-sehen.net/2011/08/07/vegemite-%E2%80%93-typisch-australisches-produkt/). Nun gibt es immer wieder Fälle, wo die Frühstücksgenießer das Streichprodukt wie Nutella aufs brot schmieren und sich dann wundern, dass es nicht schmeckt. Meine Frage: Kann es bei diesem hohen Salzgehalt vorkommen, dass man aus Unachtsamkeit eine Lebensmittelvergiftung bekommt?

...zur Frage

Panik: Blinddarm oder schlimmeres - OP Angst wegen Übergewicht?

Ich bin weiblich, 39 Jahre alt und stark Übergewichtig (ca. 240 kg). I

Ich habe seit ein paar Tagen so ein komisches defuses Gefühl im rechten Umterbauch. Es ist kein wirklich starker Schmerz sondern eher ein sehr sehr unangenehmes ziehen und kribbeln/kitzeln. Dies habe ich meist nur für 1 Stunde dann habe ich es 10 Stunden nicht und dann kommt es wieder. Öfter nach dem Stuhlgang. Dieses Gefühl ist sehr unangenehm mir wird richtig flau und übel dabei. Mein Bauch wird fest und bei selbst leichter Berührung verstärkt sich dieses flaue Gefühl. Auch laufen ist während dieser Zeit unangenehm und schwammig. Dann wandert dieses Gefühl meist etwas im bauch nach oben bis es dann wiedwr komplett verschwindet als wenn es nie dagewesen wäre. 

Fieber und erhöten Puls habe ich nicht. Auch fühle ich mich den Rest des Tages wirklich gut. 

Ich habe aber schmerzen in der rechten Hüfte / Flanke. Diese sind bewegungsabhänhig. Wenn ich nicj seitlich nach rechts beige,2x und 

Kann das der Blinddarm sein? Und wenn es der Blinddarm ist könnte man mich bei dem Gewicht im Notfall überhaupt operieren? Ich wohne nur 10km von adipositas Zentrum weg.

Sicherlich könnt ihr keine Diagnose benennen. Aber habt vielleicht Erfahrungen die hilfreich für mich wären.

...zur Frage

Weisheitszahn-OP vor oder nach langer Reise?

Hallo,

Es sollen zwei Weisheitszähne entfernt werden,

der im Unterkiefer ist links, horizontal, also komplett quer, teilweise durchgebrochen, d.h. man kann teilweise den Weisheitszahn sehen, aber er ist noch zum größten Teil mit Zahnfleisch bedeckt

weiterhin soll im gleichen Zuge der Weisheitszahn links im Oberkiefer gezogen werden, dieser ist gerade und zu 100% mit Zahnfleisch bedeckt, ist also noch gar nicht durchgebrochen, sondern noch unter dem Zahnfleisch.

Leider habe ich 11 Tage nach der Operation einen Langstreckenflug in die USA. Der USA Trip wird auch kein Entspannungsurlaub, sondern eine Art Roadtrip, sprich Auto mieten und dann viele Kilometer fahren etc.

Ist es sinnvoll die OP 11 Tage davor zu machen? Kann es da nicht zu Komplikationen kommen, wenn ich da in den USA bin? Das wäre ja sehr ungünstig. Alternativ könnte ich dann eben die OP nach dem Roadtrip machen, das wäre dann ca. 4 Wochen später.

Mein Zahnarzt rät mir es sofort zu machen, da innerhalb von 11 Tagen alles abgeheilt sein wird und mit Komplikationen nicht zu rechnen ist. Das bezweifle ich aber, daher frage ich hier nach.

Was soll ich tun?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?