Blinddarm-Entzündung? oder doch eher was ganz anderes oder vielleicht einfach nur Einbildung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Dennis, da du selber schreibst, dass du zu Hypochondrie neigst und viel in dich hineinhorchst, kann es schon sein, dass die Schmerzen eher psychisch bedingt sind. Versuche mal, dich abzulenken. Unternimm vielleicht mal was schönes mit Freunden, lies ein schönes Buch oder mache irgendwas, was dir gut tut. Wenn du dann nicht auf deinen Körper und deine Beschwerden fixiert bist und es dir dann besser geht, liegt die Vermutung nahe, dass es keine rein körperliche Ursache ist. Zumal du auch schreibst, dass deine Übelkeit am schlimmsten ist, wenn du darüber nachdenkst.

Es kann natürlich trotzdem sein, dass du im Magen-Darm-Bereich ein Problem hast, aber das ist vielleicht nur geringfügig aber durch dein in-dich-hineinhören nimmst du es viel stärker wahr. Das können z.B. auch einfach nur Blähungen sein, die festsitzen. Luft im Bauch kann sehr schmerzhaft sein. Und wenn die nach oben drückt auch leicht Übelkeit auslösen.

Sicherlich wäre es gut, nächste Woche mal zum Arzt zu gehen und das Abklären zu lassen. Wenn du dir allzu große Sorgen machst, dass es evtl. der Blinddarm sein könnte, dann kannst du natürlich auch morgen in eine Krankenhausambulanz gehen und das abklären lassen.

Die typischen Blinddarm-Symptome hast du zwar nicht, aber die muss man auch nicht zwangsläufig haben, der Blinddarm kann auch entzündet sein, ohne dass man starke Schmerzen, Fieber etc. hat. Das war bei mir z.B. auch so (s. mein Kommentar zu ottaros Antwort).

Ich denke aber, dass du dir da keine Sorgen machen musst. Denke lieber an schöne Sachen und wahrscheinlich wird es dir dann gleich viel besser gehen.

Viele Grüße und alles Gute!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – beschäftige mich seit 2010 wegen seltener Erkrankung damit

Danke das war echt eine lange Antwort :) Was das mit dem ablenken angeht war es vorhin so das wir mit der Klasse außerhalb der Schule waren und dort ich sag mal gewandert haben dort hatte ich so gut wie gar keine Beschwerden mehr als ich dann zuhause war hat es wieder angefangen weil ich wieder drüber nachgedacht habe.. also wird es wohl wieder etwas mit meiner Hypochondrie zu tun haben oder? ich werde auf jeden Fall wenn es bis Montag nicht weg ist zum Arzt gehen und wenn es morgen oder übermorgen schlimmer wird ins Krankenhaus gehen aber es ist sehr wahrscheinlich das es sich nur um die Hypochondrie handelt schätze ich oder?

0
@dennisk97

Ach so und die hilfreichste Antwort wirst du auch bekommen! :)

1
@dennisk97

Hallo Dennis, schön, wenn ich dir mit meiner Antwort weiterhelfen konnte :-)

Das was du beschreibst (beim Wandern mit der Schule kaum Beschwerden, hinterher beim Nachdenken wieder mehr), hört sich in der Tat so an, dass es am ehesten hypochondrische Beschwerden sind. Was natürlich nicht bedeuten muss, dass körperlich gar nichts vorliegt. Deswegen schrieb ich ja auch, dass du es trotzdem abklären lassen solltest.

Und noch eins: wenn du ja weißt, dass du zu Hypochondrie neigst und du dadurch solch massive Beschwerden hast, solltest du dir mal überlegen, deswegen eine Therapie zu beginnen. Auch dagegen kann man mit professioneller Hilfe was machen.

Alles Gute!

1

Hi Dennis,

grundsätzlich musst du auf dein Bauchgefühl achten, wenn du das Gefühl hast, die Schmerzen sind zu groß, dann geh lieber zum Arzt, dass gibt dir Sicherheit und ein gutes Gefühl. Aber oft gehen die Schmerzen auch schon nach ein paar Tage oder Stunden wieder weg, da es häufig am Stoffwechsel liegt. Genauere Infos kannst du hier bekommen http://magenschmerzen.net/ . Da steht auch nochmal alles genau erklärt.

lg elysee

Hallo Dennis, bei einer Blinddarmentzündung wandern die Schmerzen normalerweise in den rechten Unterbauch, die Bauchdecke ist gespannt. Du wirst bei einer akuten Blinddarmentzündung im Liegen Dein Bein nicht anziehen können. Wenn Du laufen, rennen und springen kannst, glaube ich nicht an diese Diagnose. Vielleicht hast du ja etwas anderes oder es ist wirklich so, dass Deine Schmerzen psychisch bedingt sind. Im Bauchraum gibt es für Schmerzen eine Menge Möglichkeiten, manche Störungen sid völlig harmloser Natur: Lebensmittelunverträglichkeit (macht Übelkeit und Bauchschmerz), eine Darmreizung oder Du hast einfach etwas Unverträgliches gegessen. Kopfschmerzen hat man bei Darmbeschwerden eigentlich sehr häufig. Geh halt, wenn´s schlimmer wird, am Montag zum Arzt. Bauchschmerzen, die nur im Sitzen auftreten, können auch ein Zeichen für eine schlechten Stuhl bzw. schlechtes Sitzen sprechen. Und nicht immer konzentriert darauf achten - das ist wirklich krankhaft.. Alles Gute. Gerda

Danke für die Antwort! :)

0

Was möchtest Du wissen?