Blindarm ausschließen?

1 Antwort

Mein Vater kenn Appendix-Entzündungen, da konnte man selbst im Blut nichts feststellen. Das war der Irrsinn. Im Ultraschall konnte man aber dann sehen, dass schnell operiert werden musste.

Gehe bitte noch einmal zu deinem Arzt, ansonsten ins Krankenhaus. Außerdem konnte auch, das ist sehr selten, wirklich der Blinddarm (Caecum) entzündet sein und nicht der Appendix. Das war bei mir der Fall.

Sohn hat seit 3 Wochen Schmerzen in der rechten Flanke, bisher ohne Ursache

Mein Sohn 11, hat seit drei Wochen Schmerzen konzentriert in der echten Flanke,. Zuerst waren die Schmerzen im rechten Unterbauch, dann Flanke und Unterbauch, jetzt nur noch in der Flanke.

Wir waren auch schon im Krankenhaus und mehrfach beim Kinderarzt, Ultraschall wurde gemacht, jedoch nicht direkt die Nieren, obwohl er Klopfschmerzen hatte. Blindarm wurde ausgeschlossen und auf einen Virus getippt, Darmentzündung. Nieren wurden nicht weiter untersucht. Der Kinderarzt hat ihn zweimal eingewiesen, jedoch haben die uns immer wieder nach Hause geschickt, es wäre nichts akutes, da kein Fieber vorhanden.

Seit zwei Wochen ist er nur Schonkost, kein Fett, keine Milchprodukte.Jedoch tritt keine Besserung ein. Er hat ein Medikament bekommen, gegen bakterielle Infektionen, was auch nicht hilt.

Ich muß ihn ständig von der Schule holen, da er Schmerzen hat. Nachts ist er immer wieder wach, wegen Schmerzen. Diese sind immer da, oft auch ziemlich doll, so das er weint. Der Urin ist in Ordnung und er hat auch kein Fieber, kein Erbrechen oder Durchfall. Ich mache mir doch langsam Sorgen.

...zur Frage

Was kann das sein? Blinddarm?

Vor einer woche habe ich beim Heben eines Baumstammes einen Stich in der Leistengegend und im Schamhaarbereich verspürt,daraufhin ging ich zum Arzt,der per Ultraschall einen Leistenbruch ausschließen konnte. Jedoch konnte er einen deutlich betonten Wurmfortsatz sehen mit Flüssigkeit rundherum, ich empfand jedoch weder Bauchschmerzen, noch tat es beim Druck auf den Blindarm oder den anderen Punkten die eine Blinddarmentzündung andeuten weh. Urintest verlief auch alles positiv. Am nächsten Tag verspürte ich am Blinddarm leichte Schmerzen, woraufhin ich ins Spital ging,jedoch war bei meinem Blutbefund alles im sehr guten Bereich und der Entzündungswert sehr weit unten und sie schickten mich heim. Aufgrund von ständigen leichten Schmerzen im gesamten Bauchraum und der Nieren,die sich immer abwechselten, ging ich am Montag zu einer Internistin, die ein Ultraschall von meinem ganzen Bauch und den Nieren machte und nichts auffälliges fand, sie konnte auch keine Flüssigkeit beim blinddarm erkennen. Sie schickte mich nach Hause, doch ich verspürte immer wieder so ein Pochen in der Blinddarmgegend und ich hatte das Gefühl etwas steckt mir im Hals( nahm davor Pantropazol,aufgrund meiner Magensäure und musste von der Ärztin aus damit aufhören). Mein Hausarzt meinte, ich soll zu einem Orthopäden, weil er denkt dass es vielleicht von meiner Wirbelsäure kommt,aber wie erklärt sich dann das mit meinem Blinddarm?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?