Blindarm

1 Antwort

Hallo! Bauchschmerzen können viele verschiedene Ursachen haben. Aus der Ferne wird man hier nicht sagen können, ob es der Blinddarm ist oder nicht. Natürlich kann es der sein, es kann aber auch ganz was anderes sein. Aber vielleicht ist es auch was anderes (wg. Durchfall und wenig essen), z.B. was mit dem Magen oder Darm.

Allerdings müssen bei einer Blinddarmentzündung auch nicht die allgemein bekannten Symptome (Loslassschmerz, Druckempfindlichkeit, Fieber, Übelkeit etc.) zwangsläufig vorhanden sein. Ich hatte z.B auch "nur" Bauchschmerzen und sonst gar nichts. Selbst meine Blutwete waren in Ordnung. Trotzdem wurde ich operiert und der Chirurg sagte mir hinterher, er sei sehr überrascht gewesen, wie sehr der Blinddarm doch entzündet war, damit hätte er nicht gerechnet.

Lass vom Arzt alle Möglichkeiten abklären! Alles Gute für deinen Sohn!

Blindarm ausschließen?

Hallo Community ich hoffe mir kann hier eventuell jemand helfen
ich war gestern am freitag beim doc aufgrund das ich seit 5 tagen schmerzen im rechten unterbauch habe .

dieser machte einigetests also loslassschmerz test und abtasten und abhören und einen urin test war alles nicht auffällig

nun mache ich mir sorgen da diese schmerzen aber immer noch da sind und er sagte da sei nichts und der mache den urintest zur kontrolle wegen entzündung

die frage ist kann er mir urin den blindarm ausschließen und mit dem tasten

oder muss ich mir jetzt keine sorgen mehr machen ich meine ich achte da schon stark drauf und wenn ich selber drauch drücke schmerzt es auch nicht

kennt sich jemand mir der ganzen blindarmgeschichte aus und kann mir vielleicht ein wenig weiter helfen

...zur Frage

ab und zu schmerzen

Hallo zusammen, ich habe schon seit längerer Zeit ab -und zu schmerzen (ein ziehen) im Bereich Blindarm und Leber. Ich weiß das viele Anworte kommen wie: geh doch zum Arzt. :Þ .. ich weiß ich weiß, ich werd auch bald gehen, ich wollte aber vorab schon einmal hören was es sein könnte..Würde mich freuen Antworte zu erhalten.LG

...zur Frage

Narbenbruch bzw. Infektion der Wunde?

Also ich hatte vor knapp fünf Wochen meinen Blindarm heraus bekommen, also verlief ganz gut und seit letztem Freitag laufe ich quasi ohne Pflaster herum. Der Arzt meinte es wäre okay, seitdem ist die Kruste und der kleine Klemmpflaster unter abgefallen. Gestern habe ich mich einmal kurz erschreckt und bin aus dem liegen quasi in den Stand gesprungen, davor war ich auch ohne Pflaster duschen. Seit dem sind gefühlt die Narben am Bauchnabel und und links geschwollen, es fühlt sich so an wären die einstich stellen geschwollen. Kõnnte es ein Narbenbruch oder auch eine Entzündung sein?

...zur Frage

Etwa ein Jahr nach Blindarm OP wieder schmerzen!

Hallo, ich bin Thomas, und hatte vor etwa einem Jahr meine Blinddarm-Op. Seit etwa einer Woche schmerzt es wieder in dem Bereich, fühlt sich sehr ähnlich an wie damals, nur noch nicht so schlimm. Jetzt bin ich 26.

Habe aber soweit ich das beurteilen kann, keine Auswölbung oder probleme beim Stuhlgang. Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Da gerade noch dabei bin, eine Bronchites / Erkältung auszukorieren (etwa seit 5 Tagen) werden Entzündungswerte wohl nicht weiter helfen können. Kann ich noch mit Ruhe warten oder sollte ich jetzt schon zum Arzt gehen? Habe das gefühl, das der Schmerz langsam mehr wird.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was kann das sein? Blinddarm?

Vor einer woche habe ich beim Heben eines Baumstammes einen Stich in der Leistengegend und im Schamhaarbereich verspürt,daraufhin ging ich zum Arzt,der per Ultraschall einen Leistenbruch ausschließen konnte. Jedoch konnte er einen deutlich betonten Wurmfortsatz sehen mit Flüssigkeit rundherum, ich empfand jedoch weder Bauchschmerzen, noch tat es beim Druck auf den Blindarm oder den anderen Punkten die eine Blinddarmentzündung andeuten weh. Urintest verlief auch alles positiv. Am nächsten Tag verspürte ich am Blinddarm leichte Schmerzen, woraufhin ich ins Spital ging,jedoch war bei meinem Blutbefund alles im sehr guten Bereich und der Entzündungswert sehr weit unten und sie schickten mich heim. Aufgrund von ständigen leichten Schmerzen im gesamten Bauchraum und der Nieren,die sich immer abwechselten, ging ich am Montag zu einer Internistin, die ein Ultraschall von meinem ganzen Bauch und den Nieren machte und nichts auffälliges fand, sie konnte auch keine Flüssigkeit beim blinddarm erkennen. Sie schickte mich nach Hause, doch ich verspürte immer wieder so ein Pochen in der Blinddarmgegend und ich hatte das Gefühl etwas steckt mir im Hals( nahm davor Pantropazol,aufgrund meiner Magensäure und musste von der Ärztin aus damit aufhören). Mein Hausarzt meinte, ich soll zu einem Orthopäden, weil er denkt dass es vielleicht von meiner Wirbelsäure kommt,aber wie erklärt sich dann das mit meinem Blinddarm?

...zur Frage

Erst Atemnot, dann ist die rechte Köperseite gelähmt - was ist das?

Mein Sohn hat erst Atemnot dann ist die rechte Körperhälfte wie gelähmt, verkrampft. 

Diese Anfälle kommen nur am späten Nachmittag oder Abend.

Vor 2 Tagen hatte er einen erneuten Anfall, wo der gesamte Körper verkrampft war und gestern war sogar die Zunge mitbetroffen. Er kann in der Zeit nichts machen, hat Schmerzen. Hinzu kommt, wo er gestern den Anfall hatte, daß er teilweise nicht anwesend war. 

Wir waren beim Arzt, der kann aber nichts finden.

Waren auch bei einem Lungenspezialisten, auch alles top. Alles fing mit Unterbauch schmerzen an vor ca. 14Tagen.

Daraufhin wurde der Blindarm heraus mgeholt, dann ging es wieder. 

Aber seit ca. 8 Tagen fing es an, daß er schlecht Luft bekam; es dauerte so 1 Minute wobei der gestrige Anfall über 30 Minuten dauerte. 

Wer kann helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?