Bleierne Müdigkeit loswerden?

2 Antworten

So gehts mir auch.. Und ich trinke viel Kaffee.. Keine AHnung woran das liegt, das habe ich aber schon immer.. Am Wochenende schlafe ich dann auch immer fast bis mittags und hole mir all das, was mein Körper in der Woche durch die Arbeit nicht bekommen hat.

Hallo!

Ich denke, deine Eisenwerte/ bzw Eisenspeicherwert hast du bereits überprüfen lassen. Eisenmangel kann z.b. auch ständige Müdigkeit zur Folge haben.

Achte bitte auf eine vitalstoffreiche und basenreiche Ernährung. Stimmt der Säure-Basenhaushalt nicht, kann es auch zu ständiger Schlappheit führen.

Hier mal eine Liste dazu:

http://www.vital.de/sites/vital/files/download/saeuren_basen-liste.pdf


Galgen als Gestell als Hilfsmittel von der KK?

Hallo, weiß jemand genau, ob es diesen Galgen als Aufstehhilfe als Gestell von der Kasse gibt? Ein Sozialdienst von einem Krankenhaus bot mir dies an. Aber meine Mutter fing sich wieder und sie brauchte ihn nicht. Nach dem kürzlichen Schlaganfall wollte ich ihn erneut beantragen, aber die Dame von diesem grausigen KH meinte, sie glaube, das gäbe es gar nicht als Gestell, sondern nur zum Anbringen das Bett. Dass es sowas gibt weiß ich, aber auch über die Kasse, wenn meine Mom ihr Bett behalten will und kann?!?! Bitte keine Antworten wie: frag doch mal die Kasse, da war ich heut und hab es schlichtweg vergessen! Muss aber noch an diesem Wochenende einen Beschwerdebrief an diese Krankenhausleitung abschicken, und es liest sich besser, wenn ich schreibe: ich weiß.... als ich glaube.... Vielen Dank an Euch und ein schönes WE!

...zur Frage

Wie gefährlich sind Hornissenstiche?

Hallo,

Vorweg: Ich habe zurzeit keinen Hornissenstich.
Allerdings scheinen wir in der Nähe unserer Terrasse ein Hornissennest zu haben. Da wir bisher leider noch keine Lösung für das Problem haben, wollte ich einfach mal nachfragen, wie gefährlich so ein Stich von einer Hornisse überhaupt ist und welche "Ersthilfe-Maßnahmen" man durchführen sollte/könnte.

LG

...zur Frage

1 Woche Neuroplant, noch immer müde ?

Hallo, Ich nehme seit einer Woche jetzt Neuroplant aktiv gegen meine depressive Verstimmung. Ich weiß, dass es bis zu 6 Wochen dauern kann, bis es richtig wirkt, jedoch habe ich das Gefühl dass meine "Traurigkeit" bzw. negative Gedanken besser geworden sind. Jedoch fühle ich mich einfach immer soooooo müde und auch abgeschlagen und iwie so benebelt und habe ab und zu etwas Kopfschmerzen.. also ich schlafe immer so gegen 7 Stunden, aber während der Schule bin ich einfach so müde.. Kann es sein, dass diese körperlichen Symptome einfach noch etwas länger anhalten? Ich weiß, ich bin etwas ungeduldig.. Nur vielleicht hat ja jemand Erfahrungen :)

...zur Frage

Ständige Müdigkeit und Antriebslogiskeit

Guten Tag!

Ich fühle mich seit einigen Wochen sehr müde und antriebslos. Ich hatte vieles zu erledigen: Eine Englisch- und Matheschulaufgabe und eine Religionskurzarbeit. Noch muss ich in Physik eine Schulaufgabe schreiben, morgen ein kleines Referat in Englisch, diesen Donnerstag ein Referat in Geschichte, dazu noch am Nikolaustag eine Deutschschulaufgabe und zu guter Letzt noch ein großer Vokabeltest, bei dem 30 Seiten Vokabeln ausgefragt werden.

Nein, ich bin nicht auf einem Elite-Gymnasium, sondern in der 10.Klasse einer gewöhnlichen Realschule.

Ich kann so lange schlafen, wie ich will, nach spätestens 30 Minuten fühle ich mich wieder so müde und antriebslos. Also an Schlafmangel kann es nicht liegen.

Ich bin mir einfach nicht sicher, ob sich diese Erscheinungen aus psychischen (wegen den vielen Tests und Referaten) oder aus irgendwelchen physischen Ursachen entwickelt haben.

Ich habe keine Depressionen, bin lebensfroh, hab sogar Motivation, dafür zu lernen, ich kann es aber nicht, da ich einfach mich ständig schwach fühle.

Seit einigen Tagen beobachte ich sogar bei mir, dass meine Hände auf einmal anfangen, zu zittern und genauso plötzlich wieder aufhören.

Zur Person: Ich bin 15, werde aber bald 16 und bin männlich.

Meine Frage ist: Warum bin ich so drauf? Was kann ich dagegen machen?

Ich freue mich schon auf Antworten!

...zur Frage

Seit 2 Wochen extrem müde und schlapp - warum?

Hallo! Ich bin w, 21 und seit ca 2 Wochen fühle ich mich als würde ich krank werden, hab aber kein Fieber oder Schmerzen. Ich nehme seit 1 Monat die Pille, vlt hats ja damit was zu tun. Mein linker Lymphknoten am Hals war jetzt 2-3 Tage geschwollen, war aber nicht schlimm. Ich könnt ständig schlafen und mich freut nichts... was könnte das sein?

...zur Frage

Müde und schlapp, aber gesund - was ist das?

Hallo guten Morgen, ich bin oft an manchen Tagen auf einmal sehr müde am Tag. Woran kann das denn liegen wenn man aber körperlich kerngesund ist? An solchen Tagen ist mir aufgefallen dass mir das Rad fahren nach ein paar Minuten in den Beinen sehr anstrengend wird und ich eigentlich total kaputt bin nach 5 Minuten. Es ist super anstrengend. Hab ich diese Müdigkeit vorher nicht, dann ist es prima mit dem fahren.

Ich fühle mich an den Tagen wo ich so müde bin auch sehr lustlos, keine Kraft irgendwas zu machen. Möchte mich einfach ins Bett legen. Wenn ich noch einmal 30 Minuten mich hinlege und nix mache geht es manchmal besser. Fühle mich depressiv an solchen Tagen. Zuerst dachte ich es liegt am Zyklus, aber es tritt eigentlich verschieden auf.

Es fühlt sich auch oft so an als würde ich davon Kopfschmerzen bekommen. Ich leide schon seit meiner Kindheit unter häufigen Kopfschmerzen. Es ist quasi täglich immer ein ganz leichter Schmerz vorhanden. Es ist nie komplett weg. Es stört mich aber nicht weiter.

Ich hab sonst keine gesundheitlichen Probleme. Keine Beschwerden. NIX! Nehme alle möglichen Vitamine und Mineralstoffe zu mir. (Vitamine, B Vitamine, Eisen, Magnesium, Zink, ua.) Schlafe genug. Gehe halb 12 ins Bett, schlafe sofort ein, bis halb 7, wache in der Nacht aber manchmal kurz auf oder muss zur Toilette oder trinke Wasser. Ich denke dass ich genug trinke. gleich nach dem aufstehen 250 ml Leitungswasser. Danach ganz wenig leichten Kaffee, also nicht mal der Rede wert. Ich denke es kommen so 1,5 Liter Wasser am Tag zusammen. Was anderes trinke ich nicht. Ich nehme keine Hormone, rauche nicht, kein Alkohol, bin schlank.

Die Ernährung besteht fast tägl. aus Gemüse, Kartoffeln, Reis oder Nudeln und ab und zu Fisch und am Wochenende Hühnchen oder Gehacktes. Esse zur Zeit etwas zuviel Süßkram und Weißbrot. Aber als ich die Ernährung viel besser hatte ohne Süßkram und Weißmehlprodukten war ich auch müde!

Ich bin freiberuflich tätig, hab dauernd Stress mit irgendwas, zu viele Aufträge, zu viele Kunden die Nerven, noch mehr Stress mit mir und noch mehr Stress mit anderen. Eigentlich Stress pur. Ich leide an Ängsten und mache mir viele Sorgen und grübel viel. Sport ist leider auch Mangelware und Bewegung gibt es nur mit Hund oder Kind. Dadurch hab ich oft Verspannungen in der Schulterblattpartie.

Könnte es eventuell doch mit dem psychischen Dingen und dem Stress zusammen hängen? Ich fühle mich körperlich gesund, nicht krank. Nur halt schlapp, Antriebslos, lustlos, müde, kaputt und schnell erschöpft. Manchmal etwas mehr Kopfweh. Mein Blutdruck ist oft bei 90/60 bis 100/60

Ich bin 34. weibl., hab eine Tochter, wird bald 4 und immer irgendwas zu tun.

Was denkt ihr?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?