Bleierne Müdigkeit loswerden?

2 Antworten

So gehts mir auch.. Und ich trinke viel Kaffee.. Keine AHnung woran das liegt, das habe ich aber schon immer.. Am Wochenende schlafe ich dann auch immer fast bis mittags und hole mir all das, was mein Körper in der Woche durch die Arbeit nicht bekommen hat.

Hallo!

Ich denke, deine Eisenwerte/ bzw Eisenspeicherwert hast du bereits überprüfen lassen. Eisenmangel kann z.b. auch ständige Müdigkeit zur Folge haben.

Achte bitte auf eine vitalstoffreiche und basenreiche Ernährung. Stimmt der Säure-Basenhaushalt nicht, kann es auch zu ständiger Schlappheit führen.

Hier mal eine Liste dazu:

http://www.vital.de/sites/vital/files/download/saeuren_basen-liste.pdf


Müde..Augenbrennen..

hallo seit ca. 1 Woche bin ich oft müde und meine Augen brennen,hab das Gefühl kaum geschlafen zu haben...die Augen fühlen sich trocken an obwohl ich Augentropfen zum befeuchten nehme,auch hab ich so ein geschwollenes Gefühl in den Augen,sind aber nicht geschwollen..(die Lider) was kann es sein...hab zwar schon längere Zeit keinen so guten Schlaf und fühle mich auch ein wenig schlapp....manchmal hab ich auch einen leichten Druck in den Augen.. LG. jammerliese

...zur Frage

Ist Antriebslosigkeit als Nebenwirkung bei Vitamin D3 Einnahme möglich?

Seit 4.04.16 habe ich Vitamin D3 Pillen zu mir genommen(am ersten Tag 5000IE,ab dem zweiten Tag 10000IE).Ich fühlte mich besser als zuvor die ersten 3-4 Tage ...also nicht mehr so müde und Energielos und Abgeschlagen und Antriebslos. Es hatte also sofort Positive Wirkung gezeigt.So richtig Euphorisch war ich und voller neuer Energie. Seit ca. 3 Tagen fühle ich mich allerdings wieder wie zuvor...teilweise sogar noch etwas schlechter.Also diese Bleierne Müdigkeit und Antriebslosigkeit und Schwindel kam noch dazu(ab und zu beim Stehen).Und das schon nach ca. 2 Stunden nach dem Aufstehen. Dosis von 10000IE nahm ich nach dem Aufstehen mit Tee zu mir,so wie die anderen Tage auch!

Könnten das Nebenwirkungen der Vitamin D3 Pillen sein? Oder Pendelt sich das nach einiger Zeit wieder ein? (Heute habe ich keine Vitamin D3 genommen)

Symptome treffen auch auf Eisenmangel zu habe ich gelesen.

...zur Frage

Ungewollter Gewichtsverlust von 8 Kilo ! Stressreaktion?

Ich habe momentan sehr viel Stress auf Arbeit. Nun habe ich auch noch 8 Kilo Gewicht verloren! Allerdings bin ich nun von 60 auf 52 runter, bei 176! Ich fühle mich gar nicht wohl und bin auch sehr schnell müde und friere viel. Wer kann mir sagen wie ich wieder zu nehme? Es schmeckt mir im Moment einfach gar nichts! Danke

...zur Frage

Ewige Müdigkeit - was ist los

Hallo, ich bin schon ganz verzweifelt und würde mich über einen Tipp freuen. Ich bin weiblich, 48 Jahre alt. Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, nehme aber schon seit jahren entsprechende Tabletten. Ich wollte das hier nur erwähnen, falls es wichtig ist. Seit Wochen schon bin ich ewig müde, obwohl ich meine, genügend Schlaf zu bekommen. Ich bin in den Wechseljahren und habe täglich sehr heftige Hitzewallungen. Jetzt hab ich seit kurzem auch 3 mal am Tag heftigen Durchfall und fühle mich auch schlapp. Was könnte das alles zusammen sein? Ich bin so ratlos. Dankeschön und einen schönen TAg. Gruss

...zur Frage

Migräne und Muskelkrämpfe

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit habe ich immer wieder Migräne. Zudem aber auch Muskelkrämpfe, besonders in der Nacht und meine Beine sind tagsüber sehr schwer bzw. fühlen sie sich so an. Habe auch das Gefühl als hätte ich keine Kraft in den Beinen und ich fühle mich müde.

Ich bin 45 Jahre alt, 167 groß und wiege 57 kg, also ganz normal. Medikamente nehme ich keine und ich ernähre mich eigentlich gesund. 1 Mal pro Woche gehe ich entweder Joggen oder in die Muckibude. Ich rauche nicht und auf Alkohol stehe ich auch nicht besonders.

Was mach ich falsch? bzw. wie bekomme ich die Migräne und Muskelbeschwerden wieder weg?

Danke für jede Antwort.

...zur Frage

Verschiedene Symptome, hängt das zusammen? Was kann es sein?

Hallo,

ich habe in letzter Zeit oft Kopfschmerzen. Teilweise den ganzen Tag. Ich wache ohne Kopfschmerzen auf, aber sie fangen dann meistens gegen 11-12 Uhr an und gehen bis Abends oder sogar nachts. Leicht bis mittelstark, meistens der ganze Kopf. Außerdem schlafe ich nicht besonders gut. Nachts liege ich oft wach oder wache mehrmals nachts auf. Wenn ich nicht mindestens 10 Stunden Schlaf kriege, fühle ich mich dann am Tag sehr müde. Ich habe stärkeren Haarausfall als sonst, wenn auch noch nicht richtig dramatisch, und meine Kopfhaut scheint gereizt - rötlich oben auf dem Kopf und öfter ein leicht stechendes oder brennendes Gefühl. Heute fühle ich mich besonders schlecht - gegen 10 Uhr ging es los dass ich grundlos einen ziemlich schnellen Puls hatte, mir war sehr warm, aber ohne zu Schwitzen. Dann auch wieder Kopfschmerzen, zusätzlich bekam ich gegen Nachmittag Durchfall. Eben, gegen 19:30, wurde ich plötzlich wahnsinnig müde und musste mich kurz hinlegen, aber es wird nur langsam besser. Ich dachte, ich hätte vielleicht einen zu niedrigen Blutdruck, aber der war eigentlich perfekt 120-70, dagegen aber Puls 111 im Sitzen. Dazu brennt heute den ganzen Tag mein Gesicht ziemlich stark, als hätte ich Sonnenbrand - habe ich nicht, äußerlich sieht man auch nichts. Ich bin total verwirrt, diese Symptome scheinen erstmal nicht zusammenzuhängen, oder doch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?