Bleaching gefährlich für die Zähne?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Nebenwirkungen:

Bleichungen können Zähne und Zahnhälse überempfindlich für Reize machen (Kälte, Wärme, Süßes, Saures). Die verstärkte Empfindlichkeit der Zähne lässt sich in vielen Fällen durch Fluoridierungsmaßnahmen beheben.

Man sollte die Bleichung aber auf keinen Fall mehrmals jährlich durchführen und sich mit dem behandelnden Zahnarzt absprechen.

Das Bleichmittel kann Reizungen der Schleimhaut verursachen.

Nach derzeit vorliegenden wissenschaftlichen Untersuchungen wird die Zahnhartsubstanz nicht beeinträchtigt, sofern man die Anwendungsvorschriften beachtet, so die Bundeszahnärztekammer.

  1. Wer nicht?

Auf das Zähnebleichen verzichten sollten Menschen mit Zahnnerven, die nah an der Zahnoberfläche liegen, vielen und großen Füllungen, überempfindlichen Zähnen, Rissen im Zahnschmelz, Zahnspangenträger sowie Schwangere.

(ausführlich unter: http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Zaehne/Aesthetik/Bleaching-Weiss-wie-Neuschnee-6051.html)

Hallo,@vivian!Wenn Du Deiner Freundin Gutes tun möchtest,dann schicke sie nochmal zum Zahnarzt zu einem Beratungsgespräch und Untersuchung!Denn nicht jedes Gebiss ist für Bleaching vorbereitet/geeignet!!! Es dürfen nämlich keine Schädigungen vorliegen!Die Zahnhälse dürfen nicht freiliegen,der Zahnschmelz muß Okay sein,keine Zahnfleischentzündungen vorhanden sein und noch vieles mehr!LG von AlmaHoppe

Ich glaube, es kommt ganz drauf an, welche Methode Du wählst. Wenn es beim Zahnarzt stattfindet, sollte es nicht schädlich sein.

Weiße Zähne trotz schmerzempfindlicher Zähne?

Hallo, ich hab recht schmerzempfindliche Zähne, hab gelesen, dass man deswegen auf keinen Fall aufhellende Zahncremes benutzen soll. Was gibt es für mich für Alternativen, wenn ich trotzdem meine Zähne gerne etwas aufhellen möchte? Nur Bleaching beim Zahnarzt= Und wäre das bei schmerzempfindlichen Zähnen überhaup in Ordnung? Eigentlich ist mir das auch zu teuer...was gibt es sonst noch für Möglichkeiten?

...zur Frage

Gibt es einen Zusammenhanb zwischen der Anzahl der Leberflecken und der Leber?

Theoretisch heißen die Lieberflecken ja nicht umsonst "Leber"-Flecken. Oder?

Ich wurde jetzt nämlich schon öfter darauf hingewiesen, da ich sehr viele Muttermale habe, diese 1. gründlich untersuchen zu lassen und 2. auch meine Leberwerte verstärkt überprüfen lassen sollte! Gibt es in der Medizin einen Zusammenhang? Muss ich mich um meine Leber sorgen?

Danke für jeden Kommentar, LG Vivian

...zur Frage

Gute Chancen starke Migräne mit alternativer Medizien zu heilen?

Hallo liebe Community,

mein Freund hat etwa vier-fünf mal im Jahr einen starken Migräneanfall, wobei dann auch sein Sehfeld etwas eingeschränkt ist.

Beim Arzt wurde festgestellt, dass ein Teil des Gehrins (über dem Auge - daher die Einschränkung im Sehfeld) kurzzeitig nicht durchblutet wird. Außer der Einnahme von Aspirin wurde ihm weiter nichts geraten...

Mein Vorschlag war jetzt, zum Homöopathen zu gehen...Mein ihr, da gibt es bessere Chancen diese starken Migräneanfälle zu heilen? Wie wird der Homöopath vorgehen? Wie sieht eine mögliche Therapie aus?

Vielen Dank für jeden Kommentar! Gruß Vivian

...zur Frage

Wie kann man die Zähne aufhellen, wenn man Füllungen im sichtbaren Bereich hat?

Ich habe im vorderen Bereich leider einige Füllungen, würde mir die Zähne aber gerne aufhellen lassen. Ist das möglich? Kann man das selbst oder muss ich in diesem Fall zum Zahnarzt?

...zur Frage

Wer hat schon mal "Home Bleaching" ausprobiert?

Ich würde gerne etwas Geld sparen, und da dachte ich mir, ich versuche es mal mit Home Bleaching. Hat das schon mal jemand ausprobiert und kann mir sagen, ob man damit ähnlich Ergebnisse wie beim Zahnarzt bekommt???

...zur Frage

Ist es schädlich für die Zähne, wenn man täglich einen Apfel ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?