Blasenspasmex Wirkung

1 Antwort

Darf ich statt einer Antwort einen Tip geben?

Man kann auch Urin besser halten mit Kalium, einfach mehligkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln reiben und entsaften, 3x täglich davon ein Glas verdünnt mit Wasser trinken. Inkontinenz kann auch durch zuviel Calcium kommen.

Bei Frauen hilft Brennesselsamen.

1

Danke, mir gehts jedoch nicht um ein Hausmittel, sondern gezielt die medizinische Behandlung.

0
40
@Anatom82

???

Wenn Du medizinisch korrekt vorgehen willst, mußt Du erst die genaue Ursache herausfinden, warum jemand den Urin nicht mehr richtig halten kann. Und dann kannst Du gezielt mit der Therapie beginnen.

Einfach ein Medikament zu nehmen, um die Blase zu manipulieren - ohne nach der Ursache zu fragen - halte ich nicht für sinnvoll.

2

Bauchweh, rechts und links ??

Hallo.

Habe Bauchschmerzen, rechts und links ziemlich weit außen und ab und an ein "zwicken o. stechen" im Bauchnabelbereich und auch Unterleibsschmerzen... Laut HA habe ich eine Blasenentzündung, nur mache ich mir sorgen.. er schließt auch den Blinddarm jedesmal aus..

Nehme seit Donnerstag Abend das Antibiotika Nifurantin 100mg - morgens 2 abends 2.. von dem bekomm ich jedoch Übelkeit, bissi Durchfall und Schwindel/Kopfweh...

morgen nehme ich sie aber zum letzten mal.. ich habe nur das gefühl das es wieder nicht zu 1oo% angeschlagen hat :( das ist nun schon das 3te Antibiotika diesen Monat.. weil ich schon so lange rum tue...

Mein Urin ist auch total komisch ... zwischen leuchtend Gelb und ziemlich dunkel mit Grünstich ?

hat mir jemand tipps? was ich tun kann?

...zur Frage

Bakterien im Urin aber keine Beschwerden - trotzdem Medikamente?

Hallo zusammen! Bei einer Nachuntersuchung aufgrund meiner Blasenstörung im Krankenhaus (sehr wahrscheinlich durch die Nervenwurzelblockade und obwohl da nach 3 Tagen alles wieder o.k. war), wurden heute per Zufall Bakterien im Urin entdeckt. Der Arzt war verwundert, dass ich keinerlei Beschwerden habe. Auch ein Ultraschall von Blase und Nieren etc. war völlig unauffällig.

Er meinte, dass er jetzt Bakterienkulturen ansetzen wolle, um zu wissen, was das genau für welche sind, um mir dann das richtige Medikament verschreiben zu können. Denn er halte nichts davon, jetzt einfach irgendwas zu geben ohne zu wissen, was gegen die Bakterien auch wirklich wirksam ist.

So weit ist mir das ja auch klar und finde ich das ja auch gut.

Aber muss ich dann trotzdem (wenn das Ergebnis da ist) irgendein Medikament einnehmen, obwohl ich keinerlei Beschwerden habe? Wird der Organismus dann nicht alleine damit fertig?

Danke und viele Grüße!

...zur Frage

Am Ofen verbrannt // Blasen oder was auch immer haben sich gebildet hilfe.

Hallo Com.

Ich habe mich am Sonntag an unserem Ofen verbrannt als ich den Auflauf rausholen wollte bin ich mit dem Arm gegen das "Metall" gekommen nunja , ich habe erst nicht groß was gespürt , 10 minuten später hat es angefangen zu ziehen ich habe mein arm dann circa 20 sekunden unter kaltes wasser gehalten , der Schmerz hat kurz aufgehört und danach war er wieder da hab ich ihn nochmal gekühlt , dann hatte ich keine schmerzen mehr nach rund 10minuten und nunja dann gegen abend schätze ich haben sich blasen was auch immer gebildet , bzw ich hab es erst am Morgen bemerkt

Hier ein Bild: http://www7.pic-upload.de/02.10.12/amysbdmid1y.jpg

Die Qualität ist nicht so hoch ... (von dem Bild)

nunja was soll ich jetzt machen? und was ist das genau?

...zur Frage

Muttermal an der Hand Aufgekrazt.

Ich hatte mir gestern die Hand verbrannt (Mittel und Zeigefinger mit kochender Soße). An der Seite am Mittelfinger habe ich ein Muttermal.Heute morgen waren die Finger vom verbrennen noch leicht rot, und neben dem Muttermal ist auch eine kleine blase. Dann, in der Schule habe ich mir ausversehen irgentwie die Haut von dem Muttermal zur hälfte abgelöscht, dass dann auch leicht geeitert hat (den habe ich mich nicht getraut wegzumachen, da ich nicht nochmehr Haut ablösen wollte.)

Ich wollte fragen ob das schlimm/gefährlich ist, dass sich die Haut abgelöst hat. Zum Arzt werde ich noch gehen.

...zur Frage

schwache Blase

Hallo Community,

ich bin 20 Jahre alt und habe schon seit Kindheitstagen eine schwache Blase. In der Schule habe ich in jeder Pause das Klo aufgesucht und auf Klassenfahrten und Ausflügen habe ich keine Gelegenheit für einen Klogang ausgelassen. Heute ist es immernoch so. Auch nachts kann ich nicht durchschlafen, weil ich durchschnittlich drei mal auf die Toilette muss. Ich könnte mir vorstellen, dass es manchmal nur Einbildung ist, aber wenn es schon weh tut, weil ich nicht auf Toilette kann, ist es sicherlich keine mehr. Wenn ich besonders viel trinke, ist es noch schlimmer als sonst. Beim Arzt war ich deswegen noch nie, weil ich es schließlich nicht anders kenne, aber in manchen Situationen ist es sehr lästig. Ich möchte deswegen eigentlich keine Tabletten nehmen und selbst wenn diese helfen, habe ich Angst, dass es nach Absetzen der Tabletten wieder wie vorher ist und mein Leben lang möchte ich keine nehmen.

Ich freue mich über jede nützliche Antwort.

...zur Frage

Jetzt bin ich Baff, minimal leichte Periode trotz Dreimonatsspritze?

Also erstmal hol ich aus, ich hab zwei mal Antibiotika nehmen müssen (was ich gerade noch mache, die letzten Tabletten nehmen) wegen meiner Blasenentzündung. Da mein Hausarzt meinte das mein Urin okay scheint, nehme ich an dass ich diese Tabletten jetzt zum letzten mal nehme (vorerst, nicht im gesamten Leben) Wegen meiner Verhütung habe ich meine Frauenärztin angerufen und gefragt ob ich das nehmen darf, bevor mein Schutz futsch is! Erstmals sagte mir die Frau am Telefon das es beeinträchtigungen geben kann! und als ich irgendwann nochmal angerufen habe sagte mir die Frau am Telefon das sie die Ärztin fragen wird, die Ärztin sagte nein es passiert nichts, da die Spritze nicht über den Magendarmtrakt geht. Da kam es mir schon komisch vor! Die Frau davor hat sich das doch nicht aus den Fingern gesaugt und musste wo nachgeschaut haben! Auf jeden Fall habe ich aufgelegt mit einem seltsamen Gefühl und war misstrauisch. jetzt, paar Wochen später nehme ich wieder Antibiotika (weil sich das mit der Blase geschleppt hat) und jetzt komme ich zum Punkt: Ich war auf dem Klo und sie da, da war was rot auf dem Klopapier! Ich war erst verwundert und fragte mich was das is, weil ich ja die wochenlange Schmierblutung hinter mir hatte. (Nehme die Spritze schon ca 5 Monate) Und tatsächlich! Meine Periode ist minimal leicht da! Deshalb hatte ich auch so ziehen im Unterleib die letzten Tage! Im Internet steht auch überall das Antibiotikum die Spritze beeinträchtigen kann. Was solln ich jetzt glauben? Meine Frauenärztin kann ich nicht anrufen weil sie im Urlaub ist gerade. Ich bin total verwirrt! (Randinfo: Während der Antibiotikanahme gabs keinen geschlechtlichen Akt, nur kurz bevor ich die BE hatte) Kann mir bitte jemand nen Rat geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?