Blasenentzündungen seit 6 Jahren! Ich bin verzweifelt...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann Dir definitiv sagen, daß meine Zwillingstöchter vor ca. 15 Jahren andauernd Blasenentzündungen hatten. Meine Apothekerin hat ihnen dann Kollodiales Silber angemischt. Sie haben sich das regelmäßig in die Armbeuge gerieben; und Schluß war. Sie haben nie wieder Blasenentzündungen bekommen. Schau dich mal ein bißchen im Internet um. Hier habe ich erstmal einen Link. Ein Versuch kann nicht schaden. http://www.doc-nature.com/kolloidales-silber/anwendung-beim-menschen.php

Hallo Eumelinchen,

ich habe gerade deinen Hilferuf gelesen und ich dachte es wäre meine Frau die da schreibt. Uns plagt schon seit Jahren selbiges Problem. Ich frage dich gleich direkt ob du mittlerweile schon eine erfolgreiche Behandlung gefunden hast, denn die Probleme meiner Frau stimmen eins zu eins mit deinen überein.

lieben Dank und ich hoffe von dir zu hören,

lieben Gruß Alois

Hallo Alois, es tut mir sehr leid, dass deine Frau bzw. Ihr auch unter diesem Problem leidet. Der Post ist mittlerweile gut 5-6 Jahre her und ich habe das Problem tatsächlich vor etwa 3 Jahren in den Griff bekommen. Nach den ganzen Antibiotika Therapien habe ich mich irgendwann geweigert noch ein weiteres zu nehmen und musste mich dafür sogar von einem Arzt beschimpfen lassen ("Wenn Sie meinen, dass sie es besser wissen, dann können Sie meine Praxis jetzt sofort verlassen. Es ist ihr eigenes Problem wenn Sie nicht richtig auf ihre Hygiene achten!") Dazu zuerst mal folgendes: keine frau, die darunter leidet ist selbst Schuld! Niemand muss mir erklären, wie ich mir den Hintern abzuputzenhabe oder mich fragen ob ich regelmäßig meine Unterwäsche wechsle! Das ist eine Frechheit und unfair. Manche Frauen sind körperlich anders veranlagt.

ABerlin jetzt zur Lösung: ich habe eine Blasenentzündung wirklich lange ausgesessen mit Tee und dem pflanzlichen Antibiotikum cystinol akut (grüne Tabletten) als die Entzündungweg war habe ich mit cranberry Tabletten und Saftund einem probiotikum für den Darm weiter gemacht um vorzubeugen und das natürliche Immunsystem des Darms wiederherzustellen. Solange habe ich auf Sex verzichtet. Und dann wirklich nach jedem Sex direkt zur Prävention eine stoßtherapie mit 3 Tabletten cystinol gemacht und blasentee gemacht und das hat funktioniert. Am Anfang hatte ich noch ab und zu ein leichtes Zwicken, irgendwann war es ganz weg. Und mittlerweile reagiert meine Blase nur noch in extremen Stress Situationen oder wenn ich gesundheitlich angeschlagen bin und zb viel zu wenig getrunken habe. Aber eine blutige Blasenentzündung mit Antibiotika gab's seit ungefähr 4 Jahren nicht mehr! :)

Ich drücke euch alle Daumen. Das braucht Geduld und Verständnis. Cystinol bekommt man übrigens ohne Rezept. Sollte aber Blut im Spiel sein besser wieder zum Arzt, damit die Sache nicht in die Nieren geht. Da sollte man nicht mit spaßen und selbst therapieren...

Und Apropos Therapie: bei mir hatte das alles auch mit einer Phase von sexueller Misshandlung zu tun. Eine Therapeutin hat mir vor ein paar Jahren erklärt, dass die Blase bei der Frau Engelhardt mit der Psyche zusammenhängt. Aber das ist meine persönliche Geschichte :)

LLiebe Grüße und viel Erfolg!

0

Blut im Urin, wieso kann ich es sehen?

Hallo,

ich leide häufig an Blasenentzündungen. 2009 hatte ich regelmäßig, alle 2 bis 3 Monate eine. 2010 war zum Glück einigermaßen Ruhe, bis kurz vor Weihnachten. Nun ist es so, je öfter ich eine Blasenentzündung hatte, desto schlimmer wird die nächste. Mittlerweile ist es so schlimm, dass ich am zweiten Tag der Blasenentzündung das Blut in meinem Urin selbst sehen kann. Mein Arzt ist schier vom Stuhl gefallen, als ich ihm diese Neuigkeit das letzte Mal überbrachte. Nachdem er mein Urin untersucht hatte, meinte er auch schon zum 2. Mal, dass meine Nieren befallen sein müssen (ich war direkt 2 Tage, nachdem ich die ersten Anzeichen einer BE bemerkte, beim Arzt..). Er hat mir auch schonmal geraten, eine Blasenspiegelung machen zu lassen, das werd ich in diesem Jahr auf jeden Fall angehen, so witzig find ich es nicht mehr :( Kommen wir langsam mal zu meiner Frage...

Wieso kann ich das Urin selbst sehen?

Es sieht tatsächlich aus, als würde ich reines Blut pinkeln und mein Arzt meint, es sei gar nicht normal, dass ich es sehen kann.

Könnte meine Blasenentzündung schon chronisch sein?

Häufig, aber nicht immer, treten sie nach dem Sex auf, obwohl ich direkt danach auf die Toilette und unter die Dusche gehe.

Kann es sein, dass sich dauerhaft Bakterien in meiner Blase befinden, die durch die Bewegungen beim Sex wieder angeregt werden?

...zur Frage

Ist das eine Blasenentzündung?

Hey...ich habe seit gestern Abend das ständige Gefühl auf die Toilette zu müssen und ich spüre auch so ein merkwürdiges Brennen und einen Druck, dort wo der Urin herauskommt.

Und ich habe gestern etwas Komisches in meiner Scheide gefühlt, als ich einen Finger eingeführt habe, ein paar Zentimeter nur. Da ist so etwas wie eine Zunge, so ein Lappen, ich kann sie leicht bewegen, es wühlt sich eher fest an und ja, die Form ist irgendwie wie ein Zipfel...naja, schätze das ist der Muttermund. Aber mir ist noch nie aufgefallen, dass er so tief ist!! Und hat das einen Zusammenhang mit dem ständigen Gefühl auf die Toilette gehen zu müssen?

Danke!

...zur Frage

Kann eine Blasenentzündung durch Gynäkologie ausgelöst werden?

Guten Morgen ich bin w46 und hatte noch NIE eine Blasenentzündung. Hier meine Geschichte. Und da ich aber manchmal mit einer Enzuündung im Genitalbereich zu kämpfenhabe..sei es durch Geschlechstverkehr oder baden gehen oder ähnlichem, benutze ich immer Badetampons in der Badezeit. am Montag war ich früh zur Krebsvorsorge. und am Nachmittag bekam ich plötzlich extremen Harndrang, der auch nach der Blasenetleerung anhielt. Das war die Hölle. Die ganze Nacht. Aber kein Brennen oder so. am nächsten Nachmittag dann beim Urologen wurde im Urin festgestellt, das da alles drinnen ist was nicht reingehört. ich bekam ein einmal-antibiotikum, was auch schon nach 6h die erste Besserung brachte der Druck war weg...herrlich)

Nun meine Fragen:

  1. Kann durch die Gynäk. Untersuchung sowas ausgelöst werden?
  2. kann es durch Bakterien im Badewasser des Freibades dazugekommen sein?( war einmal ohne Tampon drinnen)
  3. die Badetampons verhindern die nur eine Scheiden infektion oder auch eine Blasenentzündung ?
...zur Frage

Will meine Blasenentzündung ohne Antibiotikum behandeln - Was kann ich machen?

Seit zwei Tagen habe ich ein brennen wenn ich auf Toilette Wasser lassen muss und jetzt habe ich eine Blasenentzündung. Da ich absolut gegen Medikamente bin, will ich meine Blasenentzündung auf jeden Fall ohne Antibiotikum behandeln. Was kann ich machen, außer viel Tee zu trinken? Bin offen für Hausmittel und alternative Methoden.

...zur Frage

Blasenentzündung- mit Antibiotikum und Pilzsalbe behandeln?

Ich habe seit letzter Woche eine Blasenentzündung. Da viel trinken und Wärmflsche allein nicht mehr ausreichten,bin ich zu meinem Hausarzt gegangen. Der hat mir nachdem er in meinem Urin Bakterien gefunden hat, ein Antibiotikum verschrieben. Zusätzlich soll ich eine vaginale Pilzsalbe anwenden (???) Wieso das?

...zur Frage

Ist es eine Blasenentzündung?

Ist es eine blasen Entzündung wen man die ganze Zeit aufs Klo muss und man auf dem Klo ist und es ein bisschen Brennt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?