Blasenentzündung während der Schwangerschaft?

4 Antworten

Hallo! Bei einer Blasenentzündung helfen am besten natürliche Mittel. Von einer Antibiotika-Medikation wird immer häufiger abgeraten, da gerade durch die immunschwächende Wirkung die Infektion dadurch immer wieder auftritt. Besser sind Blasen/Nierentees und den Tag über sehr viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Cranberryprodukte helfen auch sehr gut, aber wenn du schwanger bist, frag diesbezüglich lieber deinen Arzt, ob du sie da ohne Bedenken nehmen darfst.

es gibt extra antibiotika, die auch schwangere nehmen dürfen. experimentier nicht lange herum. eine blasenentzündung ist schmerzhaft, kann aufsteigen und gefährlich werden. alles gute!

Bitte gehen sie zur Hebamme. Die hat normaler Weise eine Ausbildung mittels Homöopathie die gängigen Beschwerden bei Schwangeren zu behandeln. Die Hebamme hat damit die meiste Erfahrung. Auch zum jetzigen Zeitpunkt Ihrer Schwangerschaft haben Sie bereits ein Anrecht darauf.

Muss ich mit einer Blasenentzündung zum Arzt?

Ich habe im letzten Jahr eine Blasenentzündung gehabt und ich glaube, jetzt ist es wieder so weit. Geht das wieder nur mit Antibiotika weg oder kann ich das selbst in den Griff bekommen? Ich möchte ungern wieder Antibiotika nehmen, weil dann mein ganzer Körper so aus dem Lot kommt.

...zur Frage

Lässt sich eine Milchenzymsteigerung durch Risperidon vermeiden?

Hallo, ich bin 29 Jahre alt, männlich und nehme wegen meiner ADHS bereits 70 mg Medikinet adult am Tag (40 mg morgens und 30 mg nachmittags). Nun soll ich zur "Sicherheit" um psychotischen Symptomen vorzubeugen, abends vor dem Schlafen 0,5 mg Risperdal nehmen.

Ich habe dieses Medikament bereits früher mal genommen (allerdings in höheren Dosierungen) und hatte am folgenden Tag richtige Brüste. Dies sei laut meiner Ärztin normal, da Risperidon wohl irgendein "Milchenzym" vermehrt ?! 

Ich habe große Angst, dass dies wieder passiert oder ich massivst an Gewicht zunehmen werde.

Die Dosis beträgt aber wirklich nur 0,5 mg pro Tag. Nun ist meine Frage ob dies bei so einer geringen Dosierung überhaupt passiert (früher waren es ca. 3 -5 mg pro Tag). Meine Ärztin meinte, dass ich halt meinen pectoralis major mehr trainieren solle, was ich für eine sehr unbefriedigende Antwort halte.

Gibt es weitere Möglichkeiten solch einer Nebenwirkung vorzubeugen ? 

Liebe Grüße

...zur Frage

Antibiotika Blasenentzündung/Zahnentzündung

Nehme grade Amoxcilin gegen eine Zahnentzündung ein, und das hilft sehr gut. Ich muss sie noch ein paar Tage einnehmen. Ich neige aber sehr zu Blasenentzündung und fühle mich so als käme eine, ist es möglich während einer Antibiotika-Einnahmephase überhaupt eine zu kriegen? Und wenn ja, dann könnte das Medikament doch beide Infektionen abtöten und man müsste es einfach weiter nehmen wie der Arzt verordnet hat! Oder irre ich mich da?

...zur Frage

Darf man in der Schwangerschaft Antibiotika nehmen?

Man darf ja mit Antibiotika auch keinen Sport machen, und ich weiß, dass man in der Schwangerschaft auch ganz viele Medikamente nicht nehmen darf. Wie ist das mit Antibiotika? Muss man sich da auf das immunsystem verlassen?

...zur Frage

Nach einer Blasenentzündung folgt Scheidenpilz??

Hey, War gestern wegen meiner Blasenentzündung beim Arzt .. Habe Antibiotika bekommen .. Ich hab mal bisschen gegoogelt und sehe grade ,dass bei den meisten nach einer Blasenentzündung mit Antibiotika eine Pilzinfektion kommt .. stimmt das??? Was kann ich dagegen machen?? Ich hatte das noch nie also woran erkenn ich das?? Danke

...zur Frage

Blasenentzündung mit Blaschenbildung

Hallo bei mir wurde Chronische Blasenentzündung festgestellt, es haben sich auch so genannte bläschen gebildet. Soll nun langzeit Antibiotika nehmen , gibt es auch etwas anderes?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?