Blasenentzündung und windeln?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Berni661,

die Ursache für die ständigen Blasenentzündungen sollte auf jeden Fall abgeklärt werden. Gegebenenfalls muß Dich Dein Hausarzt zum Urologen überweisen, wenn er selber den Grund dafür, vielleicht ein Diabetes mellitus, nicht findet.

Es kann aber z. B. auch an einem geschwächtem Immunsystem liegen. Dann könnte eine ca. 3-monatige Kur mit dem Spurenelement Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke, 1 Tablette morgens), neben einem gesunden Lebensstil, hilfreich sein. Zink stärkt jedoch nicht nur die körpereigene Abwehr, sondern hat sich auch bei diversen Infekten bewährt, ist wichtig für die Schleimhäute und soll sogar entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Ergänzend dazu solltest Du ausreichend trinken, d. h. circa 2 Liter täglich in Form von Mineralwasser und ungesüßtem Kräuter- oder Früchtetee.

Der Verzehr getrockneter Cranberries, z. B. im Müsli, ist ebenfalls empfehlenswert.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar erst einmal zum Arzt und untersuchen lassen .

Beckenbodentraining soll bei Inkontinenz auch helfen vielleicht nimmst Du mal ein paar Gymnastik - stunden die werden vom Arzt verschrieben und somit dann (so viel ich weiß) von den KK übernommen .....

Ich trinke bei Blasenentzündungen den Tee des kleinblütigen Weidenröschens. Außerdem nehme ich bei den ersten Anzeichen Angocin aus der Apotheke.

 Lasse Dich doch einmal dort beraten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Windeln begünstigen Harnwegsinfekte noch.

Eine Bettvorlage kannst du dir auch selbst im Sanitätshaus besorgen. 

Du solltest mehr und auch regelmäßig trinken. Zusätzlich 2 Flaschen Mineralwasser über den Tag verteilt.

Zur Vorbeugung gegen Infekte dieser Art gibt es Mannitol in der Apotheke.

Wenn man erkrankt ist, kann man sich in der Apotheke von Heumann das medizinische Blasentee-Pulver besorgen.

Gute Besserung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir raten mal einen Termin bei einem Urologen zu machen, der kann dir spezieller helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?