blasenentzündung seit einer woche

3 Antworten

Wenn das jetzt schon eine Woche lang geht, solltest du zum Arzt gehen. Man muss das ja nicht ewig hinausziehen. Schlimmstenfalls kann sich das Ganze noch auf die Nieren ausbreiten und das ist nicht mehr lustig. Mach einen Termin bei deinem Hausarzt und lass deinen Urin untersuchen, damit du weisst was Sache ist. Danach könnt ihr überlegen, wie es weiter geht.

Hallo, Blasenentzündungen sind wirklich sehr schmerzhaft und wenn man sie nicht behandelt wird es leider noch schlimmer! =(! Am besten ganz ganz ganz viel trinken, auch wenn das auf Toilette gehen weh tut. Vielleicht besorgst du dir auch noch was Cranberry- Saft! Ich wünsche dir eine gute Besserung!

Trink mal einen Nieren und Blasentee der hilft ganz gut, kann ich nur empfehlen. Viel trinken und wenns gar nicht besser wird musst du Antibiotika nehmen

Durchfall nach Blasenentzündung

Ich habe seit Montag eine Blasenentzündung und war am Donnerstag also gestern bei meinem Frauenarzt der hat mein Urin untersucht und hat meine vermutung ne Blasenentzündung zu haben bestätigt dann habe ich Fosfomycin 3000mg bekommen so ein Antibiotikum Pulver zum einmal einnehmen. Das habe ich dann gestern mittag getrunken. Heute wurde es etwas besser mit meiner Blasenentzündung. Es schmerzt nicht mehr so sehr beim Wasser lassen aber vor einer Stunde hab ich ganz plötzlich starken Durchfall bekommen . Woran kann es liegen?

...zur Frage

Crp 130, Durchfall und Bauchschmerzen?

Hallo zusammen.

Nun zu meinem Problem:

(Bin 30J, weichlich und sonst immer gesund)

Dienstag Abend fing der Durchfall an. Mittwoch und Donnerstag hielt dies an, mit Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, und in einer Nacht hatte ich sehr fest Sodbrennen, das mich aus dem Schlaf riss. Mit Imodium bekam ich zumindest den Durchfall in den Griff (nach 2 Tagen). Ich muss sagen dass ich diese 2 Tage im Bett mit Tee und mit Champagnerbiscuits verbracht habe. Freitag morgens: Wollte aufstehen um wieder arbeiten zu gehen. Bekam wieder grosse Bauchschmerzen, ging notfallmässig zum HA. Er machte mir einen CRP Test und er sagte mit, dass er sehr hoch wäre, bei 130. (ich nehme an mg/L) Hat mir Ciprofloxacin 500 verschrieben, da er selber nicht genauweiss, was ich habe. Dazu Pantoprazol 40mg und novalgin. Sagte mir noch: "130 ist sehr hoch... ich habe ein paar Ideen im Hinterkopf, möchte aber noch nichts dazu sagen. Falls es Ihnen schlechter geht, gehen Sie ins Krankenhaus").

Gestern abend (Freitag) ging es mir schon ein bisschen besser. Musste nur fast brechen, wem Essensgruch, das aus der Küche kam.

Heute rief er mich an, und ich sagte ihm, es ginge mir schon besser, und dass ich glaubte dass es vom Antibiotikum wäre, und er fand es komisch, da das AB noch keine Zeit hatte, mein Zustand zu verbessern, und ich sollte ihn am Montag wieder sehen.

Nun habe ich recherchiert, und hab Panik bekommen. Kann es auch was simples sein? Helft mir bitte.

LG

...zur Frage

Habe ein Problem mit Pille und Antibiotika

Hallo ich habe ein Problem: Am Sonntag,den 3.Juni habe ich die letzte Pille genommen (Yasmin). Am Montag darauf (04.Juni)war ich wegen Erkältung beim Arzt,der hat mir Penicillin V 1,5 Mega verschrieben. Das habe ich von Montag,dem 04.Juni bis Donnerstag,den 07.Juni eingenommen,also während der Pillenpause ich habe keine Tablette gleichzeitig mit der Pille genommen und hatte weder Durchfall noch Erbrechen. Von Donnerstag auf Freitag (07. auf 08.)habe ich meine Tage gekriegt und darauf den Sonntag (10.Juni),dem letzten Tag der Pillenpause hatte ich GV(während der Periode)es kam aber nicht zum Samenerguss. Am Montag,den 11.Juni,habe ich wieder mit der neuen Pille begonnen (habe auf Maxim gewechselt) und am Dienstag,dem 12.Juni war ich wieder beim Arzt,anscheinend war die Erkältung noch nicht ganz auskuriert,da hatte ich eine schwere Blasenentzündung und habe wieder ein Antibiotika verschrieben kriegt,dieses mal Cibrobeta. Nochmal zusammengefasst: Ich musste in meiner Pillenpause Antibiotika nehmen und hatte während meiner Periode,am letzten tag meiner Pause,Sex. Ich habe pünktlich wieder mit der neuen Pille angefangen, musste aber leider schon in der ersten Woche der neuen pille wieder Antiobiotika nehmen.Allerdings hatte ich dann keinen Sex mehr.Könnte ich schwanger geworden sein während der Pause? Ich habe bereits jemanden gefragt,der hat Nein gesagt,weil ich keine Pille gleichzeitig mit AB genommen habe und seit dem 2.AB keinen Sex mehr hatte.Ich hätte aber gerne noch eine Zweitmeinung, um wirklich sicher zu gehen,da ich die ganze Zeit ein leichtes Ziehen verspüre.Anders als bei der Periode,eher so oberhalb des Venushügels und ab und zu leicht im Rücken. Es ist auch echt nicht schlimm aber manchmal ziept es leicht. Kann das auch von dem pillenwechsel kommen oder evtl noch von der Blasenentzündung oder mache ich mich einfach zu verrückt. Ich danke um Antworten.

...zur Frage

schluckprobleme durch lymphknoten?

ich weiß zwar nicht was ich zur zeit hab, aber seit donnerstag gehts mir nicht so gut. da sind meine lymphknoten angeschwollen. am fr hatte ich leichte unterleibbauchschmerzen die abunzu leicht stärker wurden. tippte eher auf blasenentzündung, das war heute aber weg. was bleibt, ist der angeschwollene lymphknoten an der rechten seite des halses, mir ist aufgefallen, dass ich abunzu bisschen schlecht luft bekomme und nicht so gut schlucken kann. muss also sozusagen öfter schlucken um einmal richtig zu schlucken. ich hoffe ihr könnt mich verstehen, wie ichs mein. könnte das am lymphknoten liegen? ich hab heute aus der apotheke Meditonsin bekommen, das soll allgemein für den hals gut sein bei so sachen. das nehme ich jetzt 1x stündlich. wurde auch schon besser aber das mit dem schlucken ist schon manchmal unangenehm.

wisst ihr ob das überhaupt zusammenhängen kann und so? sollte ich wegen dem schmerzen am freitag, am montag zum arzt und mal fragen was das war? hab schon auf blinddarm getippt, aber die schmerzen waren echt nicht schlimm. außerdem konnte ich das bein anziehen usw

...zur Frage

Kann dies eine Herzmuskelentzündung sein?

Hallo , ich hätte mal eine Frage .

Ich bin jetzt seit knapp 1 Woche und 1 Tag erkältet . Das ist schon komisch da ich eigentlich meistens nicht so lange eine Erkältung habe aber naja . Ich hatte generell eigentlich nur husten und eine laufende Nase . Von Dienstag bis Samstag war es dann aber sehr schlimm und mir war auch zwischenzeitlich oft schwindelig und ich hatte Kopfschmerzen . Ich hatte am vergangen Mittwoch 2 schulsportstunden und bin dann auch noch für 1 1/2 Stunden im Fitnessstudio gewesen ( ich weiß war nicht so eine gute idee ) , zudem war ich Samstag und Sonntag auch nochmal für jeweils 1 1/2 Stunden da . Seit Donnerstag merke ich das ich oft Druck in meinen Brustkorb habe , auch im Liegen wenn ich nichts mache manchmal tief einatmen muss weil ich das Gefühl habe keine Luft zu bekommen , nach leichten Anstrengungen ( wie Treppen steigen oder aufstehen ) erschöpft bin und total müde obwohl ich eigentlich ausreichend schlafe . Meine Erkältung wird zwar besser aber meine anderen Beschwerden bleiben gleich und werden nicht besser .Nun wollte ich fragen ob dies eine Herzmuskelentzündung sein könnte da mir oft gesagt wurde das man diese nach dem Sport mit Erkältung bekommen könnte . Vielen Dank im Voraus für die Antwort .

...zur Frage

Leukozythen zu hoch?

Ich habe seit donnerstag ne fette eitrige mandel entzündung. War damit auch beim arzt und hab penicilin bekommen die 1.5 m. Ich hatte jedoch net das gefühl das es anschlägt. War also montag beim hno. Der machte bluttest um zu schauen ob es pfeifisches drüsenfieber ist. Heute rief er mich an um mir zu sagen dass ich das pfeifische drüsenfieber wohl schon früher hatte. Hab jetzt cefurax 500 bekommen. Dazu sagte sie dass mein entzündungswerte zu hoch seien. Normal sei 5. Bei mir wäre er bei über 95. Was heißt das? Dabei fühl ich mich heute viel besser als samstag oder Sonntag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?