Frage von Stehfie, 62

Blasenentzündung ohne Bakterien?

Hallo ihr Lieben, Das ganze Übel fing im Februar an, wo ich Chlamydien festgestellt bekam(keine Symptome) und eine Einmaldosis Azithromycin bekam.

Eine Woche später stellte sich das Gefühl einer Blasenentzündung ein und ich ging zum Arzt und bekam ohne untersucht zu werden 10 Tage Antibiotikum. Das Gefühl ging aber nicht weg. Dann folgte ein Marathon zu aurolige und Frauenärzten.

Die ergebnisse sind:

-Chlamydien negativ

-Keine Bakterien im Urin/Abstrich

-Erhöhte Leukozyten im Abstrich

-Kein Pilz, trotzdem Behandlung mit Fluconazol

-Estrogenhaltige Vaginaltabletten, keine Verbesserung

Die einzige leichte Verbesserung bringt Kokosöl.

Ich muss nicht oft Wasserlassen, kann durchaus bis zu 10h anhalten. Wasserlassen an sich tut auch nicht weh, nur danach fühlt sich die ganze innere Schamlippe wund an und ich kann weder richtig sitzen noch unterwäsche tragen.

Durchgängiges ziehen in der Harnröhre am Ausgang. Ich wasche mich untrnrum nur mit Wasser und die Frauenärztin sagte, dass da alles top aussieht, auch die Milchsäureflora ist hervorragend. Besonders wenn ich den Beckenbodenmuskel entspanne wird es unangenehm.

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte? Stress habe ich zur zeit garnicht. Es schränkt mich einfach nur stark ein, da ich nichts mehr unternehmen mag.

Danke fürs durchlesen!

Antwort
von matrjoschkaa, 28

Vielleicht mal zum Urologen gehen und nen Harn über einen Blasenkatheter abnehmen lassen vielleicht findet man ja in der Blase etwas. Ultraschall und Blasenspiegelung wäre auch eine Möglichkeit. Falls du das nicht alles schon hattest:) 

War bei mir oft das Problem das ich das Gefühl von einer Blasenentzündung hatte aber keine Bakterien waren. Manchmal waren ziemlich viele und manchmal eben keine. 

Hattesz du vll davor Probleme mit Blasenentzündungen/ Harnwegsinfekten? Dann kann es sein das die Schleimhaut stark angegriffen ist und du deswegen die Beschwerden hast. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community