Blasenentzündung bei der Frau ohne Antibiotika behandeln?

5 Antworten

Blasenentzündung nach dem Geschlechtsverkehr kann man verhindern.

Ich hatte da auch ständig Probleme mit gehabt, bis mir ein Heilpraktiker einige Tipps gegeben.
Ein paar Punkte wie sich eine Blasenentzündung nach dem Geschlechtsverkehr verhindern lässt.
•Die Hände und den Intimbereich vor und nach dem Sex waschen (beide
Partner). Jetzt denkt ihr geht man nicht immer vorher duschen, ja
richtig aber es kommen auch schon mal Situationen wo es ganz spontan
passiert .
•Vor und nach dem Sex ein großes Glas Wasser trinken.
•Nach dem Sex Urin lassen, damit die Bakterien aus der Harnröhre gespült werden.
•Kühles Wasser über Scheiden laufen lassen, um die Entzündungsgefahr zu
vermeiden und um die Anschwellung zu lindern. Versucht es mal vielleicht
habt ihr damit auch Glück und bekommt keine mehr.

Die Blasenentzündung selbst habe ich schließlich mit Creanbarry Saft und Watex Kräutern gut weg bekommen und ganz ohne Antibiotika.

Hey,

ich hatte dasselbe Problem, dass ich meine Blasenentzündung
nicht mit Antibiotika behandeln wollte. Eine Freundin hat mich dann auf
D-Mannose aufmerksam gemacht. D-Mannose ist im Endeffekt ein Zucker der die
Errerger in der Blase bindet , damit diese dann ausgeschieden werden.

Nach einger Zeit habe ich dann Besserungen gespürt und bin
mittlerweile endlich frei von den Beschwerden =). Wenn dich D-Mannose
interessiert kann ich dir d-mannose.eu an Herz legen. Dort steht alles was du
wissen musst.

Gibt es nicht genau für diese Fragen Apotheker?!

Wenn es wieder Bakterien sind, wirst du um Antibiotika nicht drum rumkommen.

Kann das eine Blasenentzündung sein?

Ich muss seit gestern dauernd auf die Toilette. Bzw nicht wirklich. Ich hab dauernd den Drang, auf Toilette zu gehen, muss dann aber nicht. Kann das vielleicht eine Blasenentzündung sein? Auch ohne Brennen oder Schmerzen?

Muss man das dann trotzdem behandeln oder nicht?

...zur Frage

nach Blasenentzündung nie schmerzfrei

Vor gut einem Jahr hat das ganze angefange, ich hatte schon vorher mal hie und da eine Blasenentzündung abr vomFebruar 2012 an hatte ich bestimmt ein halbes jahr eine Blsenentzündung nach der anderen. ich war bei allen möglichen ärzten, die mir eintweder Antibiotika verschrieben oder mir gar nicht helfen konnten. Wann immer ich schmerzen hatte trank ich viel blasentee und wasser nahme sog. Blasendragés und machte alles vorschriftsmässig. Allerdings musste ich feststellen, dass ich seit inem halben Jahr - zwar keine Blasen entzünungen mehr habe.- abr JEDES mal ganz ein leichtes brennen versphre. ich fragte meinen Hausarzt was das sein könnte und er verwies mich zu meiner Frauenärztin. Diese machte einen Ultraschall und abstrich, doch es kam nicht gescheites dabei raus. ich hatte lediglich eine leichte Pilzinfektion. Nach einer behandlung mit Vaginaltabletten waren die Schmerzen aber immernoch nicht verschwunden. ich habe weder schrumpfnieren, noch einen Harnwegsdefekt. abr ich kann mich schon beinahe nicht mehr erinneren wie es ist ohne schmerzen zu pinkeln. wenn jemand mir helfen könnte wäre ich unendlich dankbar.

...zur Frage

Verkrampfung aufgrund Blasenentzündung

Ich hatte eine Blasenentzündung und wurde vom Urologen untersucht und dieser hat mir Antibiotika verschrieben, ansonsten hat er nichts gefunden. Ich habe nachgefragt wegen den Schmerzen in der Seite. Er sagte Verkrampfung aufgrund der Schmerzen beim Wasserlassen. Wie bekomme ich diese los. Habe sie immer noch auf der rechten Seite. Was wäre sinnvoll, damit es weggeht.

Vielen dank im voraus.

...zur Frage

Kontrolluntersuchung

Muss man nach einer Blasenentzündung die mit Antibiotika behandelt wurde nochmal zur Kontrolluntersuchung? Denn ich habe eigentlich keine Beschwerden beim Wasserlassen mehr. Nur noch die Schmerzen in der Seite.

Vielen Dank für eure Antworten im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?