Blasenentleerungsstörung mit Restharn nach Gebärmutter-OP

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo luordi,

solche Blasenkrämpfe können nach der Hysterektomie schon vorkommen. Ich habe von einer Frau gelesen die danach Darmkrämpfe bekommen hat.

Ein weiteres Problem sind die Hormone wenn ich richtig weis wird das Gelbkörperhormon in der Gebärmutter verstoffwechselt.

Hier steht einiges zum Thema

http://www.klinikum-osnabrueck.info/cms/medizinisches-angebot/klinik-fur-frauenheilkunde-und-geburtshilfe-perinatalzentrum/gynakologie/urogynakologie-harninkontinenz-und-senkungsbeschwerden/

Es gibt u.a. ein Forum .-Inkontinenz-Selbsthilfe(com)- da könnte man evtl. einmal .! Es gibt auch einen Selbsthilfeverband -Inkontinenz .e.V. da ist eine Karte wo es überall Selbsthilfegruppen gibt. Auf Deutsch einmal bei einer solchen Selbsthilfegraupe oder bei dem Forum schlau machen. Frauen die das Problem auch schon hatten können oft mehr dazu ....

Ein Termin beim Endokrinologen wäre auch nicht verkehrt Hormone Östrogene ...dies kann etwas dauern...

Mit der LWS hat das in dem Fall nichts zu tun, die Senkblase wurde operiert und nun mit dem Bändchne stabilisiert - Entzündungswerte wären auch OK also keine Blasenentzündung wie sie es oft bei einer Senkblase gibt!

VG Stephan

PS. 950 ml ist sehr sehr viel ...eher kein Restharn sondern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weisst du, ob deine Mutter wach war bei der Operation? Musste die Husten, wenn das Bändchen angezogen wurde?

Ich denke, das Bändchen ist zu straff angezogen. Deine Mutter müsste dringend einen andern Arzt aufsuchen oder beim Chirurgen darauf bestehen, dass etwas nicht so ist, wie es sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?