Blasenentleerungsstörung - Frauenarzt, Urologe oder Nephrologe?

2 Antworten

Hallo! Verstehe ich, dass man , wenn man das alles hinter sich hat, Kraft verliert . Es dauert oft Monate, bis sich der Körper erholt hat. Also für dein "Blasenproblem" würde ich dir einen guten Urologen empfehlen, wenn gar keiner in deiner Nähe ist, ginge auch ein Gynäkologe. Wenn du bereits bei deinem Hausarzt warst in diesem Quartal, lass dich am besten überweisen, dann brauchst du die 10 Euro nicht nochmal zahlen. Zu deiner anderen Frage, ja, nach einer Antibiotikaeinnahme sind bakterielle Infektionen leider nicht selten. Das Immunsystem ist dadurch sehr geschwächt und du solltest es wieder aufbauen. Zur Darmflorastärkung gibt es spezielle Präparate oder, einfacher du isst regelmässig als Kur zuckerfreien Joghurt, je nach Geschmack mit Beeren und Müsli. Wenn es ein Vaginalpilz sein sollte, bekommst du in der Apotheke rezeptfreie Mittel, z.B. Cadefungin N3. Alles Gute

Dein Hausarzt wird den Bericht vom Krankenhaus erhalten haben.
Er ist/sollte daher der erste Ansprechpartner sein, an den du dich wendest.

Aufgrund der Berichts und deiner derzeitigen Beschwerden wird er entscheiden, ob es notwendig ist, dass du zu einem Facharzt gehst und falls ja, zu welchem.

Aus gutem Grund soll das wahllose Rumrennen von einen zum anderen Arzt in Eigenregie unterbunden werden.

Was möchtest Du wissen?