Blasen stechen Bauchnabel stechen.Kein Blutiger Urin.

2 Antworten

Ja, ich bin Arzthelferin, und ich würde Dir auch raten zum Urologen, Blasenspiegelung, Ultraschall, es können auch Blasensteine sein, schon ganz feiner Blasensand tut auch urweh, oder das wo ein Knick drinnen ist in den Harnleitern, laß einfach mal einen Ultraschall machen. Solltest Du Blasenspiegelung bekommen, keine Angst, viele fürchten sich, tut aber nicht weh! Das wird aber eher bei Infekten gemacht mit Blasenspülung im Anschluss um die Bakterien rauszuspülen wenn mit Solubitratetee und Antibiotikum nichts nützt. Aber Infektion wirst Du nicht haben wenn Urin in Ordnung ist. Denn das hätte man hier gleich gesehen.

Hallo, dann solltest Du mal zu einem Urologen gehen, damit durch eine Ultraschalluntersuchung festgestellt werden kann, ob Deine Beschwerden - wenn Du keinen nachgewiesenen Harnwegsinfekt hast - evtl. anatomisch bedingt sind. Bei einer Blasenreizung muss man nicht unbedingt gleich Blut im Urin haben. Grüße Gerda

ich war da war sehr schmerzhaft der urologe ahhh

0

blinddramreizung ist schlimmer geworden

Ich war beim Arzt er hat gesagt ich habe eine Blinddarm reizung & ja, des war vor fast 2 wochen & ich habe gestern abend so ein kommisches stechen im bauch bekommen, zwischen rechter hüft knocken und bauchnabel, es ging nach der zeit wieder weg, und heute war es schon wieder so ein kkomiisches unangenehmes stechen :o

...zur Frage

Schlimmes Stechen nach Hüft-TEP. Röntgen sagt aber alles okay! Sticht aber so, dass ich nicht gehen kann. Ist Röntgen überhaupt ausreichend?

So, wollte mich bedanken bzw weiterdiskutieren zu den Antworten bezüglich meiner Frage wegen meinem Problem, das hab ich hier nicht geschafft. Ja egal, so jetzt war ich Röntgen, wegen meiner furchtbar stechenden Schmerzen beim gehen nach 1 Jahr seit meiner Operation, wo ich die Hüftgelenksprothese bekam! Das sticht so derartig, das ich nichtmal gehen kann! Das kann ich mir nicht einbilden! Und ich frage mich jetzt, ob man überhaupt in einem Röntgen alles sieht, und vor allem das was diese Schmerzen macht! Man fühlt sich ja schon wie ein Volltrottel wenn man so Schmerzen hat das man nicht einmal gehen kann, und dann ließt man im Röntgen das alles okay ist!! Das gibt's ja nicht!

...zur Frage

ständiger Harndrang, kein Entleerungsgefühl - Hilfe?

Hallo, hat sich bei dir etwas ergeben?

Ich leide so ziemlich unter dem selben Problem. Alles ging los mit dem Gefühl einer Blasenentzündung: ständig auf's Klo, Brennen beim Wasserlassen. Da es abends war fuhr ich schnell zur Apotheke und holte mir was pflanzliches. Der Abend war die Hölle, aber der nächste Tag war dann viel besser. Als es nach zwei weiteren Tagen jedoch immer noch nicht wieder ganz okay war (kein brennen mehr, aber noch immer häufiger Harndrang), bin ich zum Hausarzt. Die Urinprobe ergab nichts gravierendes, Antibiotika musste ich nicht nehmen. Zu einem Tee wurde mir geraten. Den habe ich mir auch geholt, dazu noch Cranberry Saft und Kapseln, das las ich als Tipp für die Blase. Ein paar weitere Tage war es unverändert. Ich also wieder zum Arzt. Wieder Urinprobe, angeblich war nicht alles ganz in Ordnung, man hat mir so ein Antibiotika zum Auflösen in Wasser gegeben und die Probe zum "Züchten" eingeschickt. Das Antibiotika ergab nichts, die Probe im Labor hat aber ergeben, dass alles total ok ist. Ich musste leider immer noch häufig auf's Klo und hatte danach noch immer das Gefühl pinkeln zu müssen. Daher bin ich zum Urologen. Der hat wieder eine Urinprobe genommen, natürlich war wieder alles unauffällig. Ein Ultraschall wurde gemacht, auch i.O. Ich hatte auch den Eindruck, dass der Arzt es nicht so ganz verstanden hat, das vor allem das fehlende Entleerungsgefühl Leidensdruck verursachte. Ich bekamt ein Miktionstagebuch mit nach Hause. Das führte ich, natürlich wurden davon meine Beschwerden nicht weniger. Ich fuhr wieder hin. Wieder Urintest, wieder ok. Ich habe gesagt, dass das häufige Auf-die-Toilette-gehen nicht das wirkliche Problem ist, sondern der ständige Harndrang bzw. das fehlende Entleerungsgefühl. Er sagte, ich sollte zur Blasenspiegelung wieder kommen. Den Termin habe ich erst Mitte Oktober :-( Nach Sichtung im Internet befürchte ich schon eine Harnröhrenenge :-(. Momentan habe ich den Eindruck, dass der Harndrang schlimmer wird. Vor allem abends muss ich nach dem Pinkeln gleich wieder dringend und kann gar nicht gut einschlafen.

Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich die Zeit bis zur Blasenspiegelung so angenehm wie möglich gestalten kann? Dieser ständige Harndrang macht mich noch wahnsinnig. Vor allem morgens und abends. Habe nochmal beim Arzt angerufen, aber die konnten mir auch keinen Rat geben... Viele Grüße

...zur Frage

Was sticht in Wade?

Hallo,

seit Freitag (02.12.2016) habe ich ein stechen/ziehen/zwicken in der rechten Wade. Es tritt ab und an auf, in Ruhe beim sitzen, im stehen, gehen oder im liegen. Gestern (Mittwoch) dachte ich das es jetzt weg ist da kam es aber gestern Abend wieder und jetzt ist das stechen/zwicken ständig da. Mittlerweile sticht es auch mal an einer anderen Stelle im Bein.Was kann das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?