Blasen am After

3 Antworten

Trinke Mal taeglich wenigsten zwei Glaeser Wasser mit einem Essloeffel Apfelessig, und sorge fuer einen weichen Stuhl (vermehrt Obst und Gemuese). Die Gerinnung des Blutfibrins in den Enden der Blutgefaesse im unteren Teil des Mastdarms als Folge ueberhoehten Konsums von Brot und anderen Staerke- und Getreideprodukten. sind Haemorrhoiden.

Klingt für mich nach Analvenenthrombose. Wenn sie nur beim Sitzen Schmerzen bereitet und sonst zu ertragen ist, dann ist es eine thrombosierte Hämorrhoide. Die muss man nicht notfallmäßig operieren. Hier reicht Salbe, etwas abwarten, kühlen und eventuell, wenn sie sich nicht zurückbildet, muss operiert werden. http://pictures.doccheck.com/de/photos/323/1774/analvenenthrombose/

Verschwindet das nicht von selbst? Dass man sowas mit Anfang 20 bekommen kann :-(

2 dicke Blutblasen? Am After

Hallo, Ich habe eben entdeckt. dass ich 2 richtig dicke Blasen am After habe. Sie sind sehr dunkel und fast lila, dachte evtl. an eingewachsene Haare und habe, doofe Angewohnheit, dran rumgedrückt. Aber es kam nicht wie erwartet Eiter heraus, sondern Blut und Wundwasser? Was kann das sein? Hab jetzt mal mit einem Q-Tip Zahnpasta drauf gemacht. Kann mir jemand sagen, was das sein könnte? Dazu muss ich sagen, dass ich am Kinn momentan auch einen ziemlich dicken knubbel unterhalb der Haut spüre und ich momentan ziemlich viele Pickel bekomme.

Hoffe auf Hilfe!

LG

...zur Frage

Samenerguss: Menge wird weniger.

Hallo liebe Community,

Mir ist da etwas aufgefallen und ich würde gerne mal wissen, ob das Normal oder bedenklich ist.

Und zwar hatte ich letztes Jahr eine Beziehung, in der es täglich mehrfach zum Geschlechtsverkehr kam, um es in durchschnittliche Zahlen auszudrücken ca. 3-6 mal täglich an jedem Tag der Woche und trotz dieser häufigen Ausschüttung war die Menge des Ergusses "beträchtlich". Damit meine ich das Reservoir eines Kondoms hat keineswegs ausgereicht es war problemlos das doppelte-dreifache bis gar das vierfache.

Doch nun bin ich wieder Single und onaniere gelegentlich. Ich schätze 2-3 mal die Woche und mir fiel dabei auf, dass die Menge deutlich weniger war, zum vergleich hab ich es mal mit einem Kondom gemacht und das Reservoir war gerade mal so gefüllt, es ging nur minimal über das Volumen des Reservoirs hinaus.

Ist das normal? Wenn ja was ist der Grund dafür, dass die Menge derart drastisch abnimmt?

Oder sollte ich mir Gedanken machen und einen Urologen darauf ansprechen?

Ich bedank mich jetzt schon mal recht herzlich für jede Gebildete und Produktive Antwort.

Mit freundlichen grüßen

Striker9490

...zur Frage

habe zahnimplantate und e. max kronen bekommen, bekomme sehstörungungen, schwindel , panikattacken u

Hallo , ich habe seit April 5 E.Max Kronen bekommen , die Zahnhälse wurden dunkel ...vor 3 Jahren habe ich 6 Zahnimplantate bekommen . Nun zu meinem Problem : Ich habe tgl. Panikattacken , sehr starke Sehstörrungen und Lebensmittelunverträglichkeiten , meine Frage hat jemand von euch vlt. auch dieses Problem ? Wäre über jede ehrliche Antwort dankbar !

...zur Frage

durchgehende Schmerzen in Zehen, mal mehr mal weniger

Hallo! und zwar habe ich seit ca. einem jahr massive probleme mit meinen zehen. es fing an mit dem linken großen Zeh, indem ich nicht mehr richtig auftreten konnte und es sich wie eine entzündung anfühlte.habe dann betaisodona raufgemacht etc und in regelmäßigen abständen ist dann eiter herausgekommen, jedoch war der zeh durchgehend angeschwollen und sehr rot --> entzündung?! dann fing der nagel an sich dunkel zu verfärben und mein hausarzt hat vermutet das es sich hierbei um einen pilz handelt und hat den nagel gezogen. das war im august.jetzt ist der nagel wieder halbwegs nachgewachsen aber das ganze spiel geht weiter. er entzündet sich wieder, wird aber nicht dick und der nagel verfärbt sich wieder. dann ist dies auch auf den zweiten zeh übergesprungen und seit einiger zeit gebe ich den lack ciclopirox darauf.das hilft aber auch nicht so wirklich, das einzige was seitdem passiert ist, ist das der große zeh am rechten fuß genau die gleichen symptome aufweist. ich nehme nun seit etwas über 6 wochen die tabletten terbinafin doch auch das zeigt überhaupt keine veränderung. ich achte natürlich verstärkt auf die hygiene, wasche handtücher und socken jeden tag auf 90 grad und wechsel die socken zweimal am tag, trage keine hohen oder engen schuhe mehr. die ärzte wissen nicht mehr weiter und ich auch nicht..kennt ihr euch damit aus?hattet ihr sowas schon mal?was soll ich tun?

...zur Frage

Schmerzen am After- zu welchem Arzt soll ich nun gehen?

Hallo, Ich hab seit Juli etwa Probleme am After. :( zuerst dachte ich, es sei eine Analthrombose und wollte es in Ruhe lassen. In September war es immer noch nicht besser. Ich hab einen etwa Stecknadelkopfgroßen knubbel direkt neben dem After Richtung Damm, der wehtut. Es fühlt sich an als wäre die Haut sehr trocken und gespannt und es drückt. Also ging ich damit zum Hausarzt. Der konnte das äußerlich gar nicht sehen (manchmal ist der Knubbelig sehr klein), hat mich innerlich abgetastet und zum Proktokologen geschickt. Der wiederum hat nur „innen“ begutachtet und auch nichts, also auch keine Hämorrhoiden festgestellt. Ich dachte: naja. Es wird weggehen. Aber ich hab immer noch Probleme. An Tagen, an denen ich in warmer Kleidung eingepackt bin und viel sitze, ist es (gefühlt) schlimmer ... :/ Es ist mir super peinlich, aber ich hab ein Bild angehängt. Das Problem nervt nämlich langsam... trocken können die Schleimhäute auch nicht sein, wenn es zu sehr wehtut, öle ich die betroffene Stelle mit speziellem Öl ein, was (subjektiv eventuell) Linderung verschafft. Achja: über dem After die „Kerbe“ habe ich von einer Fistel-Op von vor drei Jahren ... Ich bin super dankbar für Hinweise ... ansonsten muss ich wohl zum Hautarzt... :-( Danke euch im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?