Bläschen im Mund – Aphte oder doch nicht?

2 Antworten

Ich hatte das an einer entzündeten Zahnwurzel, durch dieses Bläschen lief der Eiter heraus.

Wenn Du etwas an der Mundschleimhaut hast, kannst Du zunächst mal unverdünntes Salviathymol einreiben, das ist eine Lösung aus allerlei Tinkturen. Alternativ geht auch Salbeitee, Thymian, Kamille usw.

https://www.medizinfuchs.de/produktinformation/salviathymol-n-tropfen-100-ml-meda-pharma-gmbh-co.-kg-pzn-6181818.html

Falls Du auch eine entzündete Wurzel hast, solltest Du Magnesium nehmen, denn das entspannt die Muskeln in Ruhe, besonders im Schlaf. Sonst beißt und malmt man, so daß die Zahnwurzel in ihrer Blutzufuhr gestört wird.

Eine andere Ursache könnte VItamin-B-Komplex-Mangel sein, weil die B-Vitamine für die Herstellung neuer guter gesunder Haut zuständig sind. Besonders Riboflavin, meine ich.

Wenn es da fehlt, mußt Du den gesamten Komplex zuführen.



Hallo blumenkind92,

Aphthen sind in der Regel schmerzhaft und platzen nicht auf. Da Aphthen keine Blasen sind, sondern kleine Unlzerationen (Geschwüre) der Mundschleimhaut und seltener auch der äußeren Genitalien. 

Um die Ursache Ihrer Schleimhautveränderung zu eruieren, sollten Sie einen Mund - Kiefer - und Gesichtschirurgen oder einen Dermatologen (Hautarzt) aufsuchen. 

http://www.mkg.ukw.de/behandlungsspektrum/zahnaerztliche-chirurgie/mundschleimhauterkrankungen.html

Liebe Grüße

Medicus92

Bei Hand Fuß Mund Krankheit, zum Arzt gehen oder nicht?

Hallo, ich habe bei meinem Sohn (3 Jahre) kleine rote mini punkte entdeckt mit bläschen. Er hat wenige an der Handinnenfläche, zwei, drei mini bläschen an den fußsohlen. An der Hand hatte er auch ein paar, die aber wieder weggingen. Ich habe halt gegooglet und das alles spricht für diese krankheit. Er hat aber kein Fieber und keine Schmerzen, er hatte auf der Zunge auch zwei bläschen gehabt, die aber auch wieder verschwunden sind. Beim googlen, habe ich eine seite gefunden, wo eltern sich gegenseitig tipps geben und da ging es auch um diese krankheit. und da hat eine geschrieben, dass man nicht zum arzt muss, wenn er keine schmerzen hat, weil die dagegen nichts geben, sondern die bläschen gehen von ganz alleine weg. ich habe es auch auf andere seiten gelesen, dass die ärzte nur was geben, wenn er fieber und/oder schmerzen hat. das hat mein sohn überhaupt nicht. er fühlt sich total wohl und die punkte sieht man nur, wenn man genauso hinsieht. was soll ich denn jetzt machen? soll ich mit ihm zum arzt gehen oder nicht? weil ein paar punkte auch schon wieder weggehen. ich bin so hin und her gerissen.

Mein Ältester Sohn hatte diese Krankheit auch gehabt vor vier Jahren und da hat der Arzt nichts verschrieben, sondern meinte das es von alleine weg geht.

...zur Frage

Weißer Punkt am Zahnfleisch

Hallo. Ich habe seit ganz ganz langer Zeit einen weißen kleinen buckelartigen Punkt am Zahnfleisch und er tut nicht weh, er blutet nicht und er es ist glaube ich keine Aphte, weil ich die schon mal hatte und was wie die sind, übrigens verschwinden Aphten bei mir nach paar Tagen doch das ist schon seit 8 Jahren dort und es sieht auch anders aus. Auch die Zahnfleischstelle tut drum herum nicht weh und das Zahnfleisch blutet auch nicht. Er ist über dem Schneidezahn und war auch schon vorhanden als ich noch einen Milchzahn hatte. Mein Zahnarzt zog mir den Milchzahn vorne raus der weiße Punkt blieb aber vergeblich dort.. Weiß jmd was das ist, bzw wie man das bekämpft? Kann es sich vllt um Eiter handeln, den der Arzt beim Ziehen des Zahnes nichtt entfernt hat? Ich habe Angst, dass man um das zu Entfernen den vorderen Zahn ziehen muss obwohl der vollkommen ohne Schäden ist...

...zur Frage

Aphten im Mundbereich- hat jemand eine Lösung?

Hallo, ich bin 22 und mich plagen schon seit zehn Jahren Aphten:-( hauptsächlich habe ich sie auf den Backeninnenseite und auf der Kinninnenseite.

Ich war auch schon bei unzähligen Ärzten, habe einen Allergietest, Blutabnahme, Biopsie gemacht. Ich war auch beim Zahnarzt, an den Zähnen liegt es auch nicht. Die Dinger wurden auch schon veätzt (autsch), ich bekam auch verschiedene Salben und Flüssigkeiten zum Schmieren. Diese haben meines Erachtens nach die Aphten nur betäubt, kleiner wurden sie dadurch nicht. Auch heilten sie dadurch nicht schneller ab. Ab Immunsystem liegt es laut Arzt nicht und auch sonst waren alle Befunde unauffällig.

Früher waren die Aphten ziemlich klein und sie heilten ziemlich schnell ab, weshalb sie nicht einen allzu großes Problem darstellten. Seit etwa zwei Jahren kommen sie jeden Monat und wenn, dann kommen gleich 3-4 auf einmal. Das Problem dabei ist das sie ziemlich groß sind, meistens haben sie einen Durchmesser von 1 cm. Dadurch schmerzen sie natürlich auch sehr.

Die Aphten beeinträchtigen mich schon ziemlich in meiner Lebensweise. Das normale Essen ist für mich zeitenweise nicht mehr möglich. Das Reden fällt mir auch schwer, vor allem morgens, weil meine Lippen nachts sehr anschwellen und dadurch aufplatzen. Ich kann manchmal meinen Mann nicht einmal küssen, weil jede Verformung der Lippen Schmerzen bereitet.

Eine Aphte ist seit einer Woche auf der Kinninnenseite und eine auf der Zunge. Heute Morgen habe ich auch noch eine auf der Backeninnenseite entdeckt.

Hat noch jemand Probleme mit Aphten? Hat jemand eine Lösung dafür gefunden? Ich wäre für jeden Ratschlag dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?