blähungen durch zu gesunde ernährung?

7 Antworten

kann mir keine wirklich gesunde ernährung ohne diese blähenden lebensmittel vorstellen...habt ihr vielleicht ähnliche erfahrungen oder ideen wie man das problem lösen könnte..?

Hallo Schleckermaul

Ich vermute das du vielleicht eine Laktose Intoleranz hast, hole dir mal Laktase Tabletten in der Apotheke oder Drogerie Markt, mir helfen sie, Ausserdem kannst du Anis-Fenchel-Kümmel Tee trinken, der hilft gegen Blähungen. Ich trinke täglich davon ca 1 Liter.

Gruß Mahut

Es könnte eine Laktosetoleranz bei dir vorliegen. Eine gute Freundin hatte auch immer sehr starke Blähungen und einen aufgeblähten Bauch. Seitdem nimmt sie laktosefreie Jogurts, Quark und Milch zu sich oder eben Laktasetabletten aus der Drogerie, falls es sich nicht vermeiden lässt, komplett auf Laktose zu verzichten, z.B. im Restaurant. Ihr geht es seit ihrer Umstellung sehr gut!

Esse jeden Tag das gleiche - ist das schädlich?

Hallo Leute!

Ich esse eigentlich immer das selbe. Das war schon immer so, sogar im Kindergarten wollte ich jeden Tag das gleiche essen. Ich bin nicht wählerisch, esse eigentlich alles (war mal 4 Monate in Afrika im Waisenhaus und hab mich dort nur von Kartoffelzeugs, Gemüse und Milch ernährt^^) und bin mit allem zufrieden.

Ich mache 2 Mal pro Woche Kunsstturnen, 2 Mal die Woche Kraftsport und 1 Mal die Woche Ausdauer (studiere Sport). Sonst sitze ich nur vor dem PC oder auf der Uni und lerne!

Da jetzt aber alle so verrückt wegen ihrer Ernährung sind, hab ich auch begonnen mir Gedanken darüber zu machen, ob das eigentlich gesund ist, was ich esse! Paleo ja oder nein - Kohlehydrate ja oder nein? Ich brauchs auf jeden Fall einfach, muss mein Zeug immer mit zur Uni nehmen können (kein Geld jeden Tag essen zu gehen)

Ich muss dazu sagen, dass ich leider kein Obst oder rohes Gemüse essen kann, krieg davon übelst Magenschmerzen und Blähungen. Also kann ich beides nur gekocht essen und nur in Maßen!

Ich möchte mit meiner Ernährung mein Gewicht halten, alle Nährstoffe zuführen, die ich brauche und genügend Eiweiß für den Muskelaufbau/erhalt zu mir nehmen.

Ich bin 1,62m groß und wiege 52kg!

Hier mein Essensplan:

Frühstück:

Cappuccino, 2 Scheiben Eiweißbrot, Kräuteraufstrich, Schinken, Emmentaler, 1 Banane oder Cappuccino, 100 gr Haferflocken, etwas Milch, 1 Banane oder Cappuccino, 3 Eier+1 Scheibe Vollkornbrot, 1 Banane

Mittag (vor dem Training): 250gr Magequark, 2 Löffel Erdbeerjoghurt, 20gr gesüßtes Müsli+20gr Haferflocken, etwas Milch zu einem Shake gemixt, 1 Banane

Snack: ganz verschieden, aber irgendwas mit knapp 400kcal, zB Nüsse, Obst, Eis, Schokkopudding,...

Abend: 200gr Fleich (Pute, Schwein, Rind), 150gr Vollkornreis/Quinoa/Kartoffeln, 150gr Tiefkühlgemüse, Ketchup Nachtisch: Schokopudding oder Kakao

Komme damit auf geschätzte 1800-1900kcal und fühle mich eig gut damit. Auch mein Blutbild ist ok.

Aber ist das wirklich gesund? Was meint ihr?

...zur Frage

Ist Activia hilfreich oder nur Schrott ?

Ich hab gelesen dass joghurt die darmflora aufbaut .Also sollte ich da eher auf activia actimel und co. zurückgreifen oder reicht da auch ein löffel billiges joghurt ?

...zur Frage

Was genau versteht man unter '"vitalstoffreicher Ernährung"?

Dass man dabei viel Gemüse und Obst essen soll weiß ich schon. Aber wie lange dürfen diese Frischgemüsesorten denn gelagert werden, um noch als vitalstoffreich zu gelten? Sind frisch gepresste Obstsäfte auch vitalstoffreich? Darf man Gemüse kochen, damit es noch als vitalstoffreich gilt?

...zur Frage

Wie erkenne ich, dass echte Früchte in meinem Joghurt sind?

Ich habe von einer Bekannten erzählt bekommen, das die Früchte im Fruchtjoghurt oft leider keine Früchte sind, sondern Pilze, die nur künstlich nach Früchten schmecken. Das ist zum einen einfach nur ekelig, zum anderen hat es für mich dann nichts mehr mit einer natürlichen und gesunden Ernährung zu tun. Wie kann man überprüfen, was wirklich drin steckt?

...zur Frage

Sind Zwischenmahlzeiten gesund?

Ich esse 3mal täglich normal und dann zwischen Frühstück und Mittag- und zwischen Mittag- und Abendessen nochmal eine Kleinigkeit, wie ein Obst, ein Joghurt oder eine süße Kleinigkeit. Ich erhoffe mir dann immer, dass ich nicht so viel zu den Hauptmahlzeiten esse, was meistens auch ganz gut funktioniert. Sind diese kleinen Zwischenmahlzeiten gesund?

...zur Frage

Ernährung bei grenzwertigem Zucker - wie beuge ich Diabetes vor?

Mein Hausarzt meinte bei der letzten Routineuntersuchung (lasse mich regelmäßig komplett durchuntersuchen), dass meine Zuckerwerte an der Grenze seien und ich bei der Ernährung ein bisschen aufpassen soll. Näheres hat er dazu aber nicht gesagt. Sollte ich dann ganz auf Zucker verzichten oder kann ich mir schon auch mal etwas Süßes gönnen? Ich lebe zwar weitestgehend gesund, mache Sport, esse viel Obst und Gemüse, aber so ein Stückchen Kuchen zum Kaffee oder ein bisschen Schokolade muss schon ab und an sein. Oder sollte ich mir das dann lieber abgewöhnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?