Blähungen durch Weizenmehl - was kann ich tun?

1 Antwort

Es kann auch sein, daß der Weizen die anderen Lebensmittel unverträglich macht, wenn es Weißmehl ist; ich hatte das mal. Macht selbstgemahlener Vollkornweizen dieselben Störungen?

Sonst würde ich mal Dinkel ausprobieren, wie Kire1 sagt.

Ich hatte immer fürchterliche Blähungen, dann meine Ernährung umgestellt nach Dr. M.O.Bruker, das war sehr gut, aber dann vertrug ich Weißmehl (und Zucker - kann das Dein Problem sein?) nicht mehr, keine Salzstangen, noch nicht mal die Panade am Fisch. Ich ließ das also alles weg und ersetzte es durch selbstgemahlenes Vollkornmehl, dann war es gut.

Wenn Du keine Mühle hast, könntest Du ja mit einem Laden ausmachen, daß Du dort einen Sack kaufst und stehenläßt und von dem aus immer frisch gemahlen bekommst (ich kannte mal eine Frau, die machte das so). Oder Du kannst sicher auch frisch gemahlenes kaufen.

Wenn es wirklich am Gluten liegt, würde ich darauf achten, trotzdem nur Vollkorn-/Naturgetreide zu kaufen, auch wenn es glutenfrei ist. Du tust Deinem Körper nichts Gutes, wenn Du immer nur Auszugsware zu Dir nimmst.

Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?