BITTE UM HILFE: Attest wegen Überforderung?

3 Antworten

Ein Grund für eine Krankschreibung sind deine ständigen Rückenschmerzen beim schleppen und tragen der schweren Pakete, aber ich glaube nicht die Überlastung, es sei denn du hättest so einen Arzt wie ich ihn hatte.

Hallo canberra,

ich fürchte da bist Du im absoluten Dschungel gelandet. Im letzten Jahr lief ein Film zum Thema von Günter Wallraff. Die Welt schreibt dazu - Im Reich der Paket-Sklaven geht es ruppig zu!

http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/wallraff-enthuellungen-gls-weist-wallraffs-vorwuerfe-zurueck,10808230,16153740.html

In diesem Gewerbe ist die Fluktuation extrem hoch. Wenn Jemand ausfällt müssen dei anderen Paketzusteller doppelt ran. Dazu kommt das es dann noch Sub-Subuntzernehmen gibt die für die Post udgl. arbeiten. Das heißt wenn der Postmitarbeiter heim kommt kaputt und der der beim Sub-Subunternehmen angestellt ist haben beide deutlich unterschiedliche Einkommen.

Es gibt eigentlich NIEMAND der die Tour normal schafft. Also in der vorgeschriebenen Arbeitszeit. Der Ausweg für viele Paketzusteller beim Nachbarn abgeben oder bei einem Geschäft im Haus udgl..

Es wird Dir nichts anderes übrig bleiben als zum Arzt zu gehen und zu hoffen das der Dich aufgrund der Rückenschmerzen krank schreibt. Eine Kündigung Deinerseits hätte zur Folge das die Arbeitsagentur Dir das Arbeitslosengeld befristet sperrt falls Du ....obwohl die ganz genau Bescheid wissen was da abläuft. Ich würde Dir raten einmal bei Verdi.de vorbei zu schauen und Deine Situation zu schildern. Man kann da auch mit sehr geringen Einkommen Mitglied werden und Rechtsberatung bekommen. Ob man in solch einer Situation Hilfe bekommt oder nur Augen zu und durch ?

..die scheinen mit mir zufrieden zu sein...nun das wird so bleiben so lange am Abend die Pakete raus sind ob in 10 oder 16 Stunden natürlich werden Überstunden nicht gezahlt.

Alles Gute Stephan

Hallo, wenn Du zu Deinem Hausarzt ein gutes Verhältnis hast, sehe ich da kein Problem, zumal Du ja starke Rückenschmerzen hast. Hebst Du auch richtig? Mein Paketbote hatte als ganz junger Mann bereits einen Bandscheibenvorfall. Daraufhin ist er in eine Rückenschule gegangen und zu lernen, wie man sich richtig bückt beim schweren Anheben von Lasten.

http://www.kade.de/fileadmin/assets/patienten-informationen/rueckenschule.pdf

Ein Arzt kann beurteilen, ob jemand eine Gefälligkeitsattest haben möchte oder ernsthafte Probleme hat und einfach nicht mehr kann. Du musst es auf einen Versuch ankommen lassen. Alles Gute. lg Gerda

Hier noch ein Link, wo richtiges Bücken beim Heben von schweren Gegenständen gut demonstriert wird

https://www.google.de/search?q=Richtiges+B%C3%BCcken&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=qFO3VMq0GoLnywPYsIDoAQ&ved=0CCIQsAQ&biw=1702&bih=1009

0
@gerdavh

Mag nett gemeint sein, aber wie man richtig hebt, interessiert mich für diese Arbeit nicht mehr. Für mich steht fest, mit dieser Arbeit ist Schluss, die Frage ist nur das WIE des Aufhörens.

0

Was möchtest Du wissen?