bitte lieber gott mach mich gesund

Support

Liebe/r nino6,

Deine Frage ist recht schwer zu verstehen. Bitte achte zukünftig darauf, Deine Fragen konkreter und kompakter zu formulieren , um zu erläutern, worum es Dir genau geht, damit die anderen User Deine Frage verstehen und Dir einen hilfreichen Rat geben können.

Herzliche Grüsse

Klaus vom gesundheitsfrage.net-Support

3 Antworten

Entweder Du brauchst eine neue Tastatur oder...? Ich habe große Mühe dieses Wortgestammel bis zum Ende zu lesen. Es ist extrem anstrengend. Habe nicht wirklich verstanden um was es exakt geht. Manche Worte / Silben verstehe ich überhaupt nicht, kann mir auch aus dem Zusammenhang heraus keinen Reim drauf machen. Meine Empfehlung: Bevor Du einen Text losschickst, lies ihn nochmals durch und berichtige alle Fehler. Besonders bei solch langen Texten ist das hilfreich für den interessierten Leser. Das erleichtert das Verstehen der Frage und lässt auch exaktere Antworten zu. Ich tu mir das jetzt nicht nochmal an alles zu lesen.

dnake hiilft mir jetz auch alles sehr viel hir

0

soviel feingefühl hättest du dir sparen können

0

Dann bring mal etwas phantasie auf, dieser arme kerl, hat andere sorgen als die rechtschreibung!! Kannst du das verstehen? Vermutlich ja nicht!!!

0

Hallo, lieber Nino! Oh, das ist ein sehr langer Text, nun habe ich es gerade geschafft ihn durchzulesen. Da sich, wie du ja bereits schriebst, durch deine Traurigkeit ein paar Fehlerchen eingeschlichen haben, hatte ich etwas Mühe beim Lesen, aber macht ja nichts. Erstmal finde ich deine Überschrift toll, ich finde es auch schön, dass du weiter unterhalb des Textes schriebst, dass du betest, weisst du, beten hilft sehr, gerade wenn wir mal nicht weiterwissen, in glaube ja auch an Gott und das gibt einem schon sehr viel Kraft. Es fällt auf, dass du sehr oft an deine Krankheit denkst und ich nehme an, das hindert dich an deinem normalen jugendlichen Leben. Du solltest dich einer Sportgruppe anschliessen, die für dich geeignet ist, es gibt auch welche für Asthmapatienten, sogar für Menschen mit Herzproblemen, du könntest bei deinem Arzt nachfragen oder bei deiner Krankenkasse. Wenn wir nämlich ständig an mögliche Krankheiten denken und immer in Angst davor leben, macht uns das erst recht krank, Nino. Du solltest dir etwas suchen, was dich fröhlich macht , ein Hobby vielleicht, was dich von der Angst ablenkt. So, Nino, falls ich dir noch nicht weiterhelfen konnte, setze ich dir noch eine Nummer drunter, wo Menschen anrufen können, die Probleme haben, ist kostenlos und dir wird zugehört. Alles Gute für dich, möge es dir bald besser gehen!! 0800/1110111 oder 0800/1110222

ja das problem ist ja halt ich kann nciht alleine zum sport oder besser gesagt raus gehen ich trau mcih danicht anzurufen

0
@nino6

Du kannst dich ruhig trauen, dort anzurufen, was meinst du wieviele Menschen täglich dort anrufen, du kannst auch anonym bleiben, gib dir einen Ruck und mach das, reden hilft oft, probier es !

0
@elliellen

Also ich glaub schon lang nicht mehr an einen "Gott" aber das hilft ja auch nicht.^^ Hab dafür auch eine Antwort dagelassen^^

0

Liebe/r nino6! Ängste sind generell gut für uns, sie warnen bzw. beschützen uns vor gefährlichen Situationen. Deine Angst ist jedoch ein so starkes Gefühl, das sie dich an einem glücklichen und zufriedenen Leben hindert. Weil Gefühle im Kopf entstehen, können sie auch dort wieder aufgelöst werden. Dies ist in einer Psycho-/Verhaltenstherapie oder auch stationären Therapie möglich. Wenn ein tiefer liegendes Problem die Ursache ist, kann dir die Gefühlshypnose helfen. In einem völlig entspannten, tranceähnlichen Ruhezustand kannst du mithilfe eines erfahrenen Hypnosetherapeuten Lösungen für deine belastende Situation entwickeln. Mehr dazu unter folgendem Link: http://www.youtube.com/watch?v=HIzTvyuEJmQ&feature=player_embedded

http://www.youtube.com/watch?v=HIzTvyuEJmQ&feature=player_embedded

übelkeit erbrechen schüttelfrost herzrasen

ich (24jahre) leide seit dem 29.12.13 immer wieder am erbrechen in unregelmässigen abständen meist morgens bis in dän späderen nachmittag. die symtome die ich haben sind: erbrechen ständige übelkeit kopfschmerzen kalterschweiss schüttelfrost zittern herzrasen rückenschmwezen magen schmärzen (wie ein druck) zum teil schwindel und druchfall/verstopfungen Musste am sa den 1.2.14 in spital wegen herzrasen ich bekamm kaum noch luft und musste mich dan zum erbrechen zwingen weil ich dachte ich ersticke meine schläffen haben pulsiert und mein kopf ist sehr warm geworde jedoch ohne fieber immer unter 38grad. mein ganzer körper wahr am zittern vorallem die beine ich muste durch den mund atmen weill es mir sonst noch üblehr wahr... die ärzte haben bereitz vollgendes kontroliert: schielddrüsen sind ok leberwärte auch ok herz auch ok stuhlgang auch ok uhrin probe ok kein HIV nicht schwanger magenspieglung ok ultraschall kontrolle ok röngenbielder von brustkorb ok ich bin wirklich ratlohs was das sein kann ich habe auch eine gute psychische verfassung wie ich das beurteilen kann freude an der arbeit glücklich in der bezihung alles passt so weit. Es macht mich jedoch wansinig das diese ärzte nichts finden... deshalb fühle ich mich mitler weile unverstanden nicht ernstgenommen und einwenig belechelt obwohl mein hausarzt wirklich sehe das es mir nicht gutgeht.... sonstige infos ich rauche gras jedoch hat mir das meist gegen die übelkeit gehulfen und ich fühlte mich auch sonst besser wenn ich geraucht habe hab schon ausprobiert jetz nicht mer zu rauchen jedoch ist es mir dan meist noch üblär wie sonst.... ich bitte euch um hielfe weil ich wirklich nicht merh weiter weis und es an meinen kräften zehrt....

bitte nur ernstgenommene antworten (sry für diese miese rechtschreibung bin legastenikerin...)

...zur Frage

BITTE HELFT MIR unendliche schmerzen und nix hilft

[b]Erstmal wollt ich hallo sagen und mich im vorraus für jede antwort bedanken! ich brauch dringend ihre hilfe Ich hoffe ich kann mein problem hier verständlich machen.

Also um mein problem richtig zu erklären muss ich kurz was zu mir erzählen. (ich halt es kurz) Nun bin ich 32jahre alt,mit 18 hab ich angefangen heroin zu spritzen(nie viel aber natürlich genug um abhängig zu sein) hab auch nie wirklich versucht aufzuhören.Erst vor vier jahre versuch mit methadon dem heroin zu entsagen seit nun 7monaten bin ich nurnoch auf metha.(ich bekomme nun25ml methadon ich weis es ist extren viel hat aber seine gründe) da ich immer in die leiste gespritzt hab(ich weis überhaupt nicht gut)dardurch hab ich an beiden beinen offene wunden links=am knöchen innen 3x4cm /rechts schienbein 4x7cm diagnose ulcus...? ich hatte 3x hauttranzplantertionen/masch(sorry rechtschreiung) die letzte masch war im mai und die ist auch nicht angegangen so das ich schonwieder im krankenhaus war und sie diesmal keine masch machten sondern die wunden nur sauber gemacht haben(diesmal war ich auf der plastischen chirurgie) mein problem ist das ich jetz vor schmerzen nur noch im bett liegen kann . voe zwei wochen hab ich noch nicht ganz soviel metha bekommen.im krankenhaus hab ich 2x800ibo+4x500novamin und 60-80mgoxycodon die oxys wurden nach 4 tagen abgesetzt ekommen und nix . nix hilft .also haben die mich von 19 auf 25ml hochgesetzt und wurde entlassen.nun sitz ich hier und würde mir amliebsten den strick nehmen.(ernsthaft) mir wurde gesagt meine toleranz sei extrem hoch es wäre schwer mich in narkose zu halten. und vor 4jahren wurde ich ins künstliche koma gelegt(multibles oranversagen auf grund blut vergiftung)die meinten die mussten mir die dreifache doses geben und ich wurde von alleine wach sie konnten mich nicht länger im koma halten also wurd ich früher wach als geplant. was soll ich tun ich sitz die meiste zeit heulend hier und weis nicht weiter. freitot ist zwar kein wirkliche alternative aber.... hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?