Bin müde aber kann trotzdem nicht schlafen, was hilft?

4 Antworten

Du solltest versuchen, abends besser "runter zu kommen". Schweres Essen, Alkohol und Fernsehen sind da leider kontraproduktiv. Vielleicht hilft es, wenn du dich vor dem Schlafengehen nochmal auspowerst oder zumindest einen Spaziergang an der frischen Luft machst. Da kann man dann den Tag nochmal revuepassieren lassen und ist dann im Bett entspannter.

Hallo,

Du hast mit ziemlicher Sicherheit einen Vitamin-Mangel. Bei Stress werden mehr Vitamine benötigt. Du kannst zum Besispiel Vitamin B annehmen. Aber aufpassen, Wenn solcher Zurstand ziemlich lange dauern wird, länger als sechs Monate, dann kann es zu chronischen Erschöpfungssyndrom kommen, das wäre nicht wünschenswert. Hier eine gute Internetseite, die mir auch in meiner Zeit geholfen hat. http://xn--erschpfungssyndrom-h3b.net/ Mit freundlichen Grüßen, Stefi

Zum einschlafen könntest du es mal mit Autogenem Training versuchen die CDs dafür gibt es mittlerweile fast überall und auch günstige oder auch ein paar kostenlose Apps gibt es. Hast du auch mal nach deiner Schilddrüse schauen lassen, die kann auch ab und zu auslöse dafür sein. Wichtig ist das du versuchst nach der Arbeit runterzukommen.

Hausgemachte Augenpflege, was gibt es da?

An manchen Tagen habe ich müde, zerknitterte und geschwollene Augen. Was hilft schnell, die Augen wieder frisch werden zu lassen? Gibt es da auch ein Hausmittel?

...zur Frage

Wieso kann ich morgens nicht aufwachen?

Hallo Zusammen,

ich gehe um ca. 23 Uhr schlafen und mein Wecker klingelt um 7 Uhr. Es ist unmöglich für mich aufzuwachen! Der Wecker klingelt eine gefühlte Ewigkeit bis ich ihn dann weg drücke um sofort wieder einzuschlafen. Meine Augen fallen einfach zu und ich komme mir schon doof vor sowas zu erzählen, weil ich meistens nur zu hören bekomme, dass es eine Frage der Disziplin ist früh aufzustehen. Es dauert meistens eine Stunde bis ich so wach werde um überhaupt aufstehen zu können. Ich habe schon alles ausprobiert von früher schlafen gehen bis später schlafen gehen, den Wecker vom Bett weg stellen, so dass ich aufstehen muss (das ist dann aber garnicht erst passiert), mein Handy liegt inzwischen auch die Nacht über in einem anderen Raum und ansonsten gibt es keine Elektrogeräte in meinem Schlafzimmer. Dadurch muss ich mich natürlich morgens immer abhetzen und sobald ich auf dem Weg zur Arbeit auf der Autobahn bin fallen mir meine Augen einfach wie beim Sekundenschlaf zu. Ich weiß wie gefährlich das ist und habe auch jeden morgen Angst bevor ich los fahre aber ich habe das einfach nicht unter Kontrolle. Sobald ich auf der Arbeit bin geht es mit der Müdigkeit und wird über den Mittag hin auch besser. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir einen Rat geben. Meine Überlegung ist ob es eventuell etwas mit der Psyche zutun hat.

...zur Frage

Ständig unter Zeitdruck, fühle mich ausgelaugt und was hilft jetzt?

Seit Monaten stehe ich schon unter Zeitdruck, ich arbeite dauernd mit einem hohen Tempo und kann kaum mal Pausen einlegen, weil ich so viel zu tun habe. Ich fühle mich mittlerweile sehr müde. Auf ausreichend Schlaf komme ich: ich schlafe so 7 bis 8 Stunden und nur manchmal weniger als 7 Stunden. Trotzdem bin ich nach dem Aufstehen nach 2-3 Stunden wieder sehr müde und könnte ins Bett gehen. Was hilft? ich muss noch eine Weile durchhalten und dann habe ich es geschafft und kann wieder mit einem normalen Arbeitspensum planen.

...zur Frage

Mir ist bewusst das ich schlafe (irgendwie aber auch wach), meist wiederholt sich ein Traum oder Wörter hunderte Male, aber beeinflussen kann ich nichts?

Ich habe manchmal (immer häufiger) beim Schlafen das Gefühl als wüsste ich das ich im Bett liege (wach bin), körperlich kann ich aber nichts steuern (meine Augen bleiben geschlossen etc.) Panik bekomme ich auch keine. Mein "Traum", manchmal nur eine Sache oder Wörter wiederholen sich tausende Male, letzte Nacht zum Beispiel die Wörter "Mandel- und Cashewmus"... habe für das Abendessen eins verwendet und das andere Wort gelesen. Diese Art von Schlaf macht mich unglaublich wütend, da mir ja bewusst ist, dass immer wieder das selbe sich abspielt, aber ich kann es nicht stoppen. So als wäre man körperlich gelähmt und man müsste sich acht Stunden lang eine CD mit nur zwei Wörtern anhören. Nach so einer Nacht bin ich genau so müde als hätte ich nicht geschlafen!(!!) Manchmal wache ich dann doch ein Mal in der Nacht auf ( gehe aufs Klo) und wenn ich im Bett liege geht das gleiche gleich wieder los! Selbst in dem Moment im Bad kann ich meine Gedanken nicht wirklich ändern ( kann zwar an was anderes denken, aber das wird sofort wieder gelöscht). Weiß jemand was das ist?

...zur Frage

Warum schlafe ich 1,5 Stunden und bin danach FIT?

Hallo zusammen, ich habe da folgende Frage. Zur Zeit tritt es min. 1 mal in der Woche auf, dass ich Abends müde bin, mich dann logischerweise ins Bett lege (so müde das mir schon schwindelig ist und ich die Augen kaum auf halten kann). Ich schlafe dann sofort ein. Ohne Hilfsmittel. Kein TV! manchmal schaue ich nochmal kurz auf dem Smartphone nach dem Wetter oder bei Facebook. Oder höre noch ein Hörbuch. Aber meist schlafe ich einfach so ein. Nach 1,5 Stunden wache ich wieder auf und bin Topfit und könnte meine Arbeiten erledigen.

Diese Nacht war es auch so. Ich bin um 23 Uhr ins Bett, sofort eingeschlafen und war halb 1 wieder aufgewacht und hätte dann frühstücken können und mit dem Hund raus gehen können und dann arbeiten können.

Ich bin allerdings liegen geblieben und habe 45 Min progressive Muskelentspannung gemacht, weil ich schon sehr aufgedreht war und das Herz schlug schnell. Wie gestresst.

Nach der Muskelentspannung war ich dann wieder runter gekommen. Hab dann aber noch eine Doku geguckt auf dem Smartphone (ich nutze immer einen Lichtfilter) dann wurde ich wieder müde und bin ruhig eingeschlafen.

Das war dann ca. 4 Uhr Morgens und um 7 Uhr war ich auch wieder allein aufgewacht. Ich war nicht besonders müde und habe mich auch nicht irgendwie schlecht gefühlt.

Warum passiert das denn??? Ich habe immer den selben Ablauf in etwa. Normalwehrweise gehe ich ins Bett wenn ich müde bin. Es ist immer in etwa die Zeit zwischen 23 Uhr und 24 Uhr. manchmal auch 1 Uhr morgens, weil ich da eben nicht müde bin. Zur Zeit stehe ich ca. halb 7 auf. Ich habe auch festgestellt, dass wenn ich genau 5 Stunden komplett durch schlafe, ohne auf Toilette zu müssen, dann fühle ich mich am besten. Bei 8 Std. Schlaf fühle ich mich irgendwie übermüdet und total gerädert,

Ich habe eine APP installiert. Wenn ich aus einer Leichtschlafphase aufwache, bin ich nicht so müde als wenn ich aus der Tiefschlaffphase oder Traumphase aufwache.

Kann es sein das auch 1,5 bis 2 Stunden Schlaf reichen? Wenn ich am Wochenende nochmal einschlafe Morgens für 2 Stunden fühle ich mich total erschlagen. Ich achte darauf Abends vor dem Schlaf 30 Minuten davor kein PC mehr zu benutzen oder Probleme zu wälzen.

Ich freue mich auf einige Ideen. Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?