Bin krank aber meine Mitschüler glauben mir nicht was jetzt?

4 Antworten

Hallo,

Deine Schulkameraden hat das doch garnichts anzugehen, ob du krank bis oder nicht. An meiner Schule bin ich Schulsprecherin und auch Schülervertreterin, das sind bei uns 2 verschiedene Sachen. Das eine ist, dass ich die Schüler und die Schule zu vertreten habe, das andere, dass ich einen bestimmten Schüler zu vertreten habe.

An unserer Schule ist klar festgelegt, dass eine Krankmeldung nur den Klassenlehrer zu interessieren hat. Bei häufigerem Fehlen auch den Schulleiter, der dann Maßnahmen ergreifen muss.

An unserer Schule wurde auch ein neues Zeitkonzept umgesetzt. Für Klassenarbeiten morgens ab 7:15 bis 9:30 Uhr. Und dann ab 10:00 Uhr regulärer Schulbeginn. Seit dieser Umsetzung hat kein Schüler mehr gefehlt. Ansonsten, wenn um 11 Uhr bereits 25°C sind, gibt es Hitzefrei. Auch wenn es 10 Grad Frost sind. Dafür gibt es ja diese Wärmekissen. Wenn der Computer sagt es ist zu warm, dann ist es so und Computer irren nicht und kann man auch nicht betrügen. Meint unser Schulleiter.

Wenn du das Gefühl hast, dass du dich vor deinen Schulkameraden rechtfertigen musst, dann gehe doch zum Arzt und lasse dich krankschreiben.

So etwas kam vor etwa einem Jahr bei uns vor, bei einer Schülerin mit schwerer Lungenerkrankung, die den Sportunterricht nicht machen darf. Darauf hin habe ich mit ihr den Termin beim Amtsarzt erwirkt um Frieden in die Sache zu bringen und von Seiten der Schulleitung gab es eine klare Anweisung an die Schüler. Ich hätte nicht gedacht, dass es an einer Schule für angeblich Hochbegabte, so viele Dumme dabei sind.

Also denke auch daran: jeder kann einen IQ-Test machen. Aber einen Dummheitstest, den gibt es nicht, weil den DQ will keiner wissen. Aber spüren dürfen wir ihn. Und das sollte auch ein Argument gegen deine Mitschüler sein, dass du psychisch auch mehr stärke zeigst.

Da gebe ich Laura recht, es geht deine Mitschüler nichts an ob du krank bist und was du hast. Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan, aber als ehemaliges Mobbing Opfer rate ich dir: steh drüber. Lass dich nicht verletzen. Solche Leute sind es nicht wert!

2

Ich verstehe sowohl dich, als auch deine Mitschüler. Verschlafen kann man schon mal, aber dann sollte man dazu stehen und ehrlich sein. Glaube mir, wenn du in die Schule gehst auch zur 2. oder Stunde und sagst, ich habe verschlafen, es tut mir leid, ich werde in Zukunft 2 Wecker stellen, dann steigt deine Glaubwürdigkeit bei den Schülern und auch du hast einen Nutzen davon. Du stellst dich den Tatsachen und du suchst nach Wegen, nicht wieder zu verschlafen.

Wenn es dir wirklich schlecht geht, dann sage doch einfach, ich muss mich laufend übergeben und bin krank. Im Übrigenb ist es immer gut, zum Arzt zu gehen und sich ein Attest ausstellen zu lassen. Dann kann dich keiner angehen oder dir was unterstellen.

Immer wenn jemand zu spät kommt schreiben gleich alle ZU SPÄT oder SCHULORDNUNG ABSCHREIBEN und ich will einfach nicht das die gleich so ausrasten

0
@Edily

Das musst du schon aushalten, denn dann passiert es nicht wieder, weil du das verinnerlichst. Durch Ausreden verschlimmerst du nur das Problem und es begleitet dich länger und belastet dich zusätzlich. Du wirst unglaubwürdig.

1
@Edily

Menschen die so sind, wirst Du nicht ändern und Du solltest nicht bestrebt sein,Dich an ausrastende Menschen zu halten. Das ist Zeitverschwendung. Bist Du eher der ruhige Typ ? Ansonsten ist eine Ansage fällig, egal, ob da 10 oder 100 Menschen stehen. Aber ich denke, das viele junge Menschen das noch nicht können, man kann es aber lernen.

1

Du bist noch sehr jung, aber ich kann Dir nur sagen " das muss Dir am Arsch vorbeigehen". Denn, die Anderen haben ein Problem und machen es zu Deinem. Ich empfehle Dir Vera. F. Birkenbihl. Ein kurzes Video findet sich hinter dem folgenden Link. Das Video geht etwa 7 Minuten und verdeutlicht Vieles sehr gut.

https://www.youtube.com/watch?v=waapshe0fSc

Sport ja oder nein?

Habe heftige Halsschmerzen u.s.w .

Habe aber auch im kommender zeit Meisterschaften, Prüfungen und sowas sollte ich lieber Zuhause bleiben und wenn ich wieder fit bin richtig rein hauen . Ich bin so eine so lange kein bruch fällt das Training nicht aus!

Hat jm. Irgendwelche agumente die mich eventuell umstimmen können ?(Weiß klingt komisch aber ich will zum Training )

...zur Frage

Bin ich wirklich hypochondrisch erkrankt, oder doch veranlagt?

Wenn ich ein Hypochonder bin, dann müsste doch das meiste bei mir zutreffen. Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Hypochondrie

Was meint ihr?

Zurzeit gehe ich jede Woche zu meinem Psychologen, der meint ich sei intelligent und mein Umfeld würde mir schaden. In einer Sitzung habe ich ihn gefragt, ob eine gute Intelligenz mir nicht bei helfen würde und es mit einer angeworbenen guten Intelligenz nicht besser klar kommen würde und dementsprechend alles im Gleichgewicht ist. Ansonsten würde ich nicht als intelligent abgestempelt werden, meiner Meinung, weil mein Umfeld mir schadet, laut meinem Psychologen. Allerdings merke ich es manchmal selbst, dass ein gewisses Potenzial in mir steckt. Nur momentan komme ich nicht aus mir raus. Viele Wortfindungsstörung. Früher hatte ich ein ausgeprägteres Sprachbild und konnte es auch "mündlich" benutzen. Zurzeit bin ich aber total eingeschränkt.

Mein Psychologe nennt das zu viele Probleme haben.

Aber wenn man es so sieht, dann wären die oben genannten "Probleme" gar nicht entstanden, wenn ich mich in mein Leben eingewöhnen, hätte Können.Denn anfangs wies ich viele Probleme auf, die meisten davon sind vor allem im sozialen Bereich. In der Schule wollte ich nicht wahr haben, dass Mitschüler mit mir befreundet sein wollten und somit hat sich meine Persönlichkeit auch dahin entfaltet. In der Grundschule waren es nur Kollegen man redete nicht über seine Probleme, aber ich hätte es zu dieser Zeit gerne getan. Denn ich hatte viele Selbstzweifel. Ich nahm diese Probleme mit mir also an. Habe sie auch jetzt schon mein ganzes Leben. In der Grundschule wurde ich auch manchmal geärgert. Zu der Zeit hatten wir auch viele Probleme Zuhause, die ich annahm. Es war also ein Zwischenspiel der Emotionen und der Gefühlen zwischen Schule und meinem Privatleben. Das was ich damals so fühlte könnte man so anordnen, dass das direkt unter der Persönlichkeitsentfaltung geht.

-Hypochondrie Zurzeit befasse ich mich nicht mehr mit möglichen Krankheiten. Mein Psychologe sagte, als ihm die jetzige Lage in Bezug auf das Suchen nach Krankheiten schilderte, dass ich dennoch viele Probleme habe und er denkt ich bin nicht allein dafür verantwortlich, dass es mir so schlecht geht. Meistens liegt es auch an dem Umfeld, warf er in das Gespräch. Wenn man es Gespräch nenne konnte, denn ich werde lieber mit Fragen durchbohrt, als dass, ich selbst welche stelle.

Ich bin 15 Jahre alt und mache mir gerade große Sorgen um meine Zukunft. Meine Noten sahen noch nie so gut aus. Als Beispiel nenne ich jetzt mal Deutsch. In Deutsch stehe ich momentan schlecht, dass meiner Meinung daran liegt, dass ich mit den Zeitformen nicht zurecht komme. Die meisten Fehler sind nur in den Zeitformen vorzufinden,vor allem dann, wenn sie von mir verlangt wird. Meine Konzentration ist gut, wenn man den Tests im Internet glauben schenken kann. Mein Gedächtnis ist auch gut. Bald gehe ich auch wieder Fußball spielen.

...zur Frage

Praktikum als Altenpfleger - Erkältung

Moin,

ich soll morgen meine Praktikumsstelle als Altenpfleger antreten (erster Tag, zweiwöchiges Praktikum), habe jedoch eine Erkältung und Huste ein wenig, nun wollte ich fragen ob ich morgen zum Arzt gehen soll und eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung einreichen soll oder krank zum Praktikum gehen soll?

Ich frage mich das größtenteils, weil ich nicht weiß ob man als Pfleger im Altenheim mit einer ansteckenden Krankheit rumlaufen soll/darf.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Schmerzen im linken Bein, meistens nur der Fuß

Ich habe seit längerer Zeit-ich weiß nicht wie lange, als ich es das erste Mal bewusst gemerkt hatte, habe ich nichts dabei gedacht-Schmerzen im linken Fuß. Anfangs war es nur nach dem Sportunterricht, wenn wir iwas mit Laufen gemacht haben. Ich dachte, das wäre normal und hätte jeder, weil man sich ja beim Laufen anstrengt. Als ichFreunden davon erzählt habe, wurde klar, dass ich die einzige bin, der es so geht. Das war Mitte Februar.

In den folgenden Wochen wurde es immer schlimmer, ich musste nur 100 Meter joggen und schon war der Schmerz wieder da. Der Schmerz läuft soz. um den knöchel herum sodass ich beim Laufen den Fuß nicht anwinkeln kann. Treppen herunterlaufen geht fast nicht. Wieder etwas später hatte ich dann Schmerzen im Knie, und ein paar Tage später in der Hüfte, die weniger wurden, wenn ich von der Seite meine Hand draufpresste. Inzwischen treten die Schmerzen im Fuß oft auf, meistens 1-2 mal in der Woche, aber jedes mal nach dem Sportunterricht. Wir haben eine "Schwester" an der Schule (ich gehe auf ein Internat), aber die kann mich gar nicht leiden und ich war deshalb nie bei ihr. Ich bin sehr schüchtern, und so komisch das klingt, ich habe mich nicht getraut, meinen Eltern davon zu erzählen, geschweige denn einem Arzt, weil ich befürchte, dass sie es mir nicht glauben oder ich nur Aufmerksamkeit möchte. Aber ich treibe gern Sport. Was soll ich machen?

...zur Frage

magenschleimhautentzündung? Oder doch Magen Darm?

Hallo ich brauche dringend euren Rat! LEST ES BITTE GANZ DURCH, BITTE!!!!!

Also: Ich bin 12 Jahre alt und habe seit Freitag vor 2 Wochen (am 19.9.14) jeden Tag Übelkeit, Bauchschmerzen und ständiges Aufstoßen.Es kommt aber keine Säure hoch sondern eher Luft. An dem Tag hat bei uns in der Klasse jemand gespuckt und kurz darauf wurde MIR schlecht, ich bin aber nicht wirklich mit meiner Mitschülerin in Kontakt gekommen und war auch nicht dabei, als sie gespuckt hat. Nur dass ich mich kurz neben ihr war.

Das Komische daran ist, zu Hause ging es mit Tee und Iberogast wieder weg und kam bis Sonntag auch nicht wieder. DOCH DANN fing es Sonntagmittag wieder an: Plötzlich ganz starke Bauchschmerzen, ein Stechen und ich konnte mich kaum bewegen dann kam die Übelkeit noch dazu. Seit dem habe ich BIS JETZT noch keine Ruhe!!!!!!!!!!!Ich konnte viele Tage nicht in die Schule und habe es heute auch mal wieder nicht geschafft :( Aber andere Mitschüler und auch die, die gespuckt hat haben auch noch damit Probleme nur, dass die in die Schule können und es ihnen ''nicht so viel ausmacht'' Ich bin aber immungeschwächter als sie aber das ist eine andere Geschichte :/

Was ich dazu noch sagen muss:

BEVOR DAS GANZE ANFING... hatte ich eine Phase, wo ich jeden Tag Kopfschmerzen vom Nacken hatte und mir wurde verordnet, 5 Tage lang Ibuprofen zu nehmen. Das kann ja Magenschleimhauentzündung auslösen, oder? Und da hat man doch ähnliche Symptome??

Bitte helft mir ich war auch schon beim Arzt und der meinte, Magen Darm wäre mit Durchfall (??!!) Bei mir kommt oben und unten nix raus, hab auch Verstopfung. Ich esse auch nicht viel aber als es anfing aß ich ganz normal weiter weil ich dachte das sind Blähungen, kann es sein dass es deshalb noch nicht weg ist?? Weil ich den Magen hätte aushungern lassen müssen??!

Ich hoffe auf viele, hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Nachteile der späten pubertät

Wie ihr bereits wisst leide ich täglich seit einem Jahr an Schwindel und Schwäche und sogar staaarker Müdigkeit, obwol keine Mängel vorliegen. Ich war bis jetzt bei jedem Arzt ausser beim Frauenarzt.

Auch beim psychologen war ich und ich bin mir sicher dass meine Angststörung nur da ist weil ich seit einem Jahr an Schwindel leide. Denn die Angst ist erst seit 3 Monaten da. meine Menstruation habe ich erst mit 16 bekommen. Vor 1 1/4 Jahr. Die Probleme sind seit 1 Jahr da. Nein es ist kein eisenmangel oder schilddrüsenprovlem.

Oftmals habe ich ein ohnmachtsgefühl und während meiner Mens, die bereits nach 16-21 Tagen wieder kommt, fühlle ich mich krank und kann nicht einmal rausgehen.

Allgemein habe ich erst mit 16 brüstchen bekommen grösse A jetzt mit 17.

Soll ich zum frauenarzt gehen? hatte jemand während den ersten Mensjahren auch solche Gefühle?

Ich kann so nicht mehr leben. Ärzte sagen alles ok. (ich war in 3 verschiedenen Kliniken)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?